Special - Top 10: Horror-Spiele der Gamescom : Hochkonjunktur der Gänsehaut

    Von Kommentieren

    Platz 8: Martha is dead

    Martha is dead spielt im Jahr 1944 in der Toskana. Die Schrecken des Zweiten Weltkrieges haben tiefe Spuren in der geschundenen Seele des Hauptcharakters hinterlassen. Ein mysteriöser Todesfall bildet die Ausgangslage des psychologischen Horrorspiels, in dem Schein und Sein nach und nach auf den Kopf gestellt werden: Denn auf einmal findet ihr heraus, dass ihr womöglich gar nicht wirklich existiert, sondern nur eine von vielen Identitäten einer gespaltenen Persönlichkeit seid.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel