News - PlayStation Plus : Ab nächstem Jahr gibt es weniger Spiele für's gleiche Geld

  • PS4
  • PS3
  • PSV
Von Kommentieren

Ab kommendem Jahr wird Sony das Angebot für PS-Plus-Abonnenten radikal kürzen. Am Preis ändert sich aber nichts!

PS3- und PS-Vita-Besitzer müssen jetzt ganz, ganz stark sein. Ab 8. März wird Sony das PS-Plus-Programm drastisch kürzen und sich ausschließlich auf PS4-Spiele konzentrieren. Das heißt, nur noch drei Monate lang werden Abonennten kostenfreie Spiele für ihre älteren Konsolen bekommen. Das Ärgerliche daran ist, dass der Preis für den Dienst, den Sony 2017 erst kräftig erhöht hatte, derselbe bleibt.

Laut dem offiziellen PlayStation Blog wird sich nämlich abgesehen von dem Umstand, dass es ab März 2019 keine weiteren PS3- und PS-Vita-Spiele mehr geben wird, nichts geändert. Immerhin bleiben dadurch eure bisherigen Titel beider Plattformen weiterhin spielbar, solange ihr Kunde seid. Auch an den Spielständen ändert sich nichts. Allerdings geht aus der Ankündigung nicht hervor, ob zum Ausgleich monatlich mehr PS4-Spiele verteilt werden oder wenigstens die bisher durchwachsene Qualität der Current-Gen-Spiele steigt. Stattdessen gibt Sony an, sich aufgrund der größeren Nutzerbasis auf die PS4 konzentrieren und die Vorzüge auf dieser Plattform priorisieren zu wollen.

>> PS-Plus: Das sind die kostenlosen Spiele im Dezember

Wer aufgrund der Änderung nicht länger PS-Plus-Abonnent sein möchte, sollte nicht vergessen, seine Mitgliedschaft vor dem 8. März zu beenden und darauf achten, dass die automatische Verlängerung nicht aktiv ist. Werdet ihr die PS3 und die PS Vita im PS-Plus-Programm vermissen? Gerade Sonys Last-Gen-Konsole bot immer wieder einige verkannte Perlen und fast vergessene Klassiker. Ist das Preis-Leistungsverhältnis in euren Augen ab März noch gerechtfertigt?

PlayStation Plus - December 2018 Free Games Trailer
Auch Sony hat nun die kostenfreien Spiele für Abonnenten von PlayStation Plus im Dezember bekannt gegeben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel