Komplettlösung - Metro Exodus : Komplettlösung & Tipps, Fundorte aller Tagebucheinträge & Postkarten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Metro Exodus Komplettlösung: Zum Damm

Das letzte große Gebiet in Metro Exodus beginnt, nachdem ihr „Sommer“ hinter euch gelassen habt. Zusammen mit Aljoscha geht es nun via Draisine die Nebenstrecke entlang, immer Richtung Norden. Nach ungefähr der Hälfte der Strecke verselbstständigen sich die Ereignisse einmal mehr und Artjom findet sich, ohne seine Ausrüstung, ganz im Südwesten der Karte wieder. Auf sich allein gestellt hat er nun keine andere Wahl, als erst einmal dem Pfad nach Norden zu folgen. Euer Auftrag bleibt, trotz der misslichen Lage, der gleiche.

Folgt dem Weg und schnappt euch oberhalb der Treppen die Armbrust; schnappt euch dann die Munition und Herstellungsgegenstände aus den beiden Häusern, bevor ihr den Garten auf der anderen Seite verlasst und euren Weg fortsetzt. Sobald ihr versucht, das Holztor zu passieren, schießt jemand mit einem Pfeil auf euch. Schnappt euch die Notiz, die daran hängt und ihr habt das erste Collectible in diesem Abschnitt gefunden.

Direkt voraus, im Norden, könnt ihr in den Wald laufen und einen Gefangenen befreien, der gerade von einem Wolf attackiert wird. Jagt dem Biest einen Bolzen durch den Schädel und die Gefahr ist gebannt. Von hier aus, einmal über den Baumstein gelaufen, erreicht ihr ebenfalls das alte Waisenhaus, wo ihr ein Sammelobjekt finden könnt. Außerdem lässt sich hier die Statue einreißen, was euch den Erfolg / die Trophäe „Dekommunisierung“ einbringt. In einem der Gebäude hängt außerdem die erste Postkarte in diesem Abschnitt des Spiels.

Tipp: Im Keller des Hauses, in welchem ihr die Postkarte #16 gefunden habt, könnt ihr das neue Nachtsichtgerät finden.

Ihr werdet nun in das Gebiet derer kommen, denen Artjom schon zuvor begegnet ist. Wenn ihr nicht wollt, dass es zu Problemen kommt, schaltet diese, wenn überhaupt, nur vorübergehend aus und tötet sie nicht gleich. Sucht nun die markierte Ruine auf und umschleicht diese, um nicht den Wachen auf dem Hof in die Arme zu laufen. Durch das Loch in der Wand geht es ins Gebäude und dort die Treppe empor. Löscht die Fackeln, um nicht entdeckt zu werden. Ganz oben auf dem Turm findet ihr das Collectable „Feierlicher Schwur“. Außerdem empfangt ihr hier die Nachricht von Anna.

Tipp: Umgeht die Feinde und schlagt sie nicht nieder, ansonsten könnt ihr den Erfolg / die Trophäe „Kind des Waldes“ nicht erhalten.

Nutzt nun die Seilrutsche und befördert euch selbst auf die andere Seite der Schlucht. Von hier aus geht es nach Norden weiter. Leicht westlich, im Wald, findet ihr ein beleuchtetes Baumhaus. Achtet auf eurem Weg darauf, dem umher streifenden Wolfsrudel nicht zu nahe zu kommen und klettert die Leiter zum Versteck hoch, wo ihr das Sammelobjekt „Staubiges Tagebuch“ findet. Es gibt noch mehrere interessante Punkte in der näheren Umgebung. In unserer Auflistung über alle Tagebücher und Postkarten findet ihr diesbezüglich mehr. Für die Mission müsst ihr jedoch erst einmal weiter nach Norden, direkt auf die Felswand zu.

Ihr findet hier eine Strickleiter, die euch hilft, die Felswand zu erklimmen. Der ganze Bereich wird von Fackeln erleuchtet, sollte also nicht allzu schwer zu finden sein. Klettert nach oben, folgt dem Pfad und rutscht auf der anderen Seite wieder nach unten. Nach wenigen Metern wird Artjom mit einer Falle gefangen und ihr könnt fürs Erste nicht viel mehr tun, als den Ereignissen zu folgen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel