News - PlayerUnknown's Battlegrounds : Alterseinstufung: Kommt jetzt die PS4-Version?

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

PlayerUnknown's Battlegrounds sorgte zunächst auf dem PC für Furore und folgte dann im Konsolenbereich bislang exklusiv auf der Xbox One. Jetzt könnten aber womöglich auch PS4-Spieler in den Genuss des Battle-Royale-Titels kommen.

Immer wieder gab es bereits Spekulationen, wonach PUBG über lang oder kurz auch auf Sonys Heimkonsole PlayStation 4 aufschlagen könnte. Nun scheint man diesbezüglich einen entscheidenden Schritt weiter zu sein.

Die zuständige Behörde in Korea, das Game Rating Board GRAC, hat nun nämlich die PS4-Fassung von PlayerUnknown's Battlegrounds vorgelegt bekommen und mit einer Alterseinstufung versehen. In Fernost darf PUBG für die PS4 demnach an Spieler mit einem Mindestalter von 21 Jahren verkauft werden, wenn es einmal erhältlich ist. Grund für die Einstufung ist die "exzessive Gewaltdarstellung" sowie andere Eigenheiten wie Drogenkonsum, realistische Waffen und mehr.

Die Einstufung erfolgte laut dem entsprechenden Eintrag bereits am 11. September, bietet ansonsten aber keine weiteren Infos. Insbesondere einen Veröffentlichungstermin nennt die koreanische Behörde für die PS4-Fassung nicht.

PUBG Corp. und Bluehole haben den Battle-Royale-Shooter nie offiziell für die PS4 angekündigt, eine solche Umsetzung aber auch nie verneint. Offiziell ließ man immer nur verlautbaren, dass man sich auf die Fertigstellung der Xbox-One-Version konzentriere - und diese ist ja bekanntermaßen mittlerweile bei Version 1.0 angelangt. Wir halten euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

PlayerUnknown's Battlegrounds - Going in Hot Commercial Trailer
Im neuesten Werbeclip "Going in Hot" rückt Microsoft die Xbox-Version von PUBG in den Fokus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel