Komplettlösung - Far Cry: New Dawn : Komplettlösung & Tipps: Kampagne, Begleiter und Crafting

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry: New Dawn Komplettlösung: Heimkehr

Kim Rye hat schlechte Nachrichten für euch: Rush ist mal wieder verschwunden. Ihr sollt ihn suchen, obwohl euch kein Anhaltspunkt über seinen Aufenthaltsort zur Verfügung steht. Also verlasst ihr Prosperity und erhaltet kurz darauf Nachricht von den Zwillingen, die ein paar Geiseln in ihrer Gewalt haben. Daraufhin wechselt das Spiel von der Mission Heimkehr zu Durch die Mangel.

Durch die Mangel: den Schalter finden

Euer Ziel ist die Düngerfabrik, zu der euch die Zwillinge rufen. Die Zielmarkierung vor Ort verweist auf ein großes, rotes Silo, dessen gepanzerter Tür natürlich verschlossen ist. Genau genommen möchten die Zwillinge ein perfides Spiel mit euch spielen. Verliert ihr es, dann sind die Geiseln tot.

Zu Beginn habt ihr anderthalb Minuten Zeit, den Schalter für die Silo-Tür zu finden. Dazu sollt ihr dem Rohr folgen, das am Silo befestigt ist und zum östlich gelegenen Gebäude verläuft. Dort verschwindet es in der Wand, doch zum Glück könnt ihr zu eurer Rechten den mit Holzbrettern vernagelten Eingang zertrümmern.

Im Inneren des Gebäudes greifen euch ein paar Hunde an, die ihr schnellstmöglich erledigt – sofern ihr noch genügend Zeit habt. Falls nicht, dann spurtet lieber schnell geradewegs durch den Ostausgang, dreht euch um und lokalisiert den Schalter rechts daneben. Davor liegen noch ein paar Holzbretter, die ihr ebenfalls klein schlagen müsst.

Durch die Mangel: die vier Geiseln befreien

Danach geht das Spiel in die zweite Runde: Ihr müsst vier Geiseln befreien, um deren Hälse jeweils eine Bombe hängt. Obendrein tauschen noch ein paar Highwaymen auf, die allerdings nicht besonders aggressiv sind. Euer größtes Problem besteht im Finden der Geiseln, die nämlich erstaunlich gut versteckt sind:

  • Die erste Geisel befindet sich im flachen Südwestgebäude. Ihr könnt es von der Südseite betreten, indem ihr geduckt durch den Eingang zu kriecht.

  • Die zweite Geisel steckt in dem kleinen Schuppen, der wiederum ganz im Nordosten des Geländes steht. Der einzige Eingang befindet sich auf der Ostseite, der von einem ausrangierten Traktor blockiert wird. Ihr müsst ihn mit eurem Schweißbrenner reparieren, um die Bremse lösen und ihn somit fortbewegen zu können. Danach ist der Eingang frei und die Geisel so gut wie befreit, nachdem ihr noch die Schlüsselkarte rechts neben der Tür genommen habt.

  • Die dritte Geisel befindet sich nicht in sondern auf den purpurnen Containern ganz im Nordwesten. Ihr könnt sie deshalb von außen sowie von weitem lokalisieren.

  • Die vierte Geisel befindet sich im großen, zentralen Gebäude, dort wo ihr vorhin die Hunde bekämpft habt. Schaut euch im unteren Stockwerk die dunkle Nordwestnische mit den orangefarbenen Regalen genauer an: Dort seht ihr einen gelben Behälter und rechts daneben eine verschlossene Tür, hinter der sich die Geisel verbirgt. Der Schlüssel für die Tür hängt gleich zu eurer Linken an einem Brett.

Durch die Mangel: die Bomben im Keller entschärfen

Als Nächstes tickt ein weiteres Zeitlimit von zwei Minuten herab, gleichwohl ihr diesmal nur ein paar Bomben entschärfen sollt. Die einzige Zielmarkierung führt euch abermals ins zentrale Gebäude, wo ihr nun links neben der dunklen Nische eine Tür öffnen könnt. Sie führt euch hinab in den Keller und hin zu vier Schaltern. Ihr müsst sie einfach in der richtigen Reihenfolge betätigen, bis die damit verbundenen Lampen allesamt grün leuchten.

Die korrekte Reihenfolge erhaltet ihr durch simples Ausprobieren. Liegt ihr falsch, dann leuchten die Lampen rot und ihr müsst von vorne beginnen. Oder ihr spickt einfach bei uns und drückt die Hebel in der folgenden Reihenfolge:

  • Drückt den dritten Hebel von links.

  • Drückt den vierten Hebel von links.

  • Drückt den ersten Hebel von links.

  • Drückt den zweiten Hebel von links.

Durch die Mangel: die Schlösser kaputt schießen

Für die vierte Aufgabe stehen euch exakt 100 Sekunden zur Verfügung, wobei die zugehörige Missionsbeschreibung etwas kryptisch klingt: Ihr sollt auf irgendwelche Schlösser schießen.

Verlasst kurz das Gebäude und schaut euch um, bis ihr die Zielmarkierungen seht. Diese befinden sich allesamt in luftiger Höhe und verweisen auf weitere Geiseln, die angekettet sind. Sobald ihr euch einer von ihnen nähert, explodiert eine Bombe. Ihr müsst deshalb die Schlösser der Ketten aus der Ferne kaputt schießen, um die Geiseln zu befreien.

Auf den ersten Blick scheint dies unmöglich, weil ihr vom Boden keines der Schlösser anvisieren könnt. Doch wozu gibt es das zentrale Gebäude, das aus mehreren Stockwerken und Plattformen besteht? Begebt euch also wieder hinein und marschiert zunächst die Treppe auf der Nordseite sowie die blaue Leiter hinauf.

Von dort oben ist es ein Leichtes, die Ziele im Nordwesten und im Osten zu lokalisieren sowie die gelb leuchtenden Schlösser per Scharfschützengewehr zu sprengen. Danach spurtet ihr rasch über den Steg, um die Geisel auf der Nordseite zu befreien.

Durch die Mangel: die Raffinerie betreten

Habt ihr es geschafft, dann werden euch sicherlich einige der Highwaymen auf den Fersen sein und euch auf dem Gebäudedach in die Zange nehmen wollen. Ihr habt für solche Sperenzien keine Zeit, weil ihr die Raffinerie betreten müsst. Deren Eingang befindet sich zum Glück ganz in eurer Nähe: Geht einfach auf dem Steg ein paar Schritte zurück nach Süden und lokalisiert die Tür zu eurer Rechten. Ihr dürft sie nur betreten, wenn ihr vorher eure Waffen in die gelbe Tasche ablegt. Alles weitere läuft automatisch ab.

Gleichwohl im Laufe der Zwischensequenzen bereits der dritte Teil des Spieles eingeläutet wird, ist die Mission noch nicht ganz fertig: Ihr müsst abschließend noch einmal mit Kim Rye reden, damit Durch die Mangel auch wirklich beendet ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel