News - Take-Two Interactive : Neues Studio mit Call-of-Duty-Veteran

    Von Kommentieren

    Take-Two Interactive expandiert und hat ein neues Entwicklerstudio im Silicon Valley gegründet. Dieses wird von einem altbekannten Call-of-Duty-Veteranen geführt, der frischen Wind mit sich bringen soll.

    Wie Take-Two und das unternehmenseigene Label 2K nun in einer Pressemeldung bestätigten, konnte man sich die Dienste eines echten Veteranen in der Entwicklerbranche sichern. Kein Geringerer als der Mitbegründer von Sledgehammer Games und ehemalige COO von Visceral Games, Michael Condrey, hat sich dem Unternehmen nun angeschlossen.

    Condrey wird als President des neuen Entwicklerstudios von Take-Two im Silicon Valley fungieren. Dort soll er für eine weitere Diversifizierung des Portfolios des Publishers sorgen und für neue Top-Titel sorgen. Mit Blockbustern kennt sich Condrey schließlich auch aus, zeichnete er doch für die erfolgreiche Call-of-Duty-Reihe mitverantwortlich. Mit ihm als Leiter bei Visceral Games ist unter anderem auch die gelungene Horror-Reihe Dead Space entstanden.

    Insgesamt holt sich Take-Two mit Condrey mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in den Bereichen Kreativität, Produktion und Entwicklung ins Boot. Bleibt abzuwarten, worin die jahrelange Erfahrung mit Titeln wie Call of Duty: WWII, Call of Duty: Advanced Warfare oder Call of Duty: Modern Warfare 3 schlussendlich bei Take-Two mündet. Laut der Pressemeldung werkelt Condrey mit dem neuen Team an einem noch nicht angekündigten Projekt, zu dem man sich noch nicht weiter geäußert hat. Gemessen an seinen bisherigen Erfahrungen ist ein Actionspiel oder Shooter aber sicherlich ein heißer Tipp.

    Auch der offizielle Name des neuen Studios in Silicon Valley steht zunächst noch aus. Es wird die internen Studios von Take-Two um Visual Concepts, Firaxis, Hangar 13 oder Cat Daddy Games ergänzen.

    Call of Duty: WWII - gamescom 2018 Shadow War DLC Reveal Trailer
    Activision hat mit "Shadow War" den vierten und letzten DLC zu Call of Duty: WWII offiziell vorgestellt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel