Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Elden Ring : Shadow of the Erdtree Quest-Guide: Kathedrale von Manus Metyr, Ymir und Jolan, Ruinenkarte, geheimer Boss Mutter der Finger

  • PC
  • PS5
  • PS4
  • XSX
  • One
Von  |  | Kommentieren

Die Nebenquest um die Kathedrale von Manus Metyr und Graf Ymir ist eine der größten und wichtigsten in Elden Ring: Shadow of the Erdtree. Sie begleitet euch fast das halbe Spiel über und führt euch an unterschiedlichste Orte über die gesamte Spielwelt der Schattenlande verteilt und schließlich zum geheimen Boss Metyr, Mutter der Finger. Wir erklären euch Schritt für Schritt, wie ihr sie löst.

Die wohl größte Sidequest von Elden Ring: Shadow of the Erdtree beginnt in der Kathedrale von Manus Metyr und führt euch über zahlreiche Zwischenschritte an unterschiedlichste Orte in der gesamten Spielwelt, wo ihr zum Teil knifflige Geheimnisse lösen müsst, um weiter zu kommen. Wir erklären euch genau, was ihr tun und welche Entscheidungen ihr treffen müsst, um alles davon zu sehen.

1. Reist zur Kathedrale von Manus Metyr. Sie befindet sich im Osten der Schattenlande, der Weg dorthin ist aber wie so häufig in Shadow of the Erdtree etwas verschlungen. Vom Ort der Gnade Kreuz an der Hochstraße in Scadu Altus geht es vom Soldatenlager mit dem Ofenriesen Richtung Südosten, an den Ruinen von Moorth vorbei zum Bonny-Dorf, weiter nach Osten über die Hängebrücken und dann nach Norden (siehe Screenshot). Vom Ort der Gnade Hochstraße zum Kirchenbezirk müsst ihr dann nur noch die Böschung im Südwesten hinauf und ihr erreicht die Kathedrale von Manus Metyr.

2. Sprecht dort mit Ymir auf seinem Thron. (Falls er dort mal nicht zu finden ist, seht auf dem Friedhof westlich der Kathedrale nach. Dort kniet er an einem Grab und trauert um seinen Sohn.) Er gibt euch die Ruinenkarte und trägt euch auf, den darauf vermerkten Ort zu suchen, um eine Glocke zu läuten. Außerdem könnt ihr Zaubersprüche bei Ymir kaufen, wenn ihr wollt.

3. Sprecht danach mit Jolán. Sie lehnt an einer Säule ganz in der Nähe des Throns und ist etwas schwer zu erkennen, da sie schwarz trägt und der Bereich recht dunkel ist. Ihr Standort ist unweit des Ausgangs zum Friedhof.

4. Bei dem gesuchten Ort auf der Ruinenkarte handelt es sich um die Finger-Ruinen von Rhia ganz im Süden der Schattenlande. Ihr erreicht sie, wenn ihr vom Ort der Gnade Himmelblaues Ufer mit der blauen Blumenwiese zuerst nach Süden Richtung Strand und dann weiter nach Osten reitet. Auf dem Weg kommt ihr auch am Kartenstück für diese Region vorbei.

5. Im Zentrum der Finger-Ruinen von Rhia findet ihr die gesuchte Glocke. Kämpft euch bis dahin durch und interagiert mit ihr.

6. Kehrt sodann zu Ymir in die Kathedrale von Manus Metyr zurück, woraufhin er euch die Ruinenkarte (II) aushändigt mit der abermaligen Bitte, den darauf markierten Ort zu suchen und die zweite Glocke zu läuten. Sprecht außerdem erneut mit Jolán.

7. Bei dem gesuchten Ort handelt es sich um die Finger-Ruinen von Dheo im Hinterland. Um dieses zu erreichen, müsst ihr zuvor gleich ein paar Geheimnisse lösen, die wir euch in einem gesonderten Elden Ring: Shadow of the Erdtree Guide: So erreicht ihr das Hinterland aufdröseln.

8. Läutet hier die zweite Glocke und kehrt abermals zu Ymir zurück. Er überreicht euch die finale Ruinenkarte (III), deren Zielort euch vermutlich sofort bekannt vorkommen dürfte, auch wenn das X, das den Ort markiert, zunächst für Verwirrung sorgen kann, da sich dort nichts zu befinden scheint.

9. Rastet an einem Ort der Gnade, und sodann werdet ihr feststellen, dass Ymir von seinem Thron verschwunden ist. Dafür könnt ihr nun mit diesem interagieren, was einen Weg in den Untergrund öffnet. Hier stellt sich euch zunächst Jolàn als rotes Phantom entgegen. Dahinter findet ihr auch schon die dritte Glocke, die euch zum Boss dieser Sidequest transportiert: Metyr, Mutter der Finger.

10. Die Quest ist damit aber noch nicht beendet. Kehrt in die Kathedrale von Manus Metyr zurück und interagiert erneut mit dem Thron. Ihr werdet daraufhin von Jolán invadet. Habt ihr sie besiegt, übernimmt direkt im Anschluss Ymir und greift euch als Boss Ymir, Mutter der Finger an. Habt ihr ihn besiegt, erhaltet ihr seine Rüstung und auch seine Klangperle, um in der Tafelrunde wieder seine Zaubersprüche kaufen zu können. Am Friedhof nebenan findet ihr nun am Grab außerdem seinen Zauber Liebkosende Finger, den er auch während des Kampfes verwendete.

11. Nach kurzer Rast am Ort der Gnade trefft ihr erneut Jolán im Sterben liegend an der Säule gelehnt. Nun habt ihr die Wahl: Gebt ihr Jolán eine Iris der Gnade oder eine Iris der Verfinsterung? Wenn ihr eine Iris der Verfinsterung gebt, dann erhaltet ihr dafür Joláns Schwert der Gnade. Im Falle der Iris der Gnade erhaltet ihr die Geisterasche Jolán, Schwerthand der Nacht, wodurch ihr sie fortan als Geist beschwören könnt. In diesem Falle gibt es aber noch ein letztes kleines Geheimnis.

12. Habt ihr Jolán im letzten Schritt der Quest die Iris der Gnade gegeben und dafür die Geisterasche Jolán, Schwerthand der Nacht erhalten, so könnt ihr diese mit der Geisterasche ihrer Schwester verschmelzen und so einer ganz besonders mächtigen Geisterasche machen. Reist hierzu erneut ins Hinterland und dort zum Schaman-Dorf. Im hinteren Bereich des Dorfes (siehe Screenshot) könnt ihr über ein paar riskante Sprünge nach unten auf Rabbaths Turm gelangen und findet dort die Leiche von Joláns Schwester Anna. Interagiert mit ihr und ihr könnt die beiden Geisteraschen der Schwestern verschmelzen: Wenn ihr nun eure Geisterasche im Kampf einsetzt, beschwört ihr beide Schwester und damit gleich zwei Geister gleichzeitig! Sehr praktisch.

Erste Hilfe für Elden-Ring-Spieler - unsere Guides:

Elden Ring: Shadow of the Erdtree - Launch-Trailer zum Release der Erweiterung

Das lange Warten hat ein Ende und das große Add-on Elden Ring: Shadow of the Erdtree legt endlich los.

Kommentarezum Artikel