Komplettlösung - Valkyria Chronicles 4 : Komplettlösung: Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Kapitel 10: Unter dem Eis

Crymarie, die Winterhexe, wurde erfolgreich besiegt und ihr habt den Kampf überlebt? Dann ist es Zeit für das zehnte Kapitel, „Unter dem Eis“. Es folgen längere Episoden, die das Schicksal der Centurion näher unter die Lupe nehmen. Diese münden in der Schlacht „Verteidigung der Centurion“. Euer Ziel ist es nun, das Schiff vor Schäden durch abgeworfene Bomben an Fallschirmen zu schützen. Wenn drei Bomben die Centurion treffen, verbündete Infanteristen im Kampf fallen oder der Feind euer Hauptlager besetzt, ist der Kampf verloren.

Tipp: Ihr solltet auf jeden Fall drei Scharfschützen mit hoher Reichweite/Genauigkeit im Team haben.

Beginnt die erste Runde mit Hafen, zieht mit dem Panzer etwas vor und zerstört die Barrikade aus Schnee zu eurer Linken. Fahrt dann so weit wie möglich nach Norden, um die Grenadiere des Feindes aufzudecken. Ein Scharfschütze eurer Wahl läuft nun nach Westen und bezieht bei „High Ground“ Position; benutzt die bläulich leuchtenden Kristalle an der Felswand wie eine Leiter um dies zu tun. Tötet nun den feindlichen Scharfschützen vor Ort und denkt daran, mit einem weiteren KP den selben Scharfschützen ein Ziel vom Himmel holen zu lassen.

Schließt mit Minerva oder einem gleichwertigen Späher mit Anführer-Status eine Gruppe zusammen. Nehmt einen weiteren Sniper und einen Soldat nach eigener Wahl mit, vornehmlich einen Grenadier oder Stoßtruppler. Lauft mit diesem Trupp über den südlichen Pfad nach Osten und nähert euch so dem Lager der Imperialen. Erledigt den stationierten Soldaten dort und nehmt das Lager ein. Nutzt nun Kommandopunkte doppelt, um den Soldaten nördlich des Lagers zu töten und mit allen drei Einheiten den östlichen High Ground zu betreten.

Rückt nun mit den restlichen Einheiten ebenfalls nach Norden vor, vergesst dabei jedoch nicht, eine Einheit zur Verteidigung des Hauptlagers zurückzulassen. Außerdem sollte ein Grenadier die Eliteeinheit Cova, der Pfau, ausschalten. Der Gegner befindet sich auf dem nordwestlichen High Ground. Hebt euch bis zum Schluss mindestens einen KP auf, um mit einem der Scharfschützen die Bombe zu zerstören, welche droht, eurem Schiff erheblichen Schaden zuzufügen.

Lasst euch mit dem Befehl „Schneller Einsatz“ sofort einen weiteren Scharfschützen rufen und positioniert diesen auf dem östlichen High Ground. So maximiert ihr die Chance, dass beide Spezial-Soldaten, Chiara und Nikola, zu dieser Position rücken. Während die beiden tödlichen Imperialen sich mit einem eurer Sniper beschäftigen, ruft ihr jede Runde an benötigter Stelle neue Scharfschützen und lasst sie dort Position beziehen, wo sich die beiden eben gerade nicht befinden. Hafen kann im Zweifelsfall das Hauptlager nach Norden beschützen, zwei Soldaten richten sich nach Süden aus.

- Nehmt in Runde 1 schnell da söstliche Lager ein, damit ihr dieses nutzen und Scharfschützen neu aufs Schlachtfeld beordern könnt

- Zieht gefallene Sniper mit dem Befehl „Sanitäter anfordern“ vom Schlachtfeld und nutzt sie in der nächsten Runde erneut.

- Eure Sniper sollten alle mit Gewehren ausgerüstet sein, die eine hohe Reichweite haben (ca. 1.200). Bewegt Sniper gerne mit Techniker zusammen, damit diese Munition auffüllen können.

- Parkt Hafen so, dass seine Schwachstelle nicht offen liegt, da Nikola und Chiara so etwas gerne ausnutzen.

- Positioniert immer dort Scharfschützen neu, wo sich die beiden Geschwister Widerlich aktuell nicht befinden. Im Osten gibt es mehrere Hindernisse, die den Bereich unterteilen. Nutzt sie, um dem Blick von Nikola/Chiara zu entgehen und alle Bomben vom Himmel zu holen. Lasst in Runde 3 den Elite-Scharfschützen nicht zu Boden kommen.

Habt ihr 4 Phasen lang erfolgreich alle Bomben abgeschossen und der Feind seinen finalen Zug ebenfalls gehabt, so ist die Mission abgeschlossen. Als Belohnung für ein A-Ranking erhaltet ihr das Zubehör „Verstärktes Pulver“ (+3 Treffsicherheit, +2 gegen Personen).

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel