News - Stadia Games and Entertainment : Jade Raymond führt Googles First-Party-Studio an

    Von Kommentieren

    Bereits im Vorfeld von Googles GDC-Keynote heute Abend wurde bekannt, dass die erfahrene Spieleentwicklerin Jade Raymond eine Führungsrolle bei Google einnehmen wird. Jetzt ist auch bekannt, in welcher Form.

    Jade Raymond ist in der Spielebranche ein durchaus großer Name, schließlich war sie bei Ubisoft maßgeblich in die Entwicklung der Erfolgsreihe Assassin's Creed eingebunden und später auch bei EA Motive tätig. Nachdem sie als Studioleiterin bei EA Motive ausgeschieden ist, hat Raymond nun eine äußerst interessante neue Aufgabe.

    Anlässlich der Ankündigung des Game-Streaming-Dienstes Stadia hat Google heute nämlich auch die Gründung von Stadia Games and Entertainment bestätigt. Dabei handelt es sich um ein hauseigenes First-Party-Entwicklerstudio von Google selbst, das künftig exklusive Inhalte für die Stadia-Plattform entwickeln soll.

    Diese neue Division von Google wird nun von Jade Raymond geleitet, die damit ihre steile Karriere weiter fortsetzt. Zuvor war sie - wie erwähnt - Studioleiterin bei EA Motive sowie Lead Producer bei Ubisoft. Woran Raymond mit ihrem neuen Team arbeitet, das ließ Google heute allerdings zunächst noch nicht aus dem Sack.

    Künftig soll Stadia aber nicht nur First-Party-Spiele spendiert bekommen; vielmehr arbeitet Google auch mit etlichen Third-Party-Entwicklern und Publishern zusammen, um den Streaming-Dienst mit Inhalten zu füllen. Development Kits seien bereits an über 100 Studios rund um den Globus verschickt worden. Im Sommer möchte Google damit beginnen, Spiele für Stadia vorzustellen.

    Google Stadia - Introducing Stadia from Google Trailer
    Ein zweites Video liefert euch weitere Infos und Einblicke rund um Googles Game-Streaming-Dienst Stadia.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel