Komplettlösung - Resident Evil 2 Remake : Komplettlösung: alle Rätsel und Schlüssel, Tyrant-Tipps

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Resident Evil 2 Komplettlösung: Kapitel 9: Schachspiel in der Kanalisation

Nun ist Leon (oder Claire, falls ihr mit ihr begonnen habt) wieder an der Reihe. Lauft geradezu zu dem Hebe-Lift am Ende des Gangs und nutzt ihn für eine Fahrt nach oben. Im nächsten Raum führt eine Treppe direkt neben der Schreibmaschine wieder nach unten. Dort lauft ihr zum Ende der Plattform und springt an der Stelle, wo kein Geländer mehr ist, direkt in die Kanalisation. Ekelhaft! Zum Glück gibt es noch keine Geruchs-Videospiele.

Wenn ihr dem Strom aus Wasser und Exkrementen folgt, könnt ihr an dessen Ende rechts abbiegen und findet eine Tunnelgabelung vor euch. Links ist eine Sackgasse, also nach rechts, da findet ihr einen Ausgang rechter Hand bei einem Aufstieg mit wenigen Stufen. Nehmt dem toten Elitesoldaten das Videoband ab und lauft weiter in den Gang hinein und die roten stufen nach oben. Oben angekommen, haltet ihr euch rechts (Vorsicht, da kommt ein Untoter… ) und lauft nun stetig geradeaus über eine Art Brücke, bis es nicht mehr weiter geht. Dreht euch nach rechts und rennt eine Treppe hinunter zu einem weiteren Abwasserkanal. Sofern ihr Platz dafür habt, könnt ihr ein Messer auflesen, bevor ihr rechter Hand ins Abwasser steigt.

Im Wasser angekommen dreht ihr euch stark nach rechts, sodass ihr entgegen der Richtung lauft, die ihr die Treppe hinuntergekommen seid. Ihr erreicht ein steiles Gefälle. Rutscht einfach herunter. Nun solltet ihr euch gut bewaffnen, denn in diesem Kanal wird euch nach einer kurzen Wanderung ein G-Virus-Mutant begegnen. Erwartet ihn bei der erneuten Tunnelteilung, bei der ihr wieder nur rechts entlang gehen könnt. Theoretisch könntet ihr seinen Körper mit Blei vollpumpen, bis er aufgibt.

Effizienter ist es jedoch, sein riesiges Auge zu treffen, das auf Schulterhöhe wächst. Bei manchen G-Mutanten ist das Auge durch ein bröckliges Geschwulst verdeckt, das ihr erst durch mehrere Schüsse abtragen müsst. Beim aller ersten, dem ihr begegnet, dürfte das Auge jedoch klar sichtbar sein. Wenn ihr euch traut, bzw. wenn ihr Munition sparen müsst, dann könnt ihr den Mutanten auch zu euch locken und warten, bis er nach euch greift. Mit etwas Geschick entkommt ihr dem Griff und könnt euch an ihm vorbeistehlen.

Lauft nun durch den Tunnel, bis ihr links das Wasser verlassen könnt. Danach links die Treppe hoch und durch die Tür. Hier führt eine lange Treppe an einer Seilbahn vorbei, die ihr noch nicht erreicht. Steigt die Leiter nach oben in den Steuerraum. Schaut rechter Hand nach einem verschlossenen Spint. Die Kombination für das Schloss lautet SZF. Darin findet ihr Magnum-Munition. Direkt danaben ist ein stillgelegter Schacht für einen Hebe-Lift. Springt hinab, um eine Zwischensequenz zu starten.

Nun seid ihr im Überwachungsraum, wo ihr euch das Videoband des Soldaten an einem Fernseher anschauen könnt, wenn ihr den Videorecorder benutzt. Eine Schreibmaschine wie auch eine Inventarkiste verschaffen euch eine Verschnaufpause sowie die Möglichkeit, euer Inventar aufzuräumen. Wenn ihr euch nun weiter umschaut, entdeckt ihr im südlichen teil des Raums eine Panzertür, die durch einen sechsteiligen Schließmechanismus gesichert ist. Um ihn zu knacken, benötigt ihr sechs Schachfiguren. Drei dieser Schachfiguren stecken schon in den Schaltern, sind aber nicht richtig angeordnet. Im Moment kennt ihr die richtige Reihenfolge sowieso nicht, denn die Schilder an den Schaltern wurden abgerissen. Lediglich die Schalter für Springer und Bauer hängen noch. Wenn ihr das Rätsel später selbst lösen wollt, solltet ihr unbedingt den Hinweis an der Tafel lesen.

So oder so müsst ihr zuerst die anderen drei Schachfiguren finden, nämlich Turm, Dame und König. Bewaffnet euch anständig, lasst aber sechs oder sieben Inventarplätze frei, bevor ihr den Überwachungsraum durch die einzige zugängliche Tür im Westen des Raums verlasst. Wenn ihr den Hebel betätigt, der nun vor euch steht, veranlasst ihr, dass eine Brücke installiert wird, mit der ihr die andere Seite des Aufbereitungsraums erreicht. Rennt über die Brücke und haltet euch dann links. Lauft zur Seilbahn-Gondel und schnappt euch davor das rote Kraut und das Kurbel-Werkzeug.

Kehrt um und lauft das ganz Stück zurück. Lauft an der Tür vorbei in die Sackgasse. Dort liegt eine Leiche neben einem Safe. Die Leiche ist leider untot, also macht sie platt, bevor sie selbst auf die Idee kommt, aufzustehen. Dann schaut auf die rechte Seitenwand des Safes – da steht die Kombination des Schließmechanismus mit Kreide aufgemalt: links 2, rechts 12, links 8. Im Safe liegt ein erweiterter Griff für euer Schrotgewehr. Kombiniert es sogleich mit dem Gewehr, um es stärker zu machen. Nun könnt ihr wieder umkehren und den Aufbereitungsraum über die Tür in der Nähe verlassen.

Die Treppe führt hinunter in einem Bereich, der eine Dreiecks-Gabelung darstellt. Vorsicht vor den Zombies! Sie sind zahlreich, aber recht lahm. Eine gute Möglichkeit, um Munition zu sparen. Sucht hier nach einem grünen Kraut. Haltet euch danach links von der Treppe. Dort verwendet ihr das Kurbel-Werkzeug im blauen Gewinde, damit eine Tür entsperrt wird. Hinter der Tür folgt ihr dem Geländer zu einem Schreibtisch. Im Schrank über dem Schreibtisch hängt ein einfacher Schlüssel mit dem rot gefärbten Label „Sewer Entry“. Nehmt ihn mit!

Dreht euch beim Schreibtisch um 180 Grad und steigt die Leiter hinunter, die direkt in den ekligen Abwasserkanal führt. Hier haltet ihr euch links und schaut abermals links nach einer Plattform aus Exkrementen. Steigt da hoch und überquert die Kot-Plattform, sodass ihr auf der anderen Seite wieder ins Abwasser springen könnt. Folgt dem Strom und macht euch auf eine Begegnung mit weiteren G-Virus-Mutanten gefasst.

Ihr müsst nicht zwingend alle Mutanten bekämpfen. Wenn ihr Geduld und Geschick aufbringt, könnt ihr sie umgehen. Hauptsache ihr gelangt heil auf die andere Seite des Kanals, wo ihr durch eine weitere Tür schreitet. Lauft die Stufen nach oben und betretet den Vorratsraum. Gleich rechts von der Tür ist ein Regal mit viel Gerümpel. Nehmt das rote Kraut mit.

Folgt dem Stahlgerüst und nehmt die Treppen nach unten. Der Vorratsraum besteht aus einem kleinen Irrgarten aus Zäunen und Türen. Schreitet durch die offene Tür, und schaut nach einer weitern, vor der ein Schalter angebracht ist, in dem eine Schachfigur steckt: Die Dame. Schnappt euch die Damen-Figur. Die Tür wird sich schließen. Kein Problem. Lauft den offenen Gang entlang und schaut nach links - dort ist noch ein Schalter. Steckt die Dame dort hinein, damit sich die Tür daneben öffnet.

Nun weiter geradeaus, bis ihr zu einer Treppe gelangt. Geht die Treppe hinauf und durch eine Tür – Vorsicht Zombie! Hier kann man wegen der Hektik leicht einen weiteren Schalter übersehen. In diesem Schalter steckt die Königs Schachfigur. Nehmt sie mit und springt dann beim offenen Geländer nach unten. Dreht euch nach rechts und lauft den äußersten rechten Gang entlang zu einem weiteren Schalter. Da steckt ihr die Königs-Figur hinein, damit ihr die Waffenkammer betreten könnt. So erreicht ihr den Flammenwerfer, der gleich zwei Slots im Inventar belegt. Auf dem Weg zurück nehmt ihr die Königs-Schachfigur wieder mit und krallt euch dazu noch die Dame-Figur, die noch im vorderen Schalter steckt.

Stellt sich nur die Frage: Wie kommt ihr hier wieder hinaus – mit beiden Figuren im Gepäck? Kein Problem! Lauft den Gang entlang zu jenem Schalter, in dem die Dame zuerst steckte. Steckt die Dame hinein, damit sich die Tür öffnet. Lauft hindurch, dreht euch nach links und öffnet die nächste Tür mit dem Königs-Stecker. Nun kehrt ihr wieder um zur letzten Tür und schnappt euch die Dame wieder. Lauft außenherum am Geländer entlang zur offenen Ausgangstür vor der Treppe. Sobald ihr durch seid, nehmt ihr euch den König, und könnt über die Treppe wieder hinaus – mit beiden Schachfiguren im Gepäck!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel