Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - The Surge 2 : Komplettlösung & Guide: alle Missionen und Bosse

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

The Surge 2: Die große Mauer: Innere Mauer

Während ihr langsam per Aufzug nach oben fahrt, vernehmt ihr die Stimme von Athena. Oben angekommen betretet ihr die Liang-Wei-Krankenhaus - Dächer und schnappt euch sogleich das Audiolog Elis Mantra, das in der Ecke liegt. Die Treppe zu eurer Rechten führt euch zu einem weiteren Echo mitsamt Schrotthaufen und danach zur hiesigen Medibay.

Dank Exo-Line schießt ihr hinab in die Innere Mauer sowie auf eine große, schwarze Plattform, wo ihr sogleich ein paar Treppenstufen hinaufsteigen müsst. Lasst euch nicht von dem Schützen irritieren, der weiter oben um sich ballert, und stürzt euch lieber auf die beiden folgenden Gegner.

Bei der folgenden Ecke fällt euch ein Nano-Biest der neunten Stufe an, während kurz darauf der nächste Schurke über die Brücke zu eurer Rechten marschiert. Ihr könnt zudem in der Ecke ein leuchtendes Objekt sehen, das allerdings in unerreichbarer Höhe liegt.

Überquert deshalb selbst die Brücke und steigt erneut ein paar Treppenstufe hinauf. Daraufhin befindet ihr euch hinter dem Schützen von eben, den ihr einfach über die Plattformkante schubst. Geht ihr anschließend hinter die nebenstehende Treppe, dann könnt ihr gleich noch einen Soldaten in den Abgrund werfen. Zudem steht vor Ort ein geheimes Depot mit einem Metallhärter, der euren physischen Schaden zulasten von Elementangriffen erhöht.

Steigt ihr die Treppe nach oben und beseitigt einen weiteren, auffallend niedrig gelevelten Gegner, dann gelangt ihr zu einem Magnet-Lift. Bevor ihr mit ihm hinauf fahrt, solltet ihr euch ganz an den Rand der Plattform stellen und nach unten blicken: Ihr ortet eine längliche, dunkle Strebe, auf die ihr springen könnt und so zu einem Schrotthaufen gelangt. Danach müsst ihr eine weitere Stufe hinab springen und könnt rechtsherum zurück zum Magnet-Lift laufen.

Der Lift führt euch hinauf in die nächsthöhere Etage sowie zu einem weiteren Nano-Biest. Ansonsten scheint ihr euch in einer Sackgasse zu befinden, weil ihr vor einem bodenlosen Abgrund steht und weit und breit kein erreichbarer Weg zu sehen ist. Ihr könnt allerdings vorsichtig über die dünne Strebe balancieren und zum großen, schräg stehenden Kisten laufen, neben dem euch ein Gegner mitsamt Elektro-Strahler angreift.

Nachdem ihr ihn besiegt habt, dreht ihr euch in Richtung des großen, schräg stehenden Kastens: Ihr könnt vorsichtig rechts daran vorbei schleichen und erreicht auf der anderen Seite eine Konsole mitsamt Magnetschloss. Wenn ihr es per EMP-44 aufbrecht, dann bildet sich hinter euch eine Brücke, dank der ihr fortan viel bequemer über den Abgrund marschieren könnt.

Alternativer Ausgang in den Untergrund

Kehrt wieder zurück auf die andere Seite des Kastens und schaut euch nun genauer um: Euch fällt sogleich die Treppe auf, die nach unten zu einer weitere Plattform sowie vermeintlichen Sackgasse verläuft. Ihr könnt dort ganz links am Rand mit etwas Anlauf auf die dicke Strebe hechten und so einen Vorrat an fortgeschrittener Technologie abstauben.

Wenn ihr euch zurück zur Treppe begebt, dann blickt ihr geradewegs in einen kleinen Raum mit einem Magnet-Lift. Bevor ihr ihn benutzt, solltet ihr zu eurer Rechten zwischen Treppe und Raum durch eine Lücke schlüpfen und die Not-Reserve-Injektion in der kleinen Nische aufsammeln.

Wenn ihr anschließend an der Nische vorbei marschiert und zur vorstehenden Plattform geht, dann seht ihr unter euch einen Ausgang in Richtung Untergrund. Ihr könnt zu ihm springen und ihn sogleich betreten. Ihr landet daraufhin im Finsteren Geburtsort und habt somit eine Abkürzung zum zweiten nanoinfizierten Wissenschaftler gefunden.

Kehrt zurück zur großen Mauer und nehmt den Magnet-Lift zu eurer Rechten. Er führt euch gleich zu einem weiteren Lift, über den ihr allerdings nur in einer weiteren Sackgasse landet. Zwischen den Lifts könnt ihr allerdings das leuchtende Objekt von vorhin ergattern, das sich als ein Schrotthaufen entpuppt. Demzufolge müsst ihr nur nach unten auf den Boden springen, um in ein altbekanntes Gebiet zurückzukehren. Dort lauft ihr exakt den gleichen Weg wie vorhin ab, bis ihr euch wieder bei der Treppe und dem Raum mit dem Magnet-Lift befindet.

Zentraler Aussichtspunkt & Medibay in Athenas Avatar

Sobald ihr den Magnet-Lift im Raum benutzt, schwebt ihr hinauf zum Zentralen Aussichtspunkt. Steigt ihr zudem die Treppe zu eurer Rechten hinauf, dann seht ihr schräg links eine kleine Plattform mit einem Soldaten. Wenn ihr den beseitigt, dann könnt ihr das Magnetschloss am Gitter knacken und so eine Exo-Line frei schalten.

Mit der Exo-Line rutscht ihr in einen zerstörten Raum namens Athenas Avatar, worin ihr linksherum zu einem Loch, einem Echo und einem Schrotthaufen gelangt. Benutzt ihr zudem die Exo-Line direkt daneben, dann landet ihr wieder auf den Liang-Wei-Krankenhaus - Dächern. Dort müsst ihr nur noch eine Treppe hinabgehen und eine Tür öffnen, um eure erste Abkürzung zur Medibay freizuschalten.

Kehrt zurück zum Zentralen Aussichtspunkt und folgt dem Weg zu eurer LInken. Ihr ergattert in der erstbesten Ecke das Audiolog Kranke Gedanken und müsst zu eurer Rechten einen nanoinfizierten Wissenschaftler beseitigen. Er bewacht eine kleine Treppe mit einem Depot, aus dem ihr einen ungemein wertvollen Nano-Absorber EX entnehmt.

Öffnet als Nächstes die Tür an der Seite, wohinter ihr sowohl eine Treppe nach oben als auch nach unten steigen könnt. In letzterem Fall gelangt ihr allerdings nur wieder zur dicken Strebe, deren Vorrat an fortgeschrittener Technologie ihr bereits eingeheimst habt.

Geht deshalb nach oben und beseitigt rasch den Wissenschaftler der siebten Stufe. Weiter hinten feuert nämlich ein Schütze auf euch, der sich als brandgefährlich entpuppt. Ihr könntet nun direkt zu ihm laufen, indem ihr über die schmale Strebe balanciert. Das ist jedoch glatter Selbstmord, weil euch jeder Treffer in den Abgrund stoßen kann.

Dreht euch deshalb nach rechts und ortet die Ecke mit dem grellen Licht. Dort könnt ihr nach links über eine weitere Strebe balancieren, die wiederum von einer massiven Wand geschützt wird und dank derer ihr sicher die andere Seite erreicht. Überfallt sogleich den Schützen von der Seite und peilt danach die Tür rechts neben ihm an.

Sobald ihr die folgende Treppe hinaufsteigt, greift euch ein Nano-Biest von hinten an. Ganz oben ergattert ihr wiederum das Audiolog Was uns trennt, während ihr gegenüber diesem zum nächsten nanoinfizierten Wissenschatler gelangt.

Lauft zu eurer Linken über die braunen Bodenplatten und marschiert ganz am Rand an den Nano-Kristallen vorbei, um zu einem Schrotthaufen zu gelangen. Kehrt sogleich um und folgt den Treppenstufen an der Seite.

Marschiert zunächst geradeaus zu den beiden offenen Türen. Die linke führt euch hinauf zu einer Erste-Hilfe Station und die rechte hinab zu einer Tür, die eine Abkürzung in bereits erforschte Gebiete darstellt. Begebt euch also gleich wieder nach oben und ortet den blau leuchtenden Magnet-Lift an der Seite, den ihr per Magnetschloss und EMP-44 entriegeln müsst.

Oben stoßt ihr auf ein paar geschrottete Roboter und eine Treppe, die euch noch weiter hinauf führt. Lauft zunächst geradeaus am Durchgang vorbei und schaut rechts um die Ecke, bis ihr den nächsten Schrotthaufen ergattert. Geht ein paar Schritte zurück und durchquert den Durchgang, um die Baustelle zu betreten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

The Surge 2
Gamesplanet.comThe Surge 242,99€ (-14%)PC / Steam KeyJetzt kaufen