News - Kingdom Hearts III : Winnie Puuh zensiert - Ähnlichkeit mit chin. Staatsoberhaupt?

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Eine chinesische Seite hat Winnie Puuh in neuen Screenshots zu Kindom Hearts III unkenntlich gemacht. Ist die immer wieder angedeutete Ähnlichkeit des Knuddelbären zum chinesischen Staatsoberhaupt Xi Jinping der Grund?

Das chinesische Online-Gaming-Magazin A9VG hat kürzlich über Winnie Puuhs Auftritt in Kingdom Hearts III berichtet und sich dazu entschlossen, die Hauptfigur dieser Ankündigung aus den beigefügten Bildern in einem Social-Media-Post zu streichen. Warum man einen niedlichen kleinen Bären unkenntlich macht, mag sich der ein oder andere fragen. In letzter Zeit wurde des Öfteren auf optische Parallelen zwischen Winnie Puuh und dem chinesischen Staatsoberhaupt Xi Jinping gezogen, was gerade in chinesischen sozialen Medien durch die Decke schoss.

Erst kürzlich wurde Disneys Neuverfilmung "Christopher Robin" in China verboten. Laut The Hollywood Reporter ohne offizielle Begründung, doch eine Quelle legte Nahe, dass dies aufgrund der Vergleiche von Puuh mit Jinping geschah.

Andere chinesische Seiten zeigten die Kingdom-Hearts-III-Screenshots inklusive Puuh. Höchstwahrscheinlich ging A9VG einfach vorsichtiger mit dem Thema umgehen. An anderer Stelle gibt es auf A9VG allerdings ein Bild des Bären. Vielleicht, weil er auf diesem nur von hinten zu sehen ist...

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel