Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro: Shadows Die Twice Komplettlösung: Weg zum Anwesen: Länglicher Weg & Breiter Platz

Wenn ihr euch auf den hohen Turm in der Nähe der Figur des Bildhauers stellt, dann habt ihr sowohl einen länglichen Weg als auch einen breiten Platz im Visier. Auf dem Weg befinden sich insgesamt vier Gegner: der eine marschiert mitsamt Fackel vor und zurück, zwei weitere stehen beim Knick und der letzte befindet sich ganz hinten in der Nähe einer verschlossenen Tür.

Ihr solltet als Erstes den marschierenden Gegner von hinten erdolchen, sobald er sich in eurer Nähe befindet. Dabei werdet ihr vermutlich einen seiner Kollegen aufschrecken, weshalb ihr zurück auf den Turm flieht und wartet, bis sich die Situation beruhigt hat.

Als Nächstes könnt ihr am linken Rand des Weges über das Mauerwerk schleichen und euch somit zum Gegner ganz hinten begeben, der bei der Tür steht. Habt ihr auch ihn heimlich ermordet, dann kümmert euch nach Belieben um seine verbleibenden Kollegen in der Mitte des Weges. Ihr erbeutet zudem bei der Tür eine Handvoll Asche und links neben dem Weg ein Ungos Konfekt.

Die Tür selbst ist leider verschlossen und lässt sich nicht von dieser Seite öffnen. Ergo müsst ihr euch nun um die Soldaten auf dem breiten Platz kümmern. Dort stehen unter anderem zwei kleine Hütten und ein großes Haus. Hinter einer der Hütten entdeckt ihr ein Akos Konfekt, während in einer Nische des Hauses ein paar Kügelchen auf euch warten.

Vor dem Haus beziehungsweise mitten auf dem Platz halten sich drei Gegner auf: einer mit Fackel, einer mit einem Feuerbogen und einer mit einem Hammer. Im Haus selbst streunert ebenfalls ein Schurke mitsamt Hammer herum. Den könnt ihr ganz leicht erledigen, indem ihr leise über den Zaun klettert, den Hintereingang begutachtet und den besagten Gegner von hinten erdolcht, sobald er euch den Rücken kehrt. Allerdings kann es durchaus passieren, dass ihr dabei entdeckt werdet.

So oder so kommt ihr kaum um einen offenen Kampf herum. Provoziert am besten die verbleibenden Gegner, indem ihr mitten über den Platz lauft und rasch über den dünnen Zaun auf die andere Seite des Geländes hechtet. Eure Gegner sind nun gezwungen, mitten durch das Haus zu laufen. Mit etwas Glück trudelt einer nach dem anderen ein, was euren Kampf massiv vereinfacht.

Habt ihr die Meute besiegt, dann widmet ihr euch gleich dem nächsten Gebiet, den ihr hinter dem angrenzenden Mauerwerk entdeckt.

Weg zum Anwesen: Gebiet mit Lagerfeuer

Das zweite Gebiet ist etwas größer als das erste und mit mehreren kleinen Hütten sowie zahlreichen Gegnern gespickt. Zuerst solltet ihr auf den zentral stehenden Baum klettern und von dort ein paar Wolfshunde mit ihrem Herrchen lokalisieren.

Wenn ihr die Tiere per Shuriken erledigt, dann wird der Mann nach euch suchen und sich zwischen die Hütten stellen. Er befindet sich nun außerhalb der Sichtreichweite seiner Kollegen, weshalb ihr ihn bequem ausschalten könnt. Solltet ihr trotzdem gesehen werden, dann versteckt euch schnell hinter eine der Hütten oder flüchtet notfalls auf das Gebiet von zuvor.

Ortet nun das große Lagerfeuer, worum sich gleich vier Gegner tummeln. Zudem steht direkt daneben ein Haus, auf dem ein Schütze wacht. Auf der anderen Seite des Gebietes hockt hingegen nur ein betrunkener Soldat, der sich kaum zu wehren weiß und bei dem ein Keramiksplitter liegt. Zudem könnt ihr links um die Ecke schauen und von Weitem einen torkelnden Mann beobachten. Tötet ihn rasch, bevor er sich ebenfalls zum Lagerfeuer begibt.

Wie bekommt ihr nun alle anderen Gegner in diesem Gebiet klein? Ihr könnt euch mitten ins Kampfgetümmel stürzen, was wir allerdings nicht wirklich empfehlen: Schließlich seid ihr deutlich in der Unterzahl. Zudem ist einer der Gegner gut gepanzert und deutlich schwerer zu knacken, als die anderen. Glücklicherweise sind sie allesamt strunzdumm, weshalb ihr sie mit folgender Simpeltaktik klein bekommt:

Ihr geht zuerst ganz rechts am Rand des Gebietes in Richtung Lagerfeuer sowie daran vorbei, bis ihr die hintere, rechte Ecke erreicht. Wenn ihr euch dort nach links dreht, dann solltet ihr einen stehenden Mann mit einer Fackel sehen und rechts neben ihm eine nach oben verlaufende Treppe, auf der ebenfalls eine Wache wartet. Zudem müsste ein Wolfshund die Stufen hinabsteigen und sich zur anderen Seite des Gebietes begeben, von der ihr gerade gekommen seid. Folgt ihm rasch und tötet ihn, damit er euch bei der Ausführung des folgenden Plans nicht in die Quere kommt.

Schleicht euch nun vorsichtig von hinten an den Fackelträger heran und tötet ihn. Daraufhin werden euch zwar die anderen Männern beim Feuer sehen, doch wenn ihr schnell genug flüchtet, dann geben sie ihre Suche nach kurzer Zeit auf und ihr könnt euch erneut heimlich heranschleichen.

Ist der Fackelträger beseitigt, dann könnt ihr euch endlich um den Schützen auf dem Haus kümmern. Nähert euch dem Gebäude von hinten und klettert vorsichtig nach oben, so dass er euch nicht sieht. Ihr werdet allenfalls beim folgenden Todesstoß von einem der Soldaten am Lagerfeuer entdeckt, woraufhin ihr jedoch abermals flüchten und nach einer kurzen Pause zurückkehren könnt.

Erledigt die verbleibenden Gegner auf die gleiche Weise und schnappt euch in der Nähe des Feuers ein paar Kügelchen, einen Mibu-Ballon des Reichtums, etwas Löschpuder sowie den Flammenlauf, eine weitere Waffe für eure Shinobi-Prothese. Zudem liegt hinter dem Haus zu eurer Linken eine Handvoll Asche.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel