Special - Sekiro: Shadows Die Twice : Vorab-Test: 10 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen müsst

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

8. Story-Telling: mehr Gespräche, geradliniger, aber immer noch mysteriös

Das Story-Telling der bisherigen Soulsborne-Spiele zeichnete sich durch zwei Dinge aus: Es erzählte euch nichts direkt, sondern versteckte seine Lore in der Spielwelt und scheinbar nebensächlichen Beschreibungen der Items. Und es entwarf eine mysteriös verschwurbelte Geschichte, die mit der Logik unserer Welt nur bedingt zu begreifen ist. Sekiro geht da deutlich konventioneller vor: Es gibt sehr viel mehr NPCs, mit denen ihr euch über die Geschehnisse in der Welt unterhalten könnt. Erstmals in einem From-Spiel spricht euer Charakter sogar. Dadurch wirkt alles anfangs sehr viel klarer und eindeutiger. Doch natürlich kann From Software nicht aus seiner Haut und kredenzt euch noch jede Menge Geheimnisse, die in aller Breite wohl erst in Wochen von der Community entschlüsselt werden dürften.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel