Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Comic Con in Wien : Stars und Superhelden

    Von  |  | Kommentieren

    Im Oktober fanden in Wien die Vienna Comix und die Game City statt. Bei Ersterer drehte sich natürlich alles um die gezeichneten Geschichten, bei Letzterer alles um Videospiele. Vom 21. bis 22. November findet in der Messe im zweiten Wiener Gemeindebezirk die Comic Con statt. Und die bringt die Welt der Comics und der restlichen Unterhaltungsbranche zusammen sowie viele Stars nach Österreich.

    Was bedeutet eigentlich Comic Con? Das Con steht für Convention, also ist die Veranstaltung eine Messe. Die größte Comicbuchmesse gibt es übrigens in San Diego, Kalifornien. Aber weil in den USA die Westküste weit von der Ostküste entfernt ist, hat man im Jahre 2006 die Comic Con in New York aus der Taufe gehoben. Über die Jahre ist die Messe im Big Apple immer größer geworden. Nämlich so groß, dass die Veranstalter über den großen Teich gesprungen sind und in Paris, London und Stuttgart ebenfalls einmal jährlich Comic Cons abhalten. Jetzt macht der Tross der Popkulturmesse zum ersten Mal auch in Wien halt.

    Comic & Popkultur

    Die Veranstalter haben sich viel vorgenommen: Der Wiener Ableger der Comic Con soll zum führenden Popkultur-Event in ganz Mitteleuropa werden. Dafür bringt die erste Comic Con ein ordentlich abwechslungsreiches Programm mit. So lassen sich dort renommierte Comic-Zeichner über die Schulter blicken, wie etwa Jae Lee. Der legt übrigens gerade Hand an den aktuellen Batman/Superman. Mahmud Asrar, der bereits Abenteuer von Marvel, DC und Dark Horse in Bilder umgesetzt hat, sowie der Wiener Nicolas Mahler, der schon einmal den Max-und-Moritz-Preis erhalten hat, sind ebenfalls dabei. Natürlich geben die Damen und Herren auch gerne Autogramme.

    Autogramme kann man sich bei der Comic Con auch von Serienstars holen. Giancarlo Esposito, der „Breaking-Bad“-Fans bekannt sein sollte, wird da sein. Finn Jones und Gemma Whelan von „Game of Thrones“ und William Houston, der etwa in „Kampf der Titanen“, „Dracula Untold“ und „Son of God“ mitgespielt hat, sind auch vor Ort. Daneben kommen etliche berühmte Cosplayer und Cosplayerinnen, wie etwa LeeAnna Vamp, die mehr als 450.000 Follower auf Facebook hat und in der Szene als „Ghoul of Your Dreams“ bekannt ist. Nana Kuronoma ist eine österreichische Cosplayerin, die seit 2006 in der internationalen Cosplay-Szene aktiv ist.

    Cosplay-Contest

    Weil etliche Cosplay-Stars nach Wien kommen, wird es natürlich auch einen Cosplay-Contest geben, der am Samstag um 17 Uhr auf der Main-Stage startet. Natürlich sind alle herzlich dazu eingeladen, sich als Batman, Superman, Link, Bowser oder was auch immer zu verkleiden und daran teilzunehmen. Der erste Preis ist übrigens eine Reise in die USA zur Chicago Comic and Entertainment Expo 2016. Dazu ist der Gewinner von Wien automatisch für das Cosplay-Finale bei der C2E2 qualifiziert.

    Daneben lädt die Comic Con zur Weltpremiere der Fantasy-Fernsehserie „Wienerland“ ein, der ersten österreichischen Fantasy-Adventure-Fernsehserie, die für den internationalen Markt produziert wurde. Der rote Teppich wird dazu um 20 Uhr ausgerollt. VIP-Karten-Besitzern werden Plätze reserviert. Zu dem ganzen Rummel wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Beispielsweise wird es „Star-Wars“-Schaukämpfe geben, Nana Kuronoma verrät, wie man die ersten Schritte in der Cosplay-Szene macht, und für Kinder gibt es gar ein Fix-&-Foxi-Musical.

    Und die Spiele

    Zu guter Letzt: Weil auch etliche Spiele-Publisher zu den Ausstellern gehören, wird der Bereich der Videospiele ebenfalls nicht zu kurz kommen. Da wird etwa Activision mit Guitar Hero Live genauso vertreten sein wie Sony mit der Uncharted Collection oder Nintendo mit Mario Tennis Ultra Smash. Am Libro-Stand wird man Rise of Tomb Raider anspielen können, Just Cause 3 und Star Wars: Battlefront. Ubisoft bringt Spielstationen zu Rainbow Six: Siege und The Division mit zur Messe. Wir wünschen euch viel Spaß auf der Comic Con!

    Weitere Informationen unter: www.viecc.com.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel