Komplettlösung - Need for Speed: Most Wanted - Einsteigertipps : Need for Speed: Most Wanted - Einsteigertipps

  • PC
  • PS2
  • X360
  • Xbox
  • GCN
Von Kommentieren
Kapitel 3: Das Tuning

Diese Tuningoptionen gibt es:

Das Performance-Tuning ist in sieben Kategorien eingeteilt: Motor, Getriebe, Aufhängung, Nitro, Reifen, Bremsen sowie Turbo, von denen es jeweils vier verschiedene Ausbaustufen gibt. Die Bedeutung der einzelnen Kategorien sollte klar sein: Ein besserer Motor und Nitro erhöhen die Geschwindigkeit, besseres Getriebe und besserer Turbo die Beschleunigung, Aufhängung, Reifen und Bremsen schließlich das Handling. Für jedes Tuningteil gibt es vier Upgrades: Race, Pro, Super Pro und Ultimate.

Des Weiteren könnt ihr euer Auto natürlich auch optisch verzieren, indem ihr ihm eine andere Farbe verpasst, Vinyls aufsprüht, die Felgen modifiziert, den Farbton der Fenster verändert, Bilder und Nummern anbringt sowie die Anzeigen (Tacho etc.) nach euren Vorstellungen bearbeitet. Karosserie, Spoiler, Felgen, Motorhaube und Autodach können ebenfalls überarbeitet werden.

Wie und wann soll ich mein Auto tunen?

Sinnvoll ist es, nach jedem besiegten 'Most Wanted' das Auto in Sachen Performance zu tunen, da euch dann immer neue Tuning-Teile in der Werkstatt erwarten: In der Regel werden ein oder zwei neue Upgrades pro Aufstieg in der Black List freigeschaltet. Ausreichend Geld sollte euch eigentlich immer zur Verfügung stehen, solange ihr euch auf ein Auto konzentriert und nicht mehrere auswählt. Reicht euch ein Fahrzeug nicht aus, dann müsst ihr wirklich alle Rennen und Meilensteine gewinnen, um genug Kohle für sämtliche Upgrades zu scheffeln.

Ob und wie ihr euer Auto in Sachen Aussehen verändern wollt, ist schlicht und ergreifend Geschmackssache. Zwar zeigt euch das Spiel eine Art Coolness-Faktor an, doch auf den Spielablauf selbst hat das kaum einen Einfluss: Vinyls oder Spoiler machen optisch zwar viel her, haben für das Fahrverhalten aber keine Bedeutung, sodass ihr im Prinzip auch vollständig darauf verzichten könnt. Allerdings verpasst ihr dann natürlich ein komplettes Feature von 'Need for Speed: Most Wanted'.

Ist das Geld zu Beginn noch knapp und ihr müsst euch entscheiden, was ihr verbessern wollt, dann solltet ihr euch die Schwächen eures Wagens angucken: Versenken euch die Gegner schon beim Start, muss ein besseres Getriebe her. Habt ihr Probleme auf langen Geraden, ist ein stärkerer Motor angesagt, und schleudert euch das Fahrzeug zu viel, solltet ihr über eine andere Aufhängung nachdenken. Schon früh solltet ihr euch zudem für das Nitro-Upgrade entscheiden, das euch so manchen guten Dienst erweisen kann.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel