Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Die Hütten links vom Fluss

Kehrt am besten zurück zur kleinen Brücke, die über den Fluss gespannt ist, und erkundet nun den Bereich auf der linken Seite. Hier begegnet ihr ebenfalls massig Dorfbewohner, deren Nachschub in der Tat versiegt. Bleibt einfach dran und schlagt einen nach dem anderen zu Brei.

Kleine Warnung: Weiter hinten steht am linken Straßenrand ein einzelnes Haus, neben der sich eine Frau in einem dunkelblauen Gewand versteckt. Sollte sie euch sehen, dann rennt sie wie eine Furie zu euch und sticht gleich mehrfach mit ihrem Messer auf euch ein. Geht bei ihr besser kein Risiko ein und werft sie von Weitem mit einem Wurfstern ab, sobald ihr sie kommen seht.

Nach dem Gemetzel findet ihr links am Straßenrand ein Beruhigungsmittel, während rechts beim Fluss ein Mibu-Ballon der Seele neben einem Holzgestell liegt. Steuert als Nächstes die erstbeste Hütte an, hinter der ihr ein Boot mitsamt Mibu-Ballon des Reichtums ortet.

Klettert anschließend auf das Dach der Hütte und springt in das Loch, um zu einem verängstigten Mann zu gelangen.Er stellt sich euch als Korbträger Shosuke und beantwortet all eure Fragen über das Dorf, die Bewohner und deren Priester.

Die nächste Hütte könnt ihr ebenfalls durch ein Loch im Dach betreten. Allerdings findet ihr im Inneren nur eine Handvoll Asche und auf dem Dach selbst ein schwarzes Huhn.

Hinter den beiden Hütten seht ihr weitere leuchte Objekte, genau genommen Schwarzes Schießpulver, einen Mibu-Ballon der Seele und einen der begehrten Kürbissamen. Doch Vorsicht: Jetzt werden die Dorfbewohner richtig wild! Besonders gefährlich sind jene, die nur halb aus dem Boden steigen und nach euch greifen. Erwischen sie euch, dann halten sie euch für ein paar Sekunden fest und ihr seid wehrlos gegenüber den anderen Dorfbewohnern ausgeliefert! Zum Glück wird jedes Greifen per Symbol angedeutet: Sollte dieses aufblitzen, dann springt instinktiv nach hinten.

Wägt erneut ab, wie weit und wie lange ihr kämpfen wollt. Habt ihr keine Lust mehr, dann könnt ihr euch gleich weiter hinten zum Fettwanst laufen. Dort steigen zumindest keine Dorfbewohner aus dem Erdboden, gleichwohl euch natürlich ein paar hierher folgen werden. Dafür steht auf dem nebenstehenden Felsen ein Untoter, der euch mit türkisfarbener Erde bewirft. Schießt ihn so schnell wie möglich mit einem Wurfstern ab, damit er euch nichtin die Quere kommt.

Neben dem ursprünglichen Standort des Fettwanstes sind mehrere Holzbretter mit roten Laken aufgestellt. Dahinter ergattert ihr einen weiteren Mibu-Ballon der Seele und seht eine Treppe, hinter der euch Brücke sowie eine Figur des Bildhauers anlächelt. Lauft jedoch nicht blind zu ihr, sondern erledigt sicherheitshalber die beiden blau gekleideten Frauen mit den Dolchen, die aus dem breiten Gebäude zu eurer Linken stürmen.

Die Figur des Bildhauers hört auf den Namen Wassermühle.

Das Feld bei der Wassermühle

Bevor ihr weiter dem Weg folgt, solltet ihr noch einmal zurück in das Gebiet von eben kehren: Euch steht noch ein kleiner Bereich zur Verfügung, der sich leichter von hinten erkunden lässt.

Dazu überquert ihr die Brücke von eben und kümmert euch nochmal um die beiden aggressiven Frauen mit ihren Dolchen, die ihr ebenfalls sicherheitshalber mit Wurfsternen abschießt. In ihrem Haus findet ihr Göttliches Konfetti und Gelbes Schießpulver. Links neben dem Haus steht wiederum ein kleiner Schuppen, auf den ihr klettern könnt und über den ihr auf das Dach des Hauses gelangt. Von dort lauft ihr geradeaus weiter zu ein paar Holzstegen und einem Kügelchen.

Auf der anderen Seite des Hauses gelangt ihr zu einem Graben, in den ihr hineinsteigen könnt und worin ihr zu eurer Linken ein weiteres Kügelchen ergattert. Danach dreht ihr euch um, lauft zurück in Richtung Felswand und zieht euch per Greifarm auf die über euch hängende Baumwurzel. Hier könnt ihr gleich zu eurer Rechten auf eine weitere Plattform springen, um etwas Adamantitschrott zu ergattern.

Hüpft am besten wieder zurück zur Baumwurzel und marschiert auf dieser Ebene weiter, bis ihr einen Fettwanst von hinten erdolchen könnt. Vor euch erstreckt sich ein Feld, auf dem sich die nächsten Gegner aufhalten. Der Clou: Ihr kommt nun von einer Seite, von der sie euch nicht sehen können.

Haltet euch deshalb zuerst ganz rechts und schnappt euch zuerst den Ashina-Sake bei dem kleinen Häuschen. Dreht euch in Richtung Feld und erledigt den ersten Dorfbewohner von hinten. Danach müsst ihr wieder aufpassen: Direkt vor euch liegt eine Kontaktmedizin, während rechts daneben ein Stab mit einem aufgespießten Raben steckt. Sobald ihr euch dem Stab nähert, erscheinen um euch herum vier Rabengegner-Illusionen!

Damit sie euch nicht sofort sehen, schluckt ihr sicherheitshalber ein Gacchins Konfekt. Schleicht anschließend zurück zum kleinen Häuschen und eliminiert einen Rabengegner nach dem anderen, die euch zum Glück allesamt den Rücken kehren.

Sollte der Plan schief gehen und die Biester euch entdecken, dann geht volles Risiko und spurtet zu dem Fettwanst, der auf dem Feld arbeitet. Seid ihr schnell genug, dann könnt ihr ihm von hinten einen Todesstoß versetzen und dank Ninjutsu-Puppenspieler auf eure Seite ziehen.

Habt ihr hingegen alles heil überstanden und auch die restlichen Untoten auf dem Feld erledigt, dann könnt ihr euch zurück zur Figur des Bildhauers bei der Wassermühle begeben und dem dort euch zur Verfügung stehenden Weg einschlagen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel