News - No Man's Sky : Hello Games rechtfertigt Verspätung

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Eigentlich hätte No Man's Sky ja am 24. Juni erscheinen sollen, doch die Entwickler entschieden sich für eine Verschiebung auf den 10. August. Diese Entscheidung hat Hello Games in Person von Chef Sean Murray nun noch einmal begründet.

Murray ist demnach mit jedem Tag überzeugter davon, dass die Verschiebung "die richtige Entscheidung" gewesen ist. Schließlich habe das Studio auch "nur einen Versuch", auch wirklich das Spiel abzuliefern, das die Fans erwarten.

"Jeden Tag wird das Spiel besser und besser", so Murray, der nach der Bekanntgabe der Verschiebung mitunter Morddrohungen erhielt. Später wurde außerdem bekannt, dass sich das Studio auch einen "heimlichen" Rechtsstreit mit dem Broadcaster Sky um die Verwendung des Begriffs im Spielnamen lieferte.

Zum Spiel selbst führt er weiter aus: "Ich habe es schon zuvor gesagt, aber No Man's Sky ist die härteste Sache, an der ich jemals gearbeitet habe. Es ist größer als ihr euch vorstellen könnt. Es ist eine Art von Spiel, an der sich vorher noch niemand versucht hat, das von einem kleineren Team stammt, als sich irgendwer vorstellen kann, und das unter einem riesigen Erwartungsdruckt steht. Demgegenüber gehen die Entwicklungsarbeiten wirklich gut voran. Das ist das am härtesten arbeitende und talentierteste Team, mit dem ich je zusammengearbeitet habe, und ich bin so stolz auf das, was wir machen."

Gleichzeitig bedankte sich Murray noch einmal für die Geduld und Unterstützung.

No Man's Sky - Lore of No Man's Sky Developer Trailer
Ein neues Entwicklervideo zu No Man's Sky geht näher auf die Hintergründe und die Tiefe des Spieluniversums ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel