Komplettlösung - Trüberbrook : Komplettlösung: Alle Rätsel, Puzzles, Gegenstände und Gespräche

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Trüberbrook Komplettlösung: Kapitel 4: Der Quantendiskriminator

Wie zuvor startet ihr ein neues Kapitel in der seltsamen Leere. Wenn ihr nach links schreitet, trefft ihr auf den seltsamen Arzt des Sanatoriums, Doktor van Streck. Sprecht kurz mit ihm und schreitet dann durch das leuchtende Portal im Hintergrund.

Hans und Lazarus schreiten gemeinsam aus der Telefonzelle, die auf dem Ausguck des Dorfes steht. Sprecht mit ihm über den Übergang zu anderen Dimensionen. Allerdings geht es Lazarus nicht besonders gut. Ihr beschließt, in Hans Zimmer zu gehen, wo sich Lazarus auf dem Bett ausruht, während Hans auf die Suche nach Bauteilen für einen Quantendiskriminator geht.Ihr benötigt

1) Eine Enegiequelle
2) Einen Teilchenbeschleuniger
3) Ein Kühlmittel
4) Ein Eingabegerät zur Kontrolle des Apparats

Natürlich kann Hans keineswegs wissenschaftlich akkurate Bauteile finden. Ihr müsst ihm helfen, die nächstbesten Ersatzteile zu finden. Zum Beispiel eine Braunsche Röhre aus einem Fernseher als Teilchenbeschleuniger. Diese Ersatzteile zu finden, ist allerdings mit vielen kleinen Subpuzzles verbunden. Los geht es!

Zu aller erst schnappt ihr euch das leere Glas, das in euren Zimmer steht. Lauft dann hinunter in die Rezeption. Dort gebt ihr bei Gretchen die Angelrute zurück. Allerdings hält sie einen anderen Pfandgegenstand für euch bereit, als ihr in Erinnerung habt. Anstelle eines Massagestabs erhaltet ihr eine Entenpfeife. Dreht euch zu dem Kind, das fernsieht. Es lässt sich nicht vom Fernseher weglocken, aber wenn ihr den Fernsehapparat genauer betrachtet, stellt Hans fest, dass er die darin enthaltene Röhre als Teilchenbeschleuniger verwenden könnte. Schaut rüber auf den Büffettisch. Nehmt euch ein wenig Bratensoße mit.

Verlasst die Gaststätte. Draußen hat das Dorffest von Trüberbrook begonnen, es wurden also verschiedenen Stände aufgebaut. Sprecht mit der Losverkäuferin am Lotteriestand, um zu erfahren, dass man eine Bootsfahrt auf dem See gewinnen kann, aber alle Lose bereits verkauft wurden. Auf dem Weg nach links Richtugn Dorfausgang kauft ihr euch noch eine Tüte gebratene Mandeln. Nun verlasst den Dorfplatz auf der linken Seite.

Am See angekommen schaut ihr euch direkt vor dem Pier den Boden an. Da liegt ein Lotterielos. Blast am Pier in die Vogelpfeife und verstreut dann die Mandeln auf dem Boden. Während die Vögel mit dem Futtern beschäftigt sind, könnt ihr das Lotterielos, das auf dem Boden liegt, mitnehmen. Nebeneffekt: Die Vögel vertrauen euch nun und folgen eurer Pfeife.

Schaut zudem zur Bushaltestelle auf der linken Seite. Das Licht der Haltestellenlaterne flackert ständig. Bringt Hans dazu, gegen die Laterne zu treten. Bei ausgeschaltetem Licht entdeckt ihr einen Schwarm Glühwürmchen. Kombiniert die Glühwürmchen mit eurem leeren Glas, um sie einzufangen. Geht zurück auf den Dorfplatz und hört euch die Verlesung der Preisausgabe der Lotterie an. Wenn ihr das gefundene Los abgebt, erhaltet ihr ebenfalls einen Preis, nämlich eine Portion Katzenfutter.

Mit dem Katzenfutter könnt ihr nichts anfangen. Aber ihr kennt doch jemanden mit einer Katze, nicht? Richtig, Freiherr von Sülz – der alte Mann im Rollstuhl – kann das Katzenfutter sicher für seinen Fuchs / Kater gebrauchen. Also sprecht ihn an und nutzt die entsprechende Gesprächsoption, um das Katzenfutter gegen Wanderschuhe zu tauschen.

Verlasst die Szene rechter Hand über die Treppe Richtung Aussichtsplattform. Dort trefft ihr auf eine hünenhafte Dame, die Hantelübungen macht. Sprecht sie mehrmals hintereinander an, bis sie euch davon erzählt, dass sie gern wandert und ihre Wanderschuhe verloren habt. Sprecht sie abermals an und redet über die Tombola. So könnt ihr die Wanderschuhe gegen eine Packung Schnupftabak tauschen.

Verwendet nun die Münze, die ihr im Sanatorium gefunden hattet, mit dem Münzfernrohr. Hans entdeckt beim Durchschauen einen Sumpf, in dem ein Meteorit gelandet ist. Der Weltraumbrocken glüht sogar noch grünlich. Aber wie kommt ihr da hin? Darum kümmern wir uns gleich.

Zurück auf dem Dorfplatz solltet ihr mit dem Matrosen reden. Ein angeregtes Gespräch mit ddiesem wasserscheuen Matrosen verleitet ihn dazu, den Schnupftabak gegen den Hauptpreis zu tauschen – den Gutschein für die Bootsfahrt.

Der Gutschein nutzt euch allerdings im Moment wenig, das das Boot leck ist. Lauft zum See und dann an der Bushaltestelle vorbei. Ihr betretet eine neue Szene mit einem großen Baum, der von viel Müll umgeben ist. Durchsucht den Müll nach einem Mülltonnendeckel aus Blech, den ihr mitnehmt. Schaut euch nun das Schild an, das an den Baum genagelt wurde. Es ist wohl für den Pizzaboten angebracht worden. Es weist euch an, zu pfeifen. Ihr bekommt mehrere Melodien zur Auswahl, es ist allerdings völlig egal, was ihr pfeift, denn im Anschluss wird immer ein Seil herabgelassen.

Klettert am Seil den Baum hoch. An der Zwischenstation auf dem Ast greift ihr nach einem Apfel, der in eurem Inventar landet. Mit der Leiter geht es dann weiter nach oben in den Wipfel zu einem Baumhaus.

Aus dem verrückten Eremiten, der im Baumhaus lebt, bekommt ihr nicht viel wertvolle Information heraus. Aber das Windrad im Hintergrund ist ein wertvolles Utensil, das ihr einsacken solltet. Mehr gibt es hier nicht zu holen. Steigt wieder hinab und kehrt zum See zurück.

Am See gebt ihr den Gutschein für die Bootsfahrt am Häuschen ab und fragt die Dame namens Penelope, die euch dort im Häuschen bedient, nach dem aufblasbaren Gummischlauch-Tier. Sie überlässt es euch.

Am Pier verwendet ihr mehrere Gegenstände mit dem gekenterten Boot. Zuerst die Bratensoße zum verkleben des Lecks, dann das Windrad als Ersatz-Antrieb. Sprecht noch einmal mit Penelope, damit sie euch eine Postkarte von Trüberbrook überreicht, Diese Postkarte dient euch ab sofort als Schnellreise-Übersicht. Wenn ihr also an den Rand einer Szene tretet, könnt ihr von nun an jede beliebige andere Szene betreten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel