Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3: Das Finale gegen König Buu Huu

Wenn ihr durch die Tür hinter Sarah Schrecks Büro tretet, beginnt das große Finale des Spiels. Mario stürmt voraus in ein Teppenhaus. Folgt ihm, so schnell ihr könnt. Luigi ist nicht ganz so enthusiastisch wie sein Bruder. Ihr gelangt auf das Dach des Hotels. Mario sprungt mit ein paar Sätzen bis aun die Spitze des Gebäudes. Luigi nimmt dagegen lieber den langen Weg außenherum über mehrere Leitern.

Oben an der Spitze angekommen, holt ihr Prinzessin Peach per Düsterlampe aus dem magischen Gemälde. Die Freude währt nicht lange, weil König Buu Huu auf den Plan tritt und nun alle zusammen in ein gemeinsames Gemälde sperrt – inklusive den drei geretteten Toads und Professor I.Gidd. Luigi steht wieder alleine da. Macht bereit für den letzten großen Bosskampf. Diese Begegnung hat es in sich!

Der Kampf gegen König Buu Huu

König Buu Huu hat mehrere Angriffsvarianten auf Lager.

1) Er beschwört Wolken, die Blitze absenden.
Achtet auf die Bodenplatten. Alle Platten, die lila leuchten, sind gefährlich. Stellt euch auf die unbeleuchteten Platten, um vor den Blitzen sicher zu sein. In den späteren Phasen des Kampfes leuchten immer mehr Bodenplatten, bis irgendwann sogar nur noch eine sichere Platte übrigbleibt.



2) Er greift mit seiner langen Zunge an.
Diese Angriffsmethode variiert, Mal schnalzt er sie einfach geradeaus. In dem Fall müsst ihr einfach nur ausweichen und abschätzen, auf welcher vertikalen Höhe er seine Zunge fallen lässt. Manchmal dreht sich König Buu Huu aber auch um seine eigene Achse. Das kündigt er durch einen ganz schnellen Dreher an, der euch als Signal dient, denn wenn seine Zunge schon ausgefahren ist, hab ihr keine Zeit mehr zum Reagieren. Ihr müsst über die Zunge springen – per Druckstrampler. Achtetr auf den ganz schnellen Dreher - das ist euer Warnzeichen.


Die dritte Abwandlung seines Zungenangriffs kommt erst später in der zweiten und dritten Phase des Kampfs. Dann spannt er seine Zunge in wechselnde Höhe. Ihr müsst abschätzen, ob ihr unter der Zunge durchlauft oder per Druckstrampler drüber springt. Das ist gar nicht so leicht.

3) König Buu Huu wirft Feuerbälle
In der ersten Runde ist die Anzahl der Feuerbälle noch überschaubar. Sollte euch dennoch ein Feuerball zu nahekommen, dann könnt ihr einen Druckstrampler einsetzen, um dessen Flugbahn abzulenken. Das ist in späteren Phasen des Kampfes besonders wichtig, weil deutlich mehr Feuerbälle das Hausdach füllen.



4) Er wirft Bombenkugeln
Diese Phase des Kampfs ist besonders wichtig, da es die einzige ist, in der ihr euch wehren könnt. Die stacheligen Bombenkugeln brechen beim Aufprall auf und legen normale Bomben frei. Davon stehen einige direkt vor der Zündung, andere brauchen etwas länger, bis sie explodieren. Die rot leuchtenden Bomben solltet ihr meiden, denn sie gehen in wenigen Sekunden hoch.



Nun ist aber der Zeitpunkt für den Angriff gekommen. Saugt eine der Bomben an, die nicht rot leuchten, zielt auf König Buu Huus Mund und schießt! Wenn ihr ihm eine Bombe in den Mund katapultiert, wird er benommen und stürzt wehrlos auf das Hausdach. Seine Zunge liegt weit ausgestreckt vor euch.

Holt Fluigi hervor und saugt / zieht gemeinsam an seiner langen Zunge, bis ihr ihn per Druck auf die A-Taste umherschleudern könnt. Das setzt ihm ganz schön zu.

Sollte euch das gelingen, dann beginnt direkt danach die zweite Phase des Kampfs. König Buu Huu erstellt einen Klon von sich. Ihr habt also plötzlich zwei riesen-Buu-Huus vor euch, wodurch alle Angriffsvarianten verdoppelt werden.

Der Ablauf der Angriffe bleibt grundsätzlich gleich, aber durch die verdoppelte Anzahl habt ihr deutlich mehr zu tun. Ihr müsst mehr ausweichen, und schneller reagieren. Noch dazu müsst ihr nach einer Bombenkugel den richtigen Buu-Huu anvisieren. Ihr erkennt den echten König Buu Huu an seinen Zähnen. Der Klon hat nur zwei Eckzähne, der echte König hat noch zwei Vorderzähne.

In der dritten Phase kommt noch ein dritter Klon dazu. Aber das ist nicht alles. König Buu Huu vergrößert das magische Gemälde und droht, das gesamte Hotel darin zu fangen. Euch bleibt nur ein Zeitlimit von vier Minuten, bis es herabfällt.

Am wichtigsten ist, nun nicht in Panik zu verfallen. Vier Minuten reichen auf jeden Fall aus. Solltet ihr sterben und per Goldknochen aufgeweckt werden, dann beginnt der Countdown erneut bei vier Minuten.

Auch die dritte Kampf-Phase bringt keine neuen Angriffsvarianten, sondern höchsten Abwandlungen – siehe der Zungenangriff. Im Grunde kennt ihr also alles und müsst nur schneller reagieren, weil sich die Anzahl der Angriffe seitens König Buu Huu verdreifachen. Wenn aber die dritte Bombe in seinem Mund sitzt und hochgeht, ist der Kampf endgültig vorbei.

Das Hotel bricht ein, Luigi und Fluigi drohen abzustürzen, werden aber in letzter Sekunde gerettet. Lehnt euch zurück und genießt das Ende des Spiels. In dem Luigi und die wieder befreiten Geister beschließen, das Hotel neu aufzubauen. Ende gut, alles gut.


Gratulation! Ihr habt Luigi’s Mansion 3 durchgespielt! Ihr könnt nun den Abspann mit den Credits genießen, oder ihn per Druck auf den B-Knopf frühzeitig abbrechen, wenn ihr ihn nicht ganz sehen wollt. Direkt im Anschluss erfahrt ihr, welche Bewertung ihr für euer Spiel bekommt, und zwar in einer Spanne zwischen E (schlecht) und A (sehr gut). Die Bewertung hängt davon ab, wie viele Sammelobjekte und wie viel Geld ihr habt, wie oft ihr Goldknochen einsetzen musstet, und wie schnell ihr durchkamt. Womöglich ein Grund, das Abenteuer erneut zu starten…

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel