Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3 Komplettlösung: Ärger mit dem Polterkätzchen

Just in dem Moment, wenn Luigi den Knopf für die neunte Etage einsetzt. Taucht Sarah Schrecks Polterkätzchen auf. Das kleine Geister-Raubtier mit drei Schwänzen verschluckt einfach den Knopf und haut damit ab. Folgt dem Kätzchen zurück in das Filmstudio. Wenn ihr die Düsterlampe einsetzt, könnt ihr die Fußspuren der Katze sehen und wisst genau, wo sie hin ist.

Nach mehreren kleineren Zwischenstationen findet ihr das Polterkätzchen in Studio 3, wo die Straßenkulisse steht. Die Düsterlampe verrät euch, wo sie sich verschanzt hat. Allerdings kann es sein, dass ihr euch zuerst mit ein paar Geistern anlegen müsst, bevor ihr der Katze folgen könnt.

Sie versteckt sich immer in zwei Gebäuden. Verjagt ihr sie aus dem einen Haus, dann flüchtet sie kurz unter eine Sitzbank und eilt dann wieder in das Gebäude daneben. Das geht immer hin und her, es sei denn, ihr unterbrecht den Zyklus. Blendet das Polterkätzchen, wenn es gerade unter der Sitzbank hervorkommt. In Folge dessen wird das „Kätzchen“ auf die vierfache Größe anwachsen und sich auf dem Hausdach verschanzen.

Das angewachsene Raubtier kommt nur dann zu Luigi herunter, wenn Luigi der Katze den Rücken zudreht. Wartet geduldig ab, bis sie hinter Luigi steht, sich aufbäumt und fauchend ihre Krallen ausfährt. Das ist der Moment, indem ihr euch schnell umdrehen und sie abermals mit dem Stroboblitz blenden müsst. Das lässt sie kurz einfrieren, was euch Zeit gibt, sie am Schwanzende einzusaugen und herumzuschleudern. Bei Erfolg kostet sie das einen ihrer drei Schwänze.


Nach dem ersten verlorenen Schlagabtausch flieht das Kätzchen. Und zwar zruück in die Regiezentrale nebenan, wo es auf die Scheinwerfergeländer klettert. Lasst euch von Fluigi per Hebebühne (sie steht ganz links) hinauffahren, blendet abermals die Katze und schaut, was passiert. Es kommt nicht zum Kampf. Die Polterkatze flieht durch den Boden in das Stockwerk drunter. Au weia!

Also hinterher. Ihr müsst zurück zum Aufzug. Auf dem Weg dahin begegnet ihr jedoch einem, Schwarm Wirrlichter, die einen Mülleimer zum Leben erwecken. Ein besessener Mülleimer? Tia, Sachen gibt’s!

Den besessenen Mülleimer könnt ihr mit der Düsterlampe von den Wirrlichtern befreien. Das kann aber knifflig sein, wenn sich der Mülleimer noch bewegt. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, müsst ihr den Mülleimer mit einem Saugschuss auf den Boden schleudern, damit er eine Weile wehrlos auf dem Boden liegt. Nutzt diese Zeit, um ihn mit der Düsterlampe zu bestrahlen, bis die Wirrlichter ihn verlassen. Nur so könnt ihr diesen Gegner unschädlich machen.

Am Aufzug angelangt, kommt es zu einem weiteren Kampf mit ein paar Schlingeln. Nichts Weltbewegendes. Fahrt hinab in den siebten Stock (das Ökohaus). Arbeitet euch durch den Flur bis zum zentralen Treppenhaus des Ökohauses. Dort könnt ihr wieder per Düsterlampe Fußspuren der Katze entdecken.

Die Spuren führen hinauf in die zweite Ebene, genauer gesagt in das erste Gästezimmer. Wenn ihr auch dieses mit der Düsterlampe ausleuchtet, enden die Spuren der Polterkatze am Kleiderschrank der linken hinteren Wand. Untersucht den Schrank (per X-Taste), um den Geisterschnurrer herauszulocken. Die Katze wird sich an diversen Orten verstecken, gerne beispielweise in den Blüten der Düsterblumen. Öffnet die Blumen mit einem Stoboblitz und versucht die Katze gleich darauf mit einem weiteren Stroboblitz zu blenden, damit sie wieder wächst und es zum nächsten Kampf kommt. Den bestreitet ihr wie zuvor – also abwarten, bis sie Luigi beinahe am Hals packt. Dann im letzten Moment per Stoboblitz blenden, sie einsaugen, umherschleudern und ihr den zweiten Schwanz nehmen.

Das Polterkätzchen flieht ins nebenanliegende Badezimmer. Folgt ihr und saugt alle Blütenhaufen ein, um sie abermals zu enttarnen. Die Katze flieht ein Stockwerk weiter nach oben.

Eilt über das Treppenhaus nach oben in die dritte Ebene zum Gästezimmer mit der Laubsäge. Betretet das Zimmer und haltet inne. Vor der Tür, die ins Badezimmer führt, steht ein neuer Typ Geist! Ein Blocker! Wenn ihr die Düsterlampe verwendet könnt ihr seine Umrisse erkennen.

Solltet ihr dem Blocker in die Arme laufen – oder vielmehr in die gespaltene Zunge, dann muss Fluigi aushelfen, um Luigi mit einem Druckstrampler zu befreien. So oder so ist Teamwork vonnöten. Luigi und Fluigi müssen jeweils eine Zunge aus seinem Maul ansaugen und ihn gemeinsam schleudern. Zum Glück genügt ein einziges solches Manöver völlig, um den Plagegeist loszuwerden.

Betretet das Badezimmer der dritten Ebene des Ökohauses. Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr sehen, dass die Polterkatze in der Badewanne steckt. Wie bekommt ihr sie da raus? Ganz einfach!

Zuerst holt ihr euch Fluigi ran. Zu zweit schleudert ihr die ganz große Wassermelone per Doppel-Saugschuss auf den Badewannenrand – ihr braucht nämlich Platz für den Kampf! Nun pustet ihr auf den Wasserhahn der Badewanne, um heißes Wasser einzulassen. Damit kann die Katze gar nicht umgehen. Erschreckt sie schnell mit dem Stroboblitz, damit der dritte Kampf beginnen kann. Damit ihr Ruhe beim Kampf habt habt, sollte aber Fluigi nicht mehr anwesend sein.

Die Vorgehensweise bleibt dieselbe wie zuvor. Wenn ihr sie dieses Mal besiegt, nehmt ihr dem Polterkätzchen den letzten ihrer drei Schwänze und bekommt sie bis auf einen letzten Lebenspunkt runter. Dennoch vermag sie zu fliehen, Nicht schlimm, den Aufzugknopf hat sie euch dagelassen. Schnappt ihn euch und kehrt zum Aufzug zurück.

Nächste Station Noch einmal Etage 8! Inzwischen sollte Morty mit dem Schneiden seines Films fertig sein. Wenn nicht, dann müsst ihr noch einmal später wiederkommen. Sollte er aber fertig sein, dann sitzt er ruhend auf seinem Stuhl. Nutzt die Gelegenheit. Bei mickrigen 25 Lebenspunkten hat er kaum Kraft, sich zu wehren. Danach ist die nächste Station Etage 9!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel