Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro: Shadows Die Twice Komplettlösung: Weg zum Mondlicht-Turm

Wie alle Spiele von From Software fackelt auch in Sekiro nicht lange: Nach einem knappen Intro nehmt ihr den Brief auf, den die euch unbekannte Dame in die Schlucht geworfen hat. Während hinter euch ein schmaler Fluss verläuft, der in eine Sackgasse führt, müsst ihr geradeaus die Schlucht entlang laufen und nach oben zur Talsperre klettern.

Geradeaus stoßt ihr auf einen Abgrund, weshalb ihr auf die Wand zu eurer Linken angewiesen seid. An die könnt ihr euch lehnen und langsam zu einem Feld bewegen. Dort müsst ihr euch duckend vorwärts bewegen, damit euch die beiden Wächter nicht sehen - schließlich seid ihr derzeit unbewaffnet und könnt euch nicht wehren.

Haltet ihr euch links, dann gelangt ihr zu einer Hütte, unter der ihr euch verstecken könnt. Auf der anderen Seite stoßt ihr auf noch mehr Gestrüpp, durch das ihr sogleich kriecht. Nur wenige Schritte später lauscht ihr dem Gespräch zweier weiterer Wachen. Demnach ist der Mondlicht-Turm verschlossen, jedoch soll es am Rande der Klippe ein Loch im Mauerwerk geben. Das wäre doch ein prima Durchgang für euch...

Direkt vor euch könnt ihr ungesehen eine Stufe hinabsteigen und euch weiter hinten an die Plattformkante hängen. Keine Bange: Im Gegensatz zu den Souls-Spielen stürzt ihr hier nicht so ohne weiteres in die Tiefe. Geht einfach zur Kante und drückt den angezeigten Knopf, damit sich der Wolf von unten festhält.

Hangelt rüber zur nächsten Plattform und einer durchgebrochenen Steintreppe, über die ihr einfach springt. Solltet ihr hinunter fallen, dann klettert zu eurer Rechten zurück nach oben und probiert es erneut. Als Nächstes springt ihr eine Kante nach der anderen hinauf und müsst nur ein paar Meter nach links kraxeln, um zum besagten Loch des Mondlicht-Turms zu gelangen.

Im Inneren des Turms erhaltet ihr euer Schwert Kusabimaru und solltet anschließend noch einmal mit eurem Herren Kuru-sama reden, um eine Heilende Kürbisflasche zu ergattern. Dabei handelt es sich um das From-Software-typischen Heilobjekt, das sich bei jeder Rast neu auffüllt. Weil ihr zu Beginn des Spieles kaum Vitalität besitzt, solltet ihr die Flasche am besten gleich austrinken.

Der Geheimgang unterhalb der Burggraben-Brücke

Euer nächster Auftrag ist das Auffinden eines Geheimgangs unterhalb der Burggraben-Brücke. Doch bevor ihr euch auf den Weg macht, schaut ihr euch noch etwas im Turm um: Hinter Kuro-sama steht ein Regal mit mehreren Pergamenten und daneben eine Treppe, die euch nach oben zu einem Kügelchen führt. Auch hierbei handelt es sich um eine Art Heilmittel, das jedoch eure Energie langsam regeneriert und nach einmaliger Verwendung verbraucht ist. Danach geht ihr wieder zurück nach unten und öffnet die Tür neben Kuro-sama, um den Turm zu verlassen.

Vor euch verläuft eine Treppe nach unten, auf der ihr eure ersten beiden Gegner seht. Ihr könnt euch heimlich von hinten einen von ihnen heranschleichen, während der andere sich von euch abwenden. Allerdings ist es den Aufwand kaum wert, weshalb ihr einfach hinab lauft und die beiden mit ein paar Schwertschlägen nieder streckt. Selbst wenn sie euren ersten Angriff parieren, sollte der zweite problemlos hindurchgehen.

Folgt ihr dem Weg weiter, dann begegnet ihr gleich dem nächsten Gegner, der deutlich angriffslustiger ist. Bei ihm solltet ihr das Parieren üben, indem ihr seinen Hieb von oben abwartet, per linker Schultertaste abwehrt und danach zum Todesstoß übergeht.

Linksherum seht ihr von Weitem zwei Samurai, die ein Tor bewachen. Sie lassen sich einzeln anlocken, wenn ihr euch ihnen von links nähert. Lockt sie zudem möglichst weit vom Tor weg, bevor ihr sie bekämpft: Ansonsten erregt ihr die Aufmerksamkeit zweier weiterer Gegner, die auf der anderen Seite stehen.

Die besagten Gegner hinter dem Tor sind unterschiedlicher Natur: der eine trägt im Gegensatz zum anderen eine etwas bessere Rüstung, was ihr anhand seines Huts erkennt. Kümmert euch am besten zuerst um den stärkeren Burschen, indem ihr seinen Hieb von oben pariert und mit einem Todesstoß reagiert. Danach könnt ihr den anderen wie gewohnt überrumpeln und der Treppe zu eurem ersten Mini-Boss folgen: Anführer Shigenori Yamauchi.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel