Komplettlösung - One Piece: World Seeker : Komplettlösung: Alle Missionen, Schatzkisten, Ausrüstungen & Pläne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

One Piece: World Seeker Komplettlösung: Kapitel 14: Versammlung

Nachdem es den Strohhüten gelungen ist, den Funkturm einzunehmen und Jeanne ihre Durchsage ans Volk gemacht hat, endet das dreizehnte Kapitel und „Versammlung“, dass 14. Kapitel in One Piece: World Seeker beginnt. Ab diesem Zeitpunkt sind neue Nebenmissionen auf der ganzen Insel verfügbar. Solltet ihr Zeit haben und neue FP sowie Ausrüstungen haben wollen, sind dies die richtigen Anlaufstellen für euch. Seid ihr bereit, das Kapitel anzugehen, sucht erneut den Korundplatz auf und sprecht dort mit Jeanne.

Nach einigen schrecklichen Ereignissen kommt es zum Kampf gegen die Roboter und Jeanne, die gegen ihren Willen kämpfen muss. Solange Jeanne im Spiel ist, wird sie immer wieder neue Roboter rufen. Damit diese endlosen Wellen versiegen, müsst ihr den Roboter ausschalten, in welchem Jeanne gefangen ist. Leider ist es optisch erst einmal nicht ersichtlich, wer von den drei Gegnern sie ist; ihr erkennt es lediglich an der Lebensleiste, denn die von Jeanne geht deutlich langsamer runter als die der anderen, „normalen“ Gegner.

Ansonsten gelten in diesem Kampf die gleichen Regeln wie immer. Weicht den abgeworfenen Bomben aus, schießt den Roboter mit der Gum-Gum-Pistole vom Himmel und verpasst ihm dann ein paar starke Treffer, solange er erreichbar für eure Angriffe ist. Ein/Zwei gut platzierte Spezialangriffe und die Roboterteile zerbersten, Jeanne kommt frei und das Abenteuer geht weiter.

Nun, wo Jeanne in Sicherheit ist, gilt es, Isaac zu verfolgen, der den Ort der Ereignisse schon wieder verlassen hat. Lauft zum Eingang der Marinebasis, die sich östlich von Stahlstadt befindet. Auf dem großen Platz vor der kleinen Festung findet ihr den Gefängnisdirektor und könnt ihn zur Rede stellen. Es folgt eine weitere Sequenz und die Dinge nehmen ihren Lauf. Isaac verschwindet wieder und Ruffy muss mehrere Wellen an Soldaten abwehren, darunter zwei Elite-Gegner.

Um eure Nerven zu schonen solltet ihr zuerst den Scharfschützen erledigen und anschließend die anderen Fernkampfeinheiten. Die restlichen Gegner, ob Elite oder nicht, sollten zu diesem Zeitpunkt keine Gefahr mehr darstellen. Auch wenn sie deutlich mehr Lebenspunkte haben, so bleibt ihre Kampfstrategie doch die gleiche wie immer. Habt ihr alle Feinde besiegt, wird die Geschichte fortgesetzt. Kehrt zum Korundplatz zurück.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel