News - Xbox One : Microsoft zog verbesserte Konsole schon 2016 in Betracht

  • One
Von Kommentieren

Microsoft spendiert der Xbox One mit der Scorpio im kommenden Jahr ein substantielles Upgrade, doch beinahe wäre es in diesem Jahr schon soweit gewesen.

Das bestätigte Phil Spencer nun am Rande der E3 in Los Angeles. Zwar gibt es in diesem Jahr bereits die schlankere Xbox One S, diese wird aber in Sachen Leistungsstärke gegenüber dem bisherigen Modell keine großen Sprünge machen.

"Wir hätten ein neues Update in diesem Jahr machen können. Wir haben uns das sogar angesehen", so Spencer gegenüber Eurogamer. Weiter führte er aus, dass man das ganze Szenario schon durchgespielt und sogar schon finale Spezifikationen vor sich liegen hatte. Schlussendlich habe man sich aber dagegen entschieden, weil in diesem Jahr eine echte, vollwertige 4K-Konsole noch nicht möglich gewesen sei.

Ein Mittelding zwischen einer 1080p- und einer 4K-Konsole habe Microsoft nicht überzeugt und wäre für Kunden auch nur eine halbe Sache gewesen. Mit der Scorpio liegt der Fokus für 2017 nun voll und ganz auf einer 4K-Plattform.

Xbox One - E3 2016 Games Montage Trailer
Dieser weitere Clip von der E3 zeigt euch das kommende Line-up für die Microsoft-Konsole.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel