Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3: Pyramidia in Etage 10

Pyramidia ist eigentlich ein recht übersichtliches Stockwerk, trotz seiner vier Sub-Ebenen und seiner riesigen künstlichen Wüste. Aber hier geht es etwas rabiater zur Sache. Es wäre nicht verwunderlich, wenn ihr in dieser Etage das ein oder andere Leben lassen würdet. Darum besorgt euch unbedingt goldene Knochen im Shop des Professors.

Schon im Eingangsbereich müsst ihr aufpassen, wo ihr hintretet. Ein Schritt auf die große dreieckige Platte in der Mitte der Eingangshalle schaltet eine Selbstschusseinrichtung ein, die giftige Pfeile verschießt.

Saugt also vorsichtig alles nach Geld ab und begebt euch anschließend in den Flur zur Rechten. Saugt die Wandteppiche ab. Da gibt es mitunter Grund zum Schmunzeln, aber auch einen Überfall weiterer Schlingel. Rechts von den Wandteppichen entdeckt ihr eine Tür, die durch ein wenig Sand versperrt ist.

Noch ein Stück weiter rechts, am Ende des Ganges ist eine große Schlangenstatue. Beseitigt vor der Statue alles, was im Weg stehen könnte und zieht mit der Saugfunktion an der Kette, die unten an der Statue herausschaut. Sie öffnet das Maul der Schlange, in dem ein Juwel versteckt ist. Da zuerst Fledermäuse aus dem Maul herauskommen, habt ihr keine Gelegenheit, den Edelstein zu schnappen. Entledigt euch zuerst der Flatterviecher. Danach stellt ihr Fluigi neben euch, zieht noch einmal am Seil und lasst Fluigi das Juwel aus dem Maul der Schlange saugen.

Erledigt? Prima! Nun saugt den Sand vor der Tür weg und betretet den nächsten Raum. Dieser Raum ist riesig. Er beinhaltet eine Pyramide und eine künstlich angelegte Wüste, in der ihr gleich zwei Juwele finden könnt. Für das erste Juwel begebt ihr euch rechts neben die Pyramide. Saugt den Sand von einer weiteren (diesmal aber horizontal liegenden) Schlangenstatue weg, die halb im Sand vergraben liegt.

Der Schlangenstatue im Sand fehlen zwei Körpersegmente. Verwendet eure Düsterlampe, um beide fehlenden Segmente sichtbar zu machen. Dadurch öffnet sich das Maul der Schlange, das euch das nächste Juwel spendiert.

Das dritte Juwel dieses Stockwerks ist sogar noch einfacher zu finden. Begebt euch auf die linke Seite der großen Pyramide und sucht nach einem hohen Sandhügel. Saugt den ganzen Sand des Hügels weg, bis ihr auf ein paar Knochenreste stoßt, in denen das Juwel liegt.

Mehr müsst ihr hier nicht tun, sofern ihr nicht nach noch mehr Gold sucht. Schreitet hoch zur Pyramide und stellt euch neben die linke Statue vor deren Eingang. Drückt ihr nun die X-Taste, dann zeiht Luigi am Arm der Statue, wodurch die Pyramide geöffnet wird. Tretet ein.

Vor euch liegt den königlichen Sarkophag-Raum. Saugt alles ab und öffnet den Schank hinten links, um Gold abzustauben. Erst ganz zum Schluss solltet ihr den Sarkophag in der Mitte öffnen. Wenn ihr das tut, entdeckt ihr den Leichnam einer schönen Ägypterin. Oder besser gesagt, ihren Geist, Sandra Stürmer. Sie öffnet eine Falltür, die Luigi weit nach unten in deine Sandgrube fallen lässt.

Am Boden angekommen, solltet ihr zuerst alles absaugen: Die Spinnen an der Wand, den Sand unter euch, einfach alles, bis ihr auf harten Boden stoßt. Unten links zieht Luigi am Arm einer Pharaonenstatue. Dadurch fällt neuer Sand in die Grube. Verwendet die Puste-Funktion des Schreckweg-Saugers, um den neuen Sand an den rechten Rand zu wehen, auf das sich der Sand stapelt. So erreicht ihr den Ausgangsflur auf der rechten Seite.


Die Schräge nach oben entlarvt euren Fluchtversuch durch eine Bodenplatte, die eine Selbstschusseinrichtung aktiviert. Schickt Fluigi voraus, damit er an dem Seil in der Ausbuchtung saugt und es nach hinten zieht, damit eine blockierende Wand die Giftpfeile aufhält.

In der Ausbuchtung bringt euch eine Leiter nach oben zu einem geöffneten Sarkophag. Entfernt die Vasen davor und drückt am Sarkophag stehend den X-Knopf, damit Luigi auf die andere Seite kommt.

Willkommen im zentralen Raum der zweiten Ebene der Pyramide. Von diesem Raum aus gelangt ihr wieder aus der Pyramide heraus, sofern ihr drei Rätsel knackt (und zwischenzeitlich einige Geister jagt). Diese Drei Rätsel wurden auf die umliegenden Kammern verteilt, die ihr im Westen, Norden und Osten des zentralen Raums findet.

Bevor ihr euch darum kümmert, solltet ihr euch das nächste Juwel schnappen. Schaut in der rechten unteren Eceke nach einem großen Sarkophag. Wenn ihr ihn per Saugschuss öffnet, findet ihr darin einen etwas kleineren Sarkophag und in diesem sogar noch einen – ähnlich wie in einer russischen Matrjoschka-Puppe. Im letzten Sarkophag versteckt sich ein Juwel-Geist. Macht ihn platt!

Nun begebt euch durch die linke Tür in die linke Kammer. Hier findet ihr zwischen zwei Sandströmen, die von der Decke kommen, eine große Waage im Boden. Dazu einige bronzene Gewichte. Schaut nun auf die hintere Wand. Da sind Tiere in die Platten eingeritzt, die von links nach rechts immer schwerer werden. Außerdem zeigt die runde Platte ebenfalls ein Tier an, nämlich ein Krokodil.

Eure Aufgabe besteht nun darin, das Gewicht eines Krokodils abzumessen. Ihr könnt euch dabei an der Skala orientieren. Jedes bronzene Gewicht ist so schwer wie zwei der aufgelisteten Tiere. Da das Krokodil das fünfte Tier auf der Skala ist, benötigt ihr also das Gewicht von zweieinhalb Gewichtseinheiten. Jedes Mal, wenn ihr das Gewicht falsch abmesst, fällt Luigi ein Topf auf den Kopf.

Die Lösung für das Problem ist der Sand. Wenn ihr den Strobo-Punkt per Stroboblitz aktiviert, zeigt euch die Messnadel an, wie viel Gewicht ihr auf der Waage abgelegt habt. Achtet unbedingt darauf, dass Luigi dabei nicht auf der Waage steht, denn auch sein Gewicht wird gemessen – Luigi ist ebenfalls zwei Einheiten schwer.

Sollte das erste Ergebnis stimmen, dann geht das Rätsel erst richtig los – und auch noch unter Zeitdruck, denn die stachelige Decke kommt von oben herab. Jetzt ist Präzision gefragt. Haltet euch an folgende Einheiten:

1) Krokodil: 2 x Gewicht, + Sand
2) Gazelle: 1 x Gewicht + Sand
3) Elefant: 4 x Gewicht, kein Sand

Schafft ihr das, bevor euch die Stacheldecke auf den Kopf fällt, dann wird ein Weil der Fallgrube, in die Luigi vorhin gefallen war, verschlossen. Kümmert euch um die Wüterich-Geister, bevor ihr euch das nächste Juwel holt. Ihr findet es, wenn ihr das Geröll am Boden links von der Waage wergsaugt. Darunter ist ein Gitter. Schickt Fluigi durch das Bodengitter, damit er das Juwel aus der Schatztruhe holt.

Begebt euch zurück in den zentralen Raum und von dort aus durch die Tür im Norden. Passt nur auf, dass ihr die Bodenplatten umgeht, die die rollenden Buu-Huu-Felsblöcke freigeben. Im nördlichen Raum strömt Gas aus Löchern in den Wänden. Dadurch verliert Luigi ständig Lebenspunkte. Saugt herzen aus dem Sand, um dem entgegenzuwirken. Im Sand findet ihr zudem einige Vasen, Zerschmettert sie. So findet ihr diverse Formen aus Glas, mit denen ihr die Gaslöcher stopfen könnt. Schießt sie einfach passend zu den Lochausschnitten an die Wand, also Kugel aud das kreisförmige Loch, den Würfel auf das quadratische Loch und so weiter.

Wenn ihr alle Löcher gestopft habt, hört das Gas auf zu strömen. Saugt mehr vom Sand weg, damit ihr die Pharaonenstatue an der hinteren Wand erreicht. Ein Mal am Arm ziehen schleißt einen weiteren Teil der Fallgrube im zentralen Raum. Wenn ihr noch weiter in diesem Raum saugt und Vasen zerstört, findet ihr eine weitere Form – ein X. Dies könnt ihr verwenden, um ein Juwel zu finden. Nehmt das X mit in den vorderen Teil des Raums und schaut auf die linke Wand. Schießt das X in das x-förmige Loch, um die Wand hochfahren zu lassen. Dahinter findet ihr ein blaues Juwel.



Allerdings auch eine Mumie in einem Sarkophag. Wenn sie euch angreift, dann stoßt sie mit einem Druckstrampler zurück, bis sie zu Boden fällt. Saugt ein Ende ihrer Mumifizierung an und zerrt daran, um einen normalen Schlingel herauszurollen, den ihr auf übliche Art bezwingt.

Zurück im zentralen Raum müsst ihr euch erneut mit Geistern anlegen. Darunter noch mehr Mumien, Schlingel, und Knuddler. Nach der langen Schlacht begebt ihr euch in den Ost-Raum.

Im Ost-Raum ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ihr ein Leben verliert, denn wenn ihr das Rätsel dieses Raums startet, drohen Laser die Halterung der Decke zu zerschneiden. Allerdings ziemlich schnell.

Kümmert euch zuerst um alle Schlangen, die sich im Sand verstecken, Saugt sie auf oder blendet sie mit dem Stroboblitz. Anschließend pustet ihr Sand zum Sockel hinten rechts. Schafft euch einen Sand-Aufstieg zur Pharaonen-Statue und aktiviert sie.

Nun muss es wieder schnell gehen: Mehrere Sockel erscheinen, aus denen Emitter für Laserstrahlen herausragen. Pustet so schnell wie möglich Sand zusammen. Ihr müsst Aufstiege zu den Sockeln bilden und direkt vor den Laser-Emittern einen Druckstrampler ausführen, um sie zu deaktivieren. Schafft ihr das nicht schnell genug, dann zerschneiden die Laser sämtliche Ketten und die stachelige Decke fällt auf Luigi herab. Erschwert wird die Sache durch einen Knuddler, der euch das Leben schwer macht. Achtet auf die Spuren im Sand, die er hinterlässt, wenn er unsichtbar herumschwebt.



Zuletzt erscheint wieder die Pharaonen-Statue. Aktiviert sie, damit auch der letzte Teil des Verschlusses die Fallgrube schließt. Im zentralen Raum der Pyramide kann der Sand nun nicht mehr absickern. Dadurch steigt der Sand schnell und bringt euch langsam, aber stetig zur Tür auf der nächsten Ebene. Bevor ihr dort ankommt, müsst ihr euch mit einigen Geistern auseinandersetzen. Die Mischung aus Knuddlern und Wüterichen ist knifflig, aber schaffbar, wenn ihr die Spuren im Sand beobachtet, die sie beim unsichtbaren Schweben hinterlassen.

Schreitet durch die Tür in der dritten Ebene. Dahinter liegt ein Flur voller Spinnen und eine Treppe, die aufwärts führt. Leider ist eine der Stufen eine Trittfalle. Sie sorgt dafür, dass die Wände hinter euch zufahren. Beeilt euch! Ignoriert alles, egal ob Spinnen oder Vasen. Eilt nach oben, bevor euch die Wände erwischen.

Oben angelangt, saugt ihr euch die brennende Fackel an, mit der ihr das Spinnennetz auf der linken Seite verbrennt. Stellt euch dann vor die seltsame Luigi-Zeichnung und drückt den X-Knopf. Luigi ahmt die Pose der Zeichnung nach und gelangt dadurch wieder in den königlichen Sarkophag-Raum. Verlasst den Raum Richtung Süden zur Wüste. Dort erwartet euch der Boss-Geist Sandra Stürmer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel