News - Fallout 76 : Bethesda warnt: Skuriller Bug löscht Beta-Client

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kurz vor dem offiziellen Start von Fallout 76 am 14. November sollen sich Vorbesteller vorab bereits im Rahmen der B.E.T.A. durch die postapokalyptische Spielwelt schlagen dürfen. Allerdings sorgt ein skuriller Bug für Probleme und Unmut unter den Spielern.

Der Beta-Client für die vorherige Testphase in Fallout 76, bevor das Spiel Mitte des neuen Monats offiziell startet, ist mit 50 GB bei Leibe kein Leichtgewicht. Der Download nimmt auch in besser versorgten Regionen daher trotz Breitbandleitung mitunter einige Stunden in Anspruch. Da wäre es doch schön, wenn dann wenigstens alles reibungslos läuft - doch so ist es leider nicht.

Über Nacht hat Bethesda selbst Warnungen ausgesprochen, denn ein skuriller Bug sorgt auf dem PC dafür, dass der Beta-Client einfach so komplett gelöscht werden kann. Die Folge: Die 50 GB müssen anschließend erneut in Gänze heruntergeladen werden.

Um das zu vermeiden, hat der Entwickler via Twitter nun Warnungen ausgesprochen, nachdem auch in den offiziellen Foren die Post abging. Wenn ihr den Client herunterladet, solltet ihr das entsprechende Fenster auf eurem Rechner gar nicht erst anrühren. Die Löschung wird nämlich fälschlicherweise ausgeführt, wenn ihr einen falschen Button während des Download-Prozesses drückt. Also: Finger weg von dem Download-Fenster, und schon sollte es mit der Installation klappen.

Bethesda ist mit der Fehlerbehebung bereits beschäftigt, solange euer Balken sich langsam aber sicher bis zu den 100 Prozent füllt, ist alles ok. Eine Entschädigung für die Umstände gibt es in Form einer Verlängerung der B.E.T.A., die nun nicht schon am 01. November, sondern erst am 02. November um 04:00 Uhr früh endet.

Fallout 76 - Live-Action Trailer
Der neue Live-Action-Trailer zu Fallout 76 liefert euch einen postapokalyptischen Vorgeschmack der größten und detailverliebtesten Welt der Fallout-Geschichte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel