News - Epic Game Store : CEO: Ende der Exklusiv-Deals denkbar - unter einer Bedingung

    Von Kommentieren

    Die Spiele, die exklusiv im Epic Game Store erscheinen, verärgern viele Spieler. Das könnte bald ein Ende haben, allerdings nur unter einer Bedingung ...

    Der Epic Game Store ist vielen PC-Spielern ein echter Dorn im Auge, weil mehr und mehr Titel nur noch dort und nicht auch auf Steam erhältlich sind. Dafür gibt es jedoch einen wichtigen Grund: Entwickler erhalten von Epic deutlich mehr Geld durch den Verkauf ihrer Spiele, als es bei Steam der Fall ist.

    Laut Epics CEO Tim Sweeney könnten besagte Exklusiv-Deals schnell ein Ende finden, wenn Steam den Entwicklern schlicht mehr zahlen würde. Das erklärte er auf Nachfrage in einem Tweet. Valve müsste, genau wie Epic, bereit sein, pro verkauftem Spiel 88 Prozent der Einnahmen an den jeweiligen Entwickler abgeben. Laut Sweeney würde Epic in diesem Fall sogar in Erwägung ziehen, seine eigenen Spiele auf Steam anzubieten.

    Trotz dieser markigen Aussage ist die Sache so einfach aber nicht. Denn neben weiteren Bedingungen, darunter die Unterstützung von Freundeslisten und Cross-Play, steht Sweeneys Tweet auch im Gegensatz zu einer früheren Aussage. So erklärte er vor wenigen Wochen, dass man bei entsprechenden Anfragen von Publishern und Entwicklern weiter auf das Exklusiv-Konzept setzen werde. Der Ärger dürfte zumindest vorerst weitergehen ...

    Epic Games Store - GDC 2019 Exclusives Announcement Trailer
    Epic Games baut die Bandbreite an exklusiven Angeboten für den PC im Epic Games Store weiter aus.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel