Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Rückkehr zur Ashina-Talsperre

Auf der großen Treppe der Ashina-Burg, die am Haupttor angrenzt, ist ebenfalls Party angesagt. Dort wüten zahlreiche rot gekleidete Soldaten, wobei einer eine Art Flammenwerfer trägt. Wollt ihr die Burschen möglichst geschickt ausschalten, dann klettert auf die Dächer und erledigt einen von ihnen im Sprung. Der Flammenwerferträger ist zumindest schnell erledigt, weil er weder blocken noch parieren kann.

Bei den anderen Gegnern müsst ihr abwägen, inwiefern ihr sie im offenen Kampf bezwingen möchtet oder doch lieber in regelmäßigen Abständen zurück auf die Dächer kehrt. Doch Vorsicht: Dort stehen vereinzelt purpurne Schwertkämpfer herum, weshalb ihr nicht blind von Dach zu Dach springen dürft!

Ist die Treppe leergefegt, dann sammelt in aller Ruhe eure Beute ein: In der Nähe des Eingangs liegt Adamantitschrott und zwischen den Treppenstufen ein Ministeriums-Löschpuder. Direkt daneben erbeutet ihr zudem wertvolles Knallquecksilber, das ihr zum Erweitern eurer Prothesen benötigt.

Danach solltet ihr ganz unten die Figur des Bildhauers Ashina-Burg zurück erobern, auch wenn die Zugbrücke endgültig hinüber ist.

Auch der Weg, der euch zur Seitengasse führt, ist auf den ersten Blick blockiert. Allerdings könnt ihr einfach an der brennenden Barriere vorbei schlüpfen und so zu den Fettwansten gelangen, welche die Gasse bevölkern. Ihr platzt obendrein in einen Kampf zwischen einem schwarzen General und einem roten Soldaten. Letzterer lässt sich leicht von hinten erdolchen und per Ninjutsu-Puppenspieler rekrutieren, woraufhin ihr leichtes Spiel mit dem General habt.

Mach dem Kampf schnappt ihr euch ein Akos Konfekt und kehrt am besten zurück zur Treppe. Der Weg auf der anderen Seite führt euch ebenfalls zu einem Kampf zwischen einem schwarzen und einem roten General. Abermals könnt ihr einen per Puppenspieler-Ninjutsu gefügig machen und nach dem Kampf ein Gokans Konfekt vom Boden aufsammeln.

Im angrenzenden Gebäude könnt ihr wie gewohnt in das Loch im Boden springen, um zur Ashina-Talsperre zu gelangen. Dort erwartet euch der vermutlich fieseste Zwischenboss des ganzen Spieles.

Zwischenboss Sieben Speere von Ashina – Shume Masaji Oniwa

Immerhin: Shume Masaji Oniwa steht nur wenige Meter von der Figur des Bildhauers entfernt. Zudem müsst ihr vorher nur einen weiteren Gegner aus dem Weg räumen, mit dem er Rücken an Rücken auf dem vor euch brennenden Feld steht. Leider handelt es sich dabei um einen waschechten General, den ihr unbedingt heimlich töten wollt.

Das wiederum ist gar nicht mal so einfach, weil ihr euch den beiden Gegnern im richtigen Winkel nähern müsst - genau genommen möglichst gerade von der Seite. Ansonsten besteht die Gefahr, dass euch entweder der Sieben Speere oder der General entdeckt. Nutzt sicherheitshalber ein Gacchins Konfekt oder den Gacchins Geiststurz, um euren Heimlichkeitsfaktor zu verbessern.

Unabhängig davon gibt es zwei Möglichkeiten, den Kampf gegen den Sieben Speere drastisch zu verkürzen:

  1. Ihr könnt den General im Zuge eures Todesstoßes per Puppenspieler-Ninjutsu verzaubern, woraufhin er an eurer Seite kämpft. So könnt ihr den Sieben Speere ablenken und fleißig von hinten auf ihn einschlagen, während er sich mit dem General prügelt. Allerdings müsst ihr umso schneller reagieren, wenn er sich plötzlich umdreht und euch ins Visier nimmt.

  2. Ihr flüchtet direkt nach dem Todesstoß auf den General nach links zur Baumwurzel, die aus dem Boden ragt, und hechtet von dieser auf die neben stehende Plattform. Wenn ihr euch anschließend weiter von Sieben Speere entfernt, dann bricht der Kampf wie gewohnt ab. Ihr könnt nun zu ihm zurückkehren und auch ihm einen von zwei erforderlichen Todesstößen verpassen.

So oder so ist selbst dann der Kampf alles andere als einfach. Shume Masaji Oniwa trägt genau wie Shikibu Toshikatsu Yamauchi (den ihr vor dem Mondtempel bekämpft habt) eine fette Lanze, mit der er euch alle Nase lang aufspießt. Selbst ein „normaler“ Schlag verursacht immens viel Schaden und kann euren sofortigen Tod bedeuten, wenn ihr nicht vollständig geheilt seid! Wer präzises Parieren und den Mikiri-Konter im Zuge der vielen Stöße beherrscht, ist klar im Vorteil.

Ausweichen wiederum ist höchst problematisch, eben weil überall um euch herum Feuer brodelt. Ergo ist es nicht verkehrt, vor dem heimlichen Todesstoß ein Ungos oder ein Gokans Konfekt zu futtern, um respektive eure Abwehr oder eure Haltung zu stärken.

Ihr könnt versuchen auf Distanz zu bleiben und den nächsten Angriff von Sieben Speere abzuwarten. Seid jedoch gewarnt: Der Kerl hat eine enorme Reichweite, besonders wenn er mit seiner Lanze mehrfach nach vorne stößt! Dafür seid ihr relativ sicher, sobald er von oben nach unten schlägt.

Bezüglich des Kontern raten wir zur Geduld: Sieben Speere greift meist dann ruckartig an, nachdem er bereits einen Angriff durchgeführt hat. Ihr solltet stattdessen eure Schattensturm-Attacke einsetzen, wenn er langsam in eure Richtung trottet. Dann verkürzt ihr die Distanz, schlagt ein paar Mal kräftig zu und hüpft instinktiv nach hinten, um dem oft folgenden Rundumhieb zu entgehen.

Zur Belohnung winkt eine Gebetsperle, zudem ihr auf dem Kampfschauplatz ein Ministeriums-Löschpuder sowie etwas Knallquecksilber aufgabelt.

Rückkehr zum Geheimen Durchgang

Nach eurem Sieg über Sieben Speere solltet ihr euch zur bereits gesichteten Baumwurzel begeben und zur Brücke springen. Klettert sie wie schon einmal nach oben und begebt euch nach rechts zur anderen Seite. Dort seht ihr unter euch ein Kügelchen und könnt euch erstaunlich frei bewegen. Weit und breit ist nämlich kein Gegner zu sehen, weshalb ihr ohne Schwierigkeiten zur Figur des Bildhauers namens In der Nähe des geheimen Durchgangs gelangt.

Öffnet noch die Tür mit dem Geheimer Durchgang-Schlüssel, den euch Emma gegeben hat, und der Weg ist frei zum allerletzten Gefecht des Spieles.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Sekiro: Shadows Die Twice
Gamesplanet.comSekiro: Shadows Die Twice54,99€ (-8%)PC / Steam KeyJetzt kaufen