News - Madden NFL 19 : Nach Prügelskandal: EA entfernt Star-Running-Back

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

In den Vereinigten Staaten sorgte zuletzt mal wieder ein NFL-Star für Aufsehen. Star-Running-Back Kareem Hunt von den Kansas City Chiefs war in einen Prügelskandal verwickelt, weshalb nun auch Electronic Arts in Madden NFL 19 Konsequenzen zieht.

Länger hielten sich Spekulationen um einen Vorfall rund um Kareem Hunt, Schlüsselspieler und Top-Running-Back der Kansas City Chiefs in der NFL. Der Sportler selbst bestritt diese jedoch gegenüber seinem Arbeitgeber bzw. spielte sie herunter. Die US-Webseite TMZ veröffentlichte nun jedoch ein Video, das die Überwachungskamera eines Hotels aufgezeichnet hatte. Darauf ist Hunt zu sehen, wie er auf eine Frau einschlägt und dieser später am Boden liegend noch einen Tritt verpasst.

Die Kansas City Chiefs zogen die Notbremse, auch weil Hunt die Verantwortlichen im Hinblick auf den Vorfall angelogen hatte. Das Team, das gegenwärtig als einer der Favoriten auf den Super Bowl gilt, entließ den Running Back. Die NFL ermittelt gegen Hunt, der möglicherweise auch wegen anderer Vorfälle länger gesperrt werden könnte.

Electronic Arts beobachtete die Vorgänge mit großem Interesse und reagiert nun ebenfalls: "Wir befinden uns derzeit im Prozess, Kareem Hunt aus Madden NFL 19, Madden Overdrive und Madden Ultimate Team zu entfernen", erklärte ein EA-Sprecher in einer Stellungnahme.

Da Hunt nach seiner Entlassung keinem NFL-Roster mehr angehört, fällt dieser nun dem wöchentlichen Roster-Update für Madden NFL 19 während der Regular Season und den Playoffs zum Opfer. Wer den Football-Titel online zocken möchte, benötigt stets das aktuellste Roster-Update. Anschließend wird man also definitiv nicht mehr auf Hunt zurückgreifen können. Nur wer auf künftige Updates verzichtet, welche beispielsweise in einem bereits gestarteten Offline-Franchise-Modus nicht nötig sind, kann Hunt noch im Spiel sehen und einsetzen.

Etwas schwieriger ist die Sachlage in Madden Ultimate Team, da die virtuelle Sammelkarte von Hunt für Inhaber einen gewissen Wert hat. Hier wird EA laut dem Statement statt Hunt einen generischen Spieler mit identischen Werten auf der Sammelkarte platzieren. Insgesamt verfährt EA damit ähnlich wie bereits 2014 mit Ray Rice von den Baltimore Ravens, der damals wegen häuslicher Gewalt aus dem Spiel verbannt wurde.

Madden NFL 19 - New Nike 99 Club Gear! Trailer
In Madden NFL 19 erhaltet ihr neue Ausrüstungsgegenstände von Nike an die Hand.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel