News - Xbox One : Leak: Kommen gleich drei Konsolen-Nachfolger?

  • One
Von Kommentieren

Dass Microsoft an der nächsten Konsolengeneration werkelt, ist längst kein Geheimnis mehr und wurde sogar von den Redmondern selbst bestätigt. Doch was steht uns konkret ins Haus? Neue Gerüchte besagen nun, dass es gleich drei Next-Gen-Konsolen von Microsoft geben könnte.

Mit "Scarlet" macht schon länger ein Projektname die Runde, der direkt mit dem Nachfolger der Xbox One in Verbindung gebracht wird. Doch diese Konsole ist offenbar nicht die einzige Hardware, die Microsoft als Nachfolger der Xbox One positionieren möchte. Vielmehr könnten ganze drei neue Konsolen geplant sein.

Wie Windows Central unter Berufung auf mehrere anonyme Quellen berichtet, befinden sich neben der "Scarlet" auch noch die Plattformen mit den Projektnamen "Anaconda" und "Lockhart" in Arbeit. Gleichzeitig versucht man die verschiedenen Plattformen einzuordnen.

"Scarlet" soll demnach die Konsole sein, die künftig komplett auf ein Disc-Laufwerk verzichtet. Entsprechende Berichte gab es bereits früher und solche Pläne seitens Microsoft sind ebenfalls schon bekannt. Darüber würden die Redmonder aber auch direkte Nachfolger zur Xbox One X und zur Xbox One S samt Disc-Laufwerk planen.

Während es von der Xbox One zum Release nur eine Variante gab, wechselte Microsoft im aktuellen Konsolenzyklus später auf die beiden bekannten Plattformen mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit und verschiedenen Preisniveaus. In der nächsten Generation könnte man von Anfang an auf dieses Konzept setzen.

"Anaconda" soll demnach der direkte Nachfolger zur leistungsstärkeren Xbox One X mit höherem Preis sein, "Lockhart" hingegen wäre günstiger zu haben und könnte der Nachfolger zur Xbox One S sein. Ergänzt würden die beiden durch die Disc-lose Variante "Scarlet".

Während die "Anaconda" also die echte Next-Gen-Plattform sein wird, wird die günstigere "Lockhart" dem Vernehmen nach eine optimierte Xbox One X mit ähnlicher Leistungsstärke sein. Das High-End-Modell von heute wird somit zum Low-Cost-Modell von morgen. In der "Anaconda" soll vor allen Dingen die mögliche Verwendung einer SSD für drastisch verbesserte Ladezeiten sorgen. Alle Plattformen sollen zudem weiter abwärtskompatibel sein.

Ob sich diese neuen Gerüchte bewahrheiten und Microsoft wirklich drei neue Konsolen auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten. Klarheit könnte womöglich schon auf der E3 2019 vorherrschen. Am wahrscheinlichsten gilt weiterhin eine Veröffentlichung der nächsten Konsolengeneration in 2020.

Project xCloud - Gaming With You At The Center Trailer
Mit Project xCloud hat Microsoft heute seine auf der E3 2018 angedeutete neue Game-Streaming-Plattform vorgestellt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel