Komplettlösung - Red Dead Redemption 2 : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Nebenmissionen, Sammelobjekte, Gold-Wertung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Red Dead Redemption 2 Komplettlösung: Bankwesen, die alte amerikanische Kunstform

Im Lager hat Dutch längst seine engsten Leute versammelt und spricht mit ihnen den Überfall auf eine Bank durch. Arthur stößt als letzter dazu. Hier startet die letzte Mission des vierten Kapitels. Deckt euch mit Munition für euere Revolver ein!

Optionale Ziele für eine Goldwertung:

  • Knacke den Tresor, ohne einen Fehler zu machen

  • Schließe die Mission nur mit Handfeuerwaffen ab

  • Lande 25 Kopfschüsse

  • Schließe die Mission ab, ohne Gesundheitsgegenstände zu verwenden

Die Gemeinschaft reitet nach Saint Denis und stolziert in die Bank. Dort bricht natürlich Panik aus, aber noch ist die Situation unter Kontrolle. Ihr zwingt den Bankmanager dazu, den Tresorraum zu öffnen. Arthur stellt sich dann persönlich an den Tresor und bekommt die Kombination nach und nach gesagt. Dreht mit dem linken Analogstick jeweils mit oder gegen den Uhrzeigersinn, so wie es die Tooltipps am unteren Bildschirmrand ansagen. Hört dabei genau auf die Geräusche, die das Schloss macht, denn ihr erkennt keine Zahlen auf dem Schloss. Ihr müsst sozusagen hören, wann das Schloss einrastet.

Die erste Zahl ist 19 (dreht gegen den Uhrzeigersinn). Die zweite Zahl ist 72 (dreht im Uhrzeigersinn). Die Dritte zahl ist 54 (dreht wieder gegen den Uhrzeigersinn). Räumt den Tresor ratzekahl leer, bevor die Gesetzeshüter vor der Bank stehen.

Die Gesetzeshüter lassen nicht lange auf sich warten. Darunter auch die Pinkertons, die einen heimtückischen Mord begehen – wir wollen ihn hier nicht spoilern. Blei füllt die Luft., Verteidigt das Fenster, an dem Arthur steht, bis Dutch euch anweist, Dynamit an die rechte Seitenwand zu platzieren, um einen Ausweg freizusprengen.

Über die Seitenwand erreicht ihr eine Leiter, die auf das Dach der Bank führt. Bewegt euch von Dach zu Dach zu einem offenen Fenster. Der Raum, den ihr betretet, verschafft euch eine Ruhepause bis zum Abend. Im Schatten der Dunkelheit wag ihr dann die Flucht zum Hafen, der allerdings streng bewacht wird. Schleicht euch unauffällig durch die Waggons. Gleich beim ersten müsst ihr euch kurz hinter einem Sitz verstecken, während eine Wache einen Blick in den Waggon wirft.

Sobald ihr den Waggon verlasst, beginnt ein Stealth-Abschnitt. Ihr sollt Wachen von ihrer Position weglocken, damit der Rest der Bande unbemerkt vorankommt. Die Strelle, an die ihr gehen sollt (ein Haufen Kisten und Fässer) ist auf dem Radar markiert. Pfeift dort, um die Aufmerksamkeit der Wache zu erregen, lasst euch aber nicht entdecken. Kehrt stattdessen in der Deckung der Kisten zu Dutch und den anderen zurück. Nach einer letzten Versteckaktion erreicht ihr ein Schiff, das nach Kuba fährt.

Da habt ihr schon kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Ein Sturm rüttelt das Schiff auf, Feuer bricht aus und die gesamte Mannschaft muss über Bord. Jeder von ihnen droht, zu ertrinken. Arthur wird an die Küste einer Insel gespült, wo er kaum geradeaus sehen kann. Aber er schleppt sich an der Küste zwischen den Felsen vorwärts.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel