Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3: Boss: Sarah Schreck (LP: 600)

Seht euch in Ruhe die Zwischensequenz an, in der Sarah Schreck ihrer Wut freien Lauf lässt. Noch dazu zeigt sie ihr wahres Gesicht, das sie einfach nur überschminkt. Nach ihrem Tobsuchtsanfall lässt sie den Schreibtisch verschwinden, sodass eine große Kampfarena entsteht. Jetzt geht es los!

Der Kampf gegen Sarah Schreck findet auf zwei ebenen Gleichzeitig statt. Die Übersicht zu bewahren ist knifflig, aber durchaus möglich. Zuerst geht es nur um Luigi, der rotierenden Laserstrahlen ausweichen muss. Springt mit einem Druckstrampler drüber. Irgendwann erscheinen jedoch breite Lichtschranken, die sich langsam bewegen. Hier braucht ihr die Hilfe von Fluigi.

Lasst Fluigi in eine der offenen Bodengitter gleiten, damit er den Unterboden erreicht. Dort gibt es vier Schalter. Zwei davon kann er einfach so umlegen, für die anderen beiden benötigt ihr einen Saugschuss. Der Weg zu den Schaltern ist allerdings verworren und mit kleinen Hindernissen gespickt, die ihr erst durch Saugen umlegen müsst.

Jeder dieser Schalter ist farblich markiert und schaltet die jeweils farbgleiche Lichtschranke ab. Wenn Fluigi eine dieser Schranken lahmlegt, hat Luigi auf der oberen ebene mehr Platz zum Bewegen.

Dies ist auch dringend nötig, denn irgendwann kommt Sarah Schreck persönlich in die Arena und versucht, Luigi eine reinzubraten. Ihr könnt sie im Normalfall nicht blenden, da sie den Stroboblitz mit ihrem Handspiegel reflektiert. Ihren Schlägen auszuweichen ist aber auch nicht schwer. Wartet, bis sie zu einem besonders harten Schlag ausholt. Wenn ihr rechtzeitig mit Luigi ausweicht, klemmt sie im Boden fest. Das ist eure Chance, Sarah Schreck zu blenden, in den Schreckweg-FL-U einzusagen und auf den Boden zu schleudern, damit sie viele Lebenspunkte verliert.

Der Erfolg der Aktion ist allerdings stark davon abhängig, wie viele Lichtschranken noch aktiv sind. Sind alle vier noch aktiv, dann habt ihr nur ein Viertel des Raums Platz, um Sarah einzusaugen. Da sie sich aber heftig wehrt, ist es unwahrscheinlich, dass ihr sie so lange eingesagt bekommt, dass ihr sie zu Boden schleudern könnt. Wahrscheinlicher ist, dass sie euch gegen eine Barriere zerrt, was Luigi Lebenspunkte kostet.



Darum ist Fluigis Arbeit im Unterboden enorm wichtig. Je mehr Platz ihr habt, desto mehr Schaden könnt ihr Sarah Schreck zufügen. Die Sache hat allerdings einen Haken: Hin und wieder fließt Wasser durch den Unterboden, sodass Fluigi aufgelöst wird. Dann beginnt die Arbeit von vorne.

Solltet ihr Herzen zum Auffrischen der Lebenskraft benötigen, dann schaut auf die seitlichen Wände. Hin und wieder leuchtet einer der Strobopunkte auf. Aktiviert ihn per Stroboblitz, damit die Wand ein Herz ausspuckt.

Je mehr Lebenspunkte ihr Sarah nehmt, desto heftiger der Kampf. Irgendwann kreist kein einzelner Laser mehr, sondern gleich drei rote Laser, über die ihr nicht mehr hüpfen könnt. Bei diesen müsst ihr euch ganz nah in die Mitte zum Emitter stellen, damit euer Laufradius klein bleibt. Rennt im Kreis um die Emitter-Stange herum, damit ihr den Lasern entkommt.

Der Kampf dauert zwar eine Weile, aber mit Geduld und Geschick bekommt ihr auch ihre 600 Lebenspunkte runter. Sobald sie besiegt ist, könnt ihr Mario per Düsterlampe aus dem magischen Gemälde holen. Jetzt fehlt nur noch Prinzessin Peach, die noch immer in den Fängen von König Buu Huu verweilt. Mario öffnet eine geheime Tür, die euch zu König Buu Huu bringt.



WARNUNG: Wenn ihr durch diese Tür schreitet, beginnt das Finale des Spiels, bei dem ihr auch eine Bewertung erhaltet, die davon abhängt, wie viele Sammelgegenstände ihr gefunden habt, wie viel Geld ihr gesammelt habt und wie viele Leben (= Goldknochen) ihr verloren habt. Es gibt von dieser Stelle kein Zurück mehr, außer durch ein Neu-Laden des automatisch angelegten Story-Spielstands. Wenn ihr also etwas vergessen habt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, es nachzuholen. Ein paar Goldknochen auf Vorrat zu haben ist nebenbei keine schlechte Idee, denn König Buu Huu ist ein harter Brocken!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel