Special - Red Dead Redemption 2 : Was bisher geschah: Die ganze Vorgeschichte erklärt

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Habt ihr schon eure Revolver geölt und das Pferd gesattelt? Bald geht es mit Red Dead Redemption 2 wieder in den Wilden Westen. Da es im Spiel durchaus Verweise auf den Vorgänger von 2010 geben wird, wollen wir dessen Story noch mal rekapitulieren.

Es beginnt im Jahr 1911, in der Spätphase des Wilden Westens. Der ehemalige Outlaw und Revolverheld John Marston wird von den US-Bundesagenten Edgar Ross und Archer Fordham in die Stadt Armadillo gebracht. Die Regierungsbeamten hatten zuvor Marstons Familie in Verwahrung genommen. Der Deal: Nur wenn John seinen früheren Verbündeten Bill Williamson zur Strecke bringt, werden Frau und Sohn wieder freigelassen.

Eine offene Rechnung

Marston reitet zum Unterschlupf seiner alten Gang in Ford Mercer, um mit Williamson zu verhandeln. Das Ganze läuft ... nicht ganz so gut. Marston wird angeschossen und seinem Schicksal überlassen. Er kommt auf der Farm von Bonnie MacFarlane wieder zu sich. Sie hatte ihn gefunden und ihm das Leben gerettet. Zum Dank hilft Marston eine Zeit lang auf der Ranch aus und bereitet nebenbei einen Angriff auf Fort Mercer vor. Zum diesem Zweck freundet er sich mit einer Reihe zwielichtiger Gestalten an: dem Betrüger Nigel West Dickens, dem Grabräuber Seth Briars und einem Waffenschieber mit Alkoholproblem, den alle nur Irish nennen.

Nach einiger Vorbereitung stürmt Marston mit einer Gatling Gun das Fort. Williamson ist allerdings zuvor nach Mexiko geflohen und bei Javier Escuella, einem weiteren ehemaligen Gang-Mitglied, untergekommen. Marston macht sich auf den Weg über die Grenze. In Mexiko ersucht er Colonel Agustin Allende und Vincente de Santa um Hilfe, um Escuella und Williamson endgültig auszuschalten. Als Gegenleistung soll der Gunslinger dabei helfen, eine Gruppe von Rebellen unter der Führung von Abraham Reyes zur Strecke zu bringen. Marston wird jedoch von Allende betrogen und schließt sich daraufhin den Rebellen an.

Viva la Mexico!

Nach einer erfolgreichen Belagerung der Festung El Presidio gelingt es Marston, Escuella gefangen zu nehmen. Dieser verrät, dass sich Williamson im Palast von Allende versteckt hält.

Bei der Stürmung des Palastes kommt Luisa, die Geliebte von Rebellenführer Reyes, ums Leben. Allende und Williamson können zunächst fliehen, werden später jedoch von Marston und Reyes gestellt und erschossen. Die Rebellen übernehmen die Kontrolle über die Regierung und Marston kehrt in die USA zurück, um sich in Blackwater mit den Regierungsagenten zu treffen – im Glauben, sein Auftrag sei erfüllt.

Ross und Fordham sind allerdings nicht bereit, ihren Teil der Abmachung einzuhalten. Marston muss erst noch Dutch van der Linde, den Anführer von Johns Gang, aufspüren. Nachdem John dessen neuen Unterschlupf in den verschneiten Bergen ausfindig gemacht hat, attackiert er zusammen mit den Agenten das Versteck. In die Ecke getrieben begeht van der Linde Selbstmord, indem er sich von einem Abhang stürzt. Endlich darf Marston zu seiner Familie zurückkehren.

Trautes Heim?

Wiedervereint mit seiner Frau Abigail und seinem Sohn Jack beschließt Marston, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen und sich fortan um seine vernachlässigte Familie und seine Farm zu kümmern. Nach einigen friedlichen Tagen wird das Anwesen jedoch von Ross und einer Kompanie von Soldaten umstellt. Marston gelingt es, seine Familie in Sicherheit zu bringen. Doch als er aus der Scheune tritt, wird er von mehreren Kugeln durchsiebt und stirbt.

Wir springen mehrere Jahre in die Zukunft. Johns Sohn Jack steht am Grab seines Vaters und schwört Rache. Nach einigen Nachforschungen gelingt es ihm, Edgar Ross aufzuspüren. Er fordert den Agenten, der sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt hat, zu einem Duell heraus, bei dem er Ross tötet.

So war das mit John Marston - Die Story von Red Dead Redemption
Bevor der neue Teil von Rockstars Pferde-Oper veröffentlicht wird, fassen wir für euch nochmal die Story von Teil 1 zusammen.

So weit die Story von Red Dead Redemption. Im Nachfolger werden wir auf einen jüngeren Marston treffen, der zu diesem Zeitpunkt noch ein Mitglied von van der Lindes Gang ist. Ob wir erfahren werden, was zu deren Auflösung führte, zeigt sich dann ab dem 26. Oktober.

Alle gegen Red Dead Redemption: Die 10 besten Western-Spiele

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel