Special - Release-Vorschau : Das sind die Spiele im Juli 2019

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

22. Juli

Beyond: Two Souls (PC)

Besser spät als nie: Sechs Jahre nach der PS3-Version erscheint Quantic Dreams drittes großes Adventure Beyond: Two Souls für den PC. Das mit Ellen Page und Willem Dafoe prominent besetzte Mysteryspiel dreht sich um die junge Frau Jodie. Sie kann Kontakt mit einer Parallelwelt zwischen Leben und Tod aufnehmen, in der sich ihr geisterhafter Begleiter Aiden bewegt. Mit dem Gespann erlebt ihr eine Geschichte, die sich abhängig von den getroffenen Entscheidungen in verschiedene Richtungen entwickelt. Als Grundlage der PC-Version dient die vier Jahre alte PS4-Umsetzung, die eine bessere Framerate und Auflösung mit sich bringt. Außerdem lassen sich die Kapitel, anders als im Original, das viele Spieler durch seine konfuse Erzählweise verwirrte, in chronologischer Reihenfolge spielen.

Beyond: Two Souls - PS4 Launch Trailer
In der kommenden Woche erscheint Beyond: Two Souls für die PlayStation 4.

26. Juli

Fire Emblem: Three Houses (Switch)

Mit Fire Emblem: Three Houses wandelt das japanische Taktik-RPG auf den Spuren von Harry Potter. Aus ehemaligen Freunden werden im Verlauf eines Krieges erbitterte Feinde. Zusätzlich zur komplett überarbeiteten Grafik, aus der sich die Handschrift von Koei Tecmo klar herauslesen lässt, setzt Three Houses auch spielerisch neue Akzente. Statt nur mit einzelnen Kämpfern anzugreifen, könnt ihr nun auch kleinere Truppen anheuern. Darüber hinaus spielen der Schulalltag und die Beziehungen zu euren Mitschülern eine bedeutende Rolle. 

Fire Emblem: Three Houses - E3 2019 Trailer
Auch das im Juli erscheinende Fire Emblem: Three Houses für Switch wurde mit einem neuen Trailer bedacht.

Kill la Kill: If (PS4, Switch, PC)

Ein bisschen Visaul Novel und ganz viel Fighting-Game stecken in Kill la Kill: If. Das Spiel basiert auf dem gleichnamigen Anime. Gekämpft wird in dreidimensionalen Arenen und unter Einsatz zahlreicher Hieb- und Stichwaffen sowie effektreicher Special Moves. Das Geschehen erinnert stark an die Keilereien im Naruto- und Dragon-Ball-Universum. Neben bekannten Spielmodi wie Versus und Survival soll euch auch die Story bei Laune halten, die eigens für das Spiel geschrieben wurde.

Wolfenstein: Youngblood (PS4, Xbox One, Switch, PC)

In einem alternativen 1980 greifen die Zwillingstöchter von B.J. Blazkowicz zu den Waffen, um ihren verschollenen Vater wiederzufinden. Anders als die Vorgänger ist Wolfenstein: Youngblood ein Koop-Spiel, in dem Jess und Soph immer gemeinsam unterwegs sind. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten, die Nazis im besetzten Frankreich aus den Stiefeln zu ballern: So kann die eine der beiden Schwestern das Feuer auf sich ziehen, während die andere hinterrücks angreift. Dazu laden auch die größeren Levels ein, die auf das Konto der Dishonored-Macher Arkane Studios gehen. Dabei gehen Jess und Soph ebenso kompromisslos und actionreich zur Sache wie der Papa.

Doppelt killt besser! - Video-Preview zu Wolfenstein: Youngblood
Im Paris des Jahres 1980 liefern Elektropop, zwei schießfreudige Schwestern und ganz viele Nazis den Beat für ein kooperatives Kugelballett.

Wolfenstein: Cyberpilot (PSVR, Oculus Rift, HTC Vive)

Zeitgleich mit dem Koop-Shooter Youngblood wagt Wolfenstein Cyberpilot VR den Ausflug in die virtuelle Realität. Als bester Hacker von Pairs nutzt ihr eure Fähigkeiten, um die Nazis aus der Stadt zu vertreiben. Ihr hackt unter anderem einen Panzerhund, um auf ihm zu reiten und die Feinde mit dem Flammenwerfer zu grillen. Aber auch Kampfmechs könnt ihr unter eure Kontrolle bringen und mit ihnen gegen die Besatzer kämpfen. Wolfenstein: Cyberpilot wird für Playstation VR, Oculus Rift und HTC Vive erhältlich sein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel