Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Game City 2014 : Neuer Besucherrekord

    Von  |  |  | Kommentieren

    Gegenüber wurde erstmals den Indie-Spielen ein eigener Bereich gewidmet. Titel wie Blockadillo, J.A.R.O. oder Son of Nor konnten dort getestet werden. Eine kleine Spielerklärung – falls nötig – lieferten die Entwickler gleich selbst, die ebenfalls vor Ort waren. Hinten im Festsaal kamen Rennspielfreunde mit Ubisofts The Crew auf ihre Kosten. Shooter-Helden konnten im kleinen Ab-18-Bereich für Far Cry 4 einen Blick auf die Gegend werfen, in der sie ab Mitte November – Far Cry 4 kommt am 18. heraus – wahrscheinlich viele Stunden verbringen werden.

    Ab-18-Blockbuster

    Die Räumlichkeiten hinter der Feststiege 2 waren bislang für die Fachtagung F. R. O. G. reserviert. Diesmal wurden aber, wie gesagt, einige Räume getauscht und so stellte Microsoft in diesen Sälen die Spielstationen zur Verfügung. Unter anderem gab es dort einen eigenen Halo-Multiplayer-Raum oder das Jump 'n' Run Ori and the Blind Forest. Volljährige Besucher konnten dann noch eine Tür in den Bereich für die Erwachsenenunterhaltung aufmachen, wo The Division, Assassin's Creed: Unity und Assassin's Creed Rogue, Mittelerde: Mordors Schatten und The Evil Within zu sehen waren.

    Die bereits erwähnte öffentliche Fachtagung F. R. O. G. zog in diesem Jahr mit dem Thema „Warum digitale Spiele sozialisieren und einen positiven Lerneffekt erzeugen“ übrigens 150 Teilnehmer an, die wienXtra mehr als 4.500 kleine und große Gäste. „Die Game City wächst von Jahr zu Jahr nicht nur in ihrer Beliebtheit, sondern auch in ihrem Angebot. Mit 53 Ausstellern konnte ein noch nie da gewesenes Spieleangebot präsentiert und dank sommerlich warmen Temperaturen das Außengelände am Friedrich-Schmidt-Platz bestens genutzt werden. Wir sind stolz darauf, die Game City, einen auf Europaebene einzigartigen Event, in den historischen Räumlichkeiten des Wiener Rathauses stattfinden zu lassen, und freuen uns schon jetzt auf die Game City 2015“, so WienXtra-Geschäftsführer und Veranstalter Paul Pitzer.

    Dem kann man sich eigentlich nur anschließen. Schön war's, interessant und besser aufgeteilt als in den Jahren davor. Auch wir freuen uns auf die Game City 2015.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel