Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Ashina-Burg: Die Seitengasse rechts neben dem Burgtor

Begebt euch wieder zum Eingangstor bei der Figur des Bildhauers Ashina-Burg beziehungsweise den Überresten und richtet euren Blick abermals in Richtung Treppe. Rechts davon liegt eine verwinkelte Seitengasse mit zahlreichen Gegnern. Damit ihr diesen jedoch nicht blind ins Messer rennt, klettert ihr auf das erstbeste Gebäudedach, das ihr per Greifarm erreichen könnt. Danach hüpft ihr erneut auf das erstbeste Dach zu eurer Rechten und solltet von Weitem ein etwas abseits stehendes Gebäude sichten, auf dem sich ein Gegner aufhält.

Der Gegner ist voll mit Rabenfedern gekleidet, weshalb wir ihn fortan als Raben- oder Vogelgegner bezeichnen. Er steht direkt neben einem Haken, weshalb ihr euch per Greifarm zu ihm ziehen und ihn regelrecht überrumpeln. Für eine genauere Kampftaktik lest ihr unsere Tipps zu dem Weg über die Dächer der Ashina-Burg, wo wir uns mit deutlich mehr Rabengegnern beschäftigen.

Schaut euch als Nächstes die Umgebung unter euch an, bis ihr einen gekrümmten Baum seht. Davor hockt ein Schwarzhut-Dachs, den ihr sogleich per Luftattentat killen könnt. Achtung: Sollte dies schief gehen und ihr das Kerlchen in einem offenen Kampf bezwingen müssen, dann holt sogleich eure Shinobi-Axt aus dem Halfter und zerteilt seinen Hut in zwei Teile!

In der Nähe des Baumes gelangt ihr zu einer Kreuzung, wo euch mehrere Gegner erwarten: vier Nahkämpfer (zwei mit Rüstung, zwei ohne), ein Wolfshund und ein Schütze. Letzterer steht auf der überhöht gelegenen Plattform zu eurer Linken, weshalb ihr ihn am besten zuerst erledigt.

Nach dem Kampf stellt ihr euch der Übersicht wegen mitten in die Kreuzung und schaut euch um: In der einen Richtung seht ihr eine dunkelgraue Unterführung, die euch zurück zur großen Treppe und zur Figur des Bildhauers führt. Gegenüber davon ortet ihr eine schräg stehende Treppe, von der ihr eben gekommen seid. Rechts daneben seht ihr noch eine Treppe, die in zwei Sackgassen mündet. In der einen staubt ihr Eisenschrott ab und in der anderen eine Handvoll Asche.

Nun bleibt noch ein Weg zu klären, wofür ihr euch vor die dunkle Unterführung stellt und euch nach rechts dreht. Ihr solltet weitere Treppen sowie eine Fackel sehen, um die sich vier weitere Standardgegner tummeln und bei denen ihr einen Keramiksplitter ergattert. Wenn ihr zudem ganz nach oben marschiert und der kleinen Treppe hinten links folgt, dann stoßt ihr in einer Sackgasse auf den Informationshändler Fujioka.

Er gibt euch nach einem Gespräch ein Nachtschwalbensignal-Memo und eröffnet alsbald einen Laden in der Nähe des Maroden Tempels. Dort verkauft er euch unter anderem eine Sabimaru-Beschreibung, ein Dreistöckige Pagode-Memo und (was noch viel wichtiger ist) einen Kürbissamen.

Ashina-Burg: Die Brücke links neben dem Burgtor

Kehrt zurück zur Figur des Bildhauers Ashina-Burg und stellt euch neben die alte Frau, die auf der Brücke sitzt. Sie schaut in Richtung einer Plattform, die ihr dank Greifarm und Baumwurzel erreicht. Wenn ihr euch auf der anderen Seite links haltet, dann betretet ihr automatisch ein kleines Gebäude mit einem Leichten Geldbeutel.

Marschiert ihr hingegen geradeaus durch das offene Tor, dann könnt ihr einem interessanten Gespräch zweier Soldaten lauschen. Demnach gibt es einen Hünen aus der Taro-Truppe, der mit seiner Rüstung nicht zufrieden ist. Deshalb könnte sich ein geschickter Gegner einen Vorteil verschaffen, wenn er sie ihm zu Kampfbeginn auszieht. Zudem erhaltet ihr den Torhaus-Schlüssel, nachdem ihr die beiden Soldaten getötet habt.

Auf der anderen Seite der Brücke steht ihr mal wieder vor einem geschlossenen Tor, das ihr nur per Greifarm überqueren könnt.Ihr seht sogleich unter euch einen Fettwanst mit einer Glocke sowie drei Wolfshunde. Wollt ihr einen schwermütigen Kampf verhindern, dann werft zunächst die drei Wolfshunde mit eurer Wurfstern-Prothese ab. Der Fettwanst wird kurz um sich schauen und sich kurz darauf wieder beruhigt. Springt anschließend vorsichtig rechts am Rand nach unten auf den Boden und schleicht euch von hinten an den Burschen heran, um ihn zu erdolchen. Ihr erhaltet zur Belohnung Magnetitschrott und staubt auf dem Platz selbst Schwarzes Schießpulver ab.

Neben dem Schießpulver könnt ihr durch ein offenes Tor gehen und ergattert innerhalb einer verlassenen Scheune einen Schweren Geldbeutel. Im Nachbarraum stolpert ihr sogleich über die Figur des Bildhauers mit der Bezeichnung Eingang zum verlassenen Verlies. Daneben begegnet ihr einem weiteren Händler namens Verlies-Nachlassverwalter, der unter anderem ein Maskenfragment: Drache sowie eine Gebetsperle verkauft.

Zu guter Letzt führt euch eine Treppe in das Gebiet Verlassene Verlies, das ihr wiederum zum Erreichen des Senpo-Tempel durchqueren müsst. Wir hingegen bleiben für unsere Lösung vorerst in der Ashina-Burg.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Sekiro: Shadows Die Twice
Gamesplanet.comSekiro: Shadows Die Twice54,99€ (-8%)PC / Steam KeyJetzt kaufen