News - Red Dead Redemption 2 : Verfluchter Pfad lässt Pferde und NPCs in Flammen aufgehen

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Wer in Red Dead Redemption 2 einen bestimmten Pfad betritt, muss mit einem qualvollen Tod rechnen. Dahinter scheint sich ein Glitch zu verbergen.

Einige Tage nach dem Release von Red Dead Redemption 2 entdecken Spieler die ersten Glitches in dem Open-World-Western-Spiel. Einer davon sorgt bisweilen für recht eigenartige Situationen. Auf einem bestimmten Straßenabschnitt gehen alle Passanten, Pferde, Morgan und NPCs in Flammen auf, ohne dass sich eine Ursache erkennen lässt. Das Ende ist ein schmerzhafter Tod im Feuer.

Mehrere Videos im Netz belegen den vermeintlich verfluchten Pfad. Einige finden das Ergebnis witzig, andere sind verärgert über den unverschuldeten, plötzlichen Tod. Es handelt sich aber offenbar um kein Easter Egg, sondern um einen Glitch, da auf dem Pfad auch andere Effekte in Erscheinung treten können, zum Beispiel schwarze Flecken oder Personen, die durch den Boden fallen. Wenn ihr nicht Opfer eines unvorhergesehenen Ereignisses werden wollt oder einfach neugierig seid, ihr findet besagten Pfad auf einer Starße in der Nähe von Rhodes.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel