Komplettlösung - Trüberbrook : Komplettlösung: Alle Rätsel, Puzzles, Gegenstände und Gespräche

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Trüberbrook Komplettlösung: Kapitel 3: Die Wissenschaftsstation im Steinbruch

Auch dieses Kapitel startet in der dunklen Leere. Lauft wieder nach links, um diesem unheimlichen Ort zu entkommen. Ihr hört dort die Stimme von Gretchen, die zu Hans spricht.

Hans erreicht die Endstation der Seilbahn. Hier führt eine alte Schiene mit einer Lore zu einem verschütteten Bergwerk. Daneben steht eine kleine Holzhütte.

Schaut euch alles genau an. Auf der linken Seite hängt eine Kette am Seil der Seilbahn. Direkt daneben sind Zahnräder. Dort könnt ihr ein Zahnrad mitnehmen. Durchsucht das Geröll, um einen Helm freizulegen, den ihr ebenfalls einsteckt und lest das Gurtband auf, das beim Zelt liegt . Hebt das lose Ende der Kette auf und verbindet es mit der kleinen Hütte.

Wenn ihr nun den Schalter betätigt, der ganz links im Bild die Seilbahn steuert, dann reißt die Kette die Tür der Hütte auf, woraufhin ihr eine Propanflasche mitnehmen könnt. Nun müsst ihr an der Lore herumbasteln. Das Zahnrad ersetzt das kaputte Rad der Lore. Wenn ihr dann noch die Propanflasche mithilfe des Gurts an der Lore festschnallt, erhaltet ihr eine Raketenlore. Benutzt die Lore, damit Hans den Helm aufsetzt und durch den Schutt donnert.

Hans düst nun durch die Tunnel. Mit einem Mausklick bewegt ihr ihn zum Anhalten. Er stoppt in einer großen Höhle. Greift euch die Spitzhacke und kombiniert sie mit dem Zahnrad der Lore, um eben jenes Zahnrad zu lösen. Das Zahnrad befestigt ihr an an dem Ventil an der Rohrleitung der hinteren Wand. Dreht einmal an dem Rad, damit das Wasser durch das Ventil fließt.

Veranlasst Hans dazu, die umgekippte Lore mehrmals anzutreten, damit sie in den Abgrund fällt. Schaut nun auf die Felsen der Höhle. Ein Stalaktit an der Decke fällt besonders auf. Wenn ihr die Spitzhacke auf den Stalaktit werft, bricht er ab und verschließt den Abfluss des Wasserbeckens der Höhle -woraufhin das Wasser steigt und die Lore wieder an die Oberfläche spült. Greift euch abermals die Spitzehacke. Nun müsst ihr nur noch in die Lore steigen und zum anderen Ufer treiben, um diese Höhle über die Leiter zu verlassen.

Hans erreicht eine weitere Höhle mit einem gigantischen Schleusentor, vor dem Gretchen steht. Links neben dem Schleusentor ist ein Schalter. Außerdem findet ihr an den Wänden mehrere Inschriften, die ihr mithilfe von Gretchens Taschenlampe auskundschaften und identifizieren könnt. Sie stammen allesamt aus unterschiedlichen Epochen der Menschheitsgeschichte. Leuchtet sie alle einmal an, damit Gretchen sie identifizieren und übersetzen kann.

Um das Schleusentor zu öffnen, müsst ihr diese Inschriften in ihrer kulturhistorischen Reihenfolge beleuchten und dann den Schalter vor der Schleuse betätigen. Die richtige Reihenfolge lautet:

1) Prähistorische Höhlenmalerei
2) Ägyptische Hieroglyphen
3) Lateinische Buchstaben
4) Germanische Runen
5) Grafitti

Wenn ihr die Inschriften in der richtigen Reihenfolge anstrahlt und dann den Schalter betätigt, öffnet sich die Schleuse. Hans und Gretchen können durchschreiten.

Unsere beiden Hauptdarsteller befinden sich nun in einem stockfinsteren Raum. Leicht links von der Mitte des Raums sind Apparaturen erkennbar. Dort ist ein Lichtschalter. Betätigt ihn, um den Raum zu erhellen. Ihr erkennt eine Wissenschaftsstation mit einem großen Computer. Schnappt euch die Bierpulle. Kombiniert die Bierflasche mit dem zu schnell rotierenden Modell des Sonnensystems, um dessen Geschwindigkeit zu normalisieren.

Auf der rechten Seite der Szene befindet sich eine rot beleuchtete Tür mit einem Schalter daneben. Drückt zuerst den Schalter. Wenn ihr euch danach in die rot beleuchtete Einbuchtung der Tür stellt, meldet das System eine Speicherüberladung (Memory overflow). Die könnt ihr allerdings beheben. Nehmt die Speichererweiterung vom Tisch und setzt sie links in den großen, leicht geöffneten Schacht des Computers ein.

Zu Hans und Gretchens Überraschung erscheint ein Bildschirm, der über Sprachsynthese mit den beiden kommuniziert. Er stellt sich als Barbarossa vor, lässt euch aber nicht passieren. Ihr erhaltet mehrere Gesprächsoptionen. Sprecht mit Barbarossa und versucht ihn davon zu überzeugen, dass er euch durchlassen kann, weil er euch kennenlernt. Das lässt seine Logikschaltkreise durchschmoren. Barbarossas Technik verkohlt durch Überhitzung.

Wirkt dem Schaden entgegen, indem ihr das Lüftungsgitter am Computer öffnet. Nun könnt ihr wieder mit Barbarossa sprechen und ihm eure Freundschaft anbieten. Barbarossa fürchtet, wieder allein zu bleiben, wenn er euch durch die Tür lässt. Versprecht Barbarossa, ihn wieder zu besuchen. Daraufhin lässt er euch passieren.

Hans und Gretchen schreiten durch die rot beleuchtete Tür und erreichen einen Raum mit mehr Apparaturen und einem seltsamen Portal. Doch in einer Zwischensequenz kommt es zu einer unangenehmen Wendung der Verhältnisse. Hans wird zurück in den Computerraum der Wissenschaftsstation geschickt. Dort bespricht er mit Lazarus Taft, wie ihr entkommen könnt. Lazarus Taft ist derjenige, der Hans Tannhausers Dokumente gestohlen hatte. Ihr erfahrt nun, warum er das tat, und wie ihr gemeinsam das Schlimmste verhindern könnt. Schreitet zusammen in den Fahrstuhl.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel