Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3 Komplettlösung: Kulinarisches in Etage 2

Die zweite Etage ist ein kleines Kuriosum, denn eigentlich könnt ihr dieses Stockwerk schon längst durchforsten. Allerdings taucht erst jetzt, da ihr durch die dritte Etage durch seid, der Boss dort auf. Klingt komisch, ist aber so.

Nun, die zweite Etage ist an sich auch recht schnell abgehakt, sofern man von einigen Geister-Kämpfen absieht. Natürlich gibt es auch hier wieder sechs Edelsteine zu finden, aber ihr müsst weder Schlüssel finden noch andere Umwege einschlagen, auf die ihr keine Lust habt. Wenn ihr wollt (und auf das viele schöne Geld verzichtet) könnt ihr sogar direkt zum Boss eilen. Nichts hindert euch daran.

Vom Aufzug aus geht ihr nach links und gleich um die Ecke. Je nachdem, ob ihr schon im zweiten Stock aktiv wart, könnte da ein „betreten verboten“ Schild vor der Tür stehen, aber das könnt ihr geflissentlich mit dem Saugschuss beseitigen. Auf jeden Fall wird euch der kleine Geisterhund Polterpirscher bereits erwarten.

Tretet über die Tür in den großen Flur ein. Polterpirscher eilt voraus in den Speisesaal. Ihr könnt ihm entweder gleich folgen, oder ein wenig stöbern.

Hier gibt es nicht allzu viel. Rechts rein geht es in Billardzimmer. Da gibt es ein wenig Geld und ein Juwel. Saugt beispielsweise mal alle Billardkugeln in die Löcher des Tischs oder lasst den Schweine-Aussteller an der hinteren Wand durch euer Gebläse rotieren. Ihr könnt auch die Schränke ganz hinten mithilfe von Saugschüssen abtragen, wodurch ein Loch in der Wand sichtbar wird, aus dem Geld fliegt, wenn ihr saugt. Es gibt da einiges zu tun.

Das Juwel erhaltet ihr hingegen, wenn ihr einerseits durch ein wenig in der Gegend herumsaugen die Dartscheibe an der hinteren Wand rechts freilegt und anderseits ein Schwert von der rechten Wand saugt. Es haftet an eurem Sauger. Drückt ihr nun ZL zum Pusten, dann schießt ihr das Schwert in die angezeigte Richtung. Schießt das Schwert auf die Dartscheibe, um das Juwel zu erhalten.

Noch mehr Edelsteine gefällig? Nun, den ersten Edelstein dieser Etage konntet ihr bereits in der Einleitung des Spiels ergattern, kurz bevor ihr Professor I.Gidd aus seinem magischen Gemälde befreit hattet. Solltet ihr das Juwel verpasst haben, dann bahnt euch den Weg in den linken Flur frei und schaut noch einmal im Umkleideraum vorbei. In diesem Umkleideraum ist ganz links ein Safe, den man aber schlecht sieht, weil Kleidung davor hängt. Saugt die Kleidung weg, um den Safe aufzudecken. An diesem Safe ist ein grün leuchtender Strobo-Punkt. Der Stroboblitz öffnet ihn und gibt den Edelstein frei.

Verlasst den Raum und lauft von der Tür des Umkleideraums nach links weiter. Geht nach unten und um die Ecke ins nächste Zimmer. Das ist der große Saal, in dem zuvor das magische Gemälde stand, in dem Professor I.Gidd gefangen gehalten wurde. Wenn ihr euch umschaut und an den zur Seite gestellten Tischen herumsaugt, werdet ihr von einer riesigen Bande Schlingel-Geister überfallen. Zum Glück greifen sie nicht alle auf einmal an, aber da habt ihr ganz schön was zu tun.



Erledigt möglichst viele Geister auf einmal, indem ihr sie aufeinander schleudert oder gleich zwei Geister auf einmal blendet und ansaugt. Immer ruhig Blut, die Meute wird euch nur gefährlich, wenn ihr zu lange an einem Fleck verweilt.

Nach dem Kampf solltet ihr mittig an die Decke zu einem großen Kronleuchter schauen. Bringt ihn durch Ansaugen zum Rotieren, damit eine Markisenwand auf der linken Seite aufgeklappt wird. So erreicht ihr einen kleinen Raum mit einem Tisch samt einem roten Juwel. Schnappt euch den Edelstein, indem ihr euch an den Tisch stellt und die X-Taste drückt.

Nun könnt ihr den ganzen Weg zurücklaufen. Zurück im mittleren Flur findet ihr direkt vor der hinteren Tür, die zum Speisebereich führt, ein Schild auf der linken Seite. Entfernt das Schild per Saugschuss und stellt Luigi vor den ersten Ventilator, der nun aufgedeckt wurde. Lasst Luigi den Ventilator ansaugen, damit er sich dreht. Haltet den ZR-Knopf gedrückt, damit Luigi stetig weiter saugt und aktiviert dabei Fluigi. Stellt Fluigi auf die rechte Seite an den anderen Ventilator und verwendet mit ihm die Puste-Funktion des Schreckweg FL-U (per ZL-Taste). Wenn sich beide Ventilatoren in unterschiedlichen Richtungen voll gedreht haben, erhaltet ihr einen Edelstein.

Nun zweigt vom Haupt-Flur aus in den Flur, der nach rechts hineinführt. Dort findet ihr ein magisches Gemälde an der Wand, das Goldstücke beinhaltet. Holt das Gold mit der Düsterlampe heraus. Nun Aufgepasst: wenn ihr an das Ende des rechten Flurs lauft, fliegt sogleich ein goldener Vogel durch das Fenster. Dieser Vogel ist viel Wert. Erledigt ihn mit einem Stoboblitz – ansaugen ist sehr schwer. Solltet ihr diesen Vogel wieder aus dem Fenster entkommen lassen, dann ist eure Chance dahin. Dieser Vogel kommt nicht wieder.

Hier am Ende des Gangs gibt es zwei Toiletten. Eine davon ist nicht zugänglich, weil die Tür blockiert ist. Ihr könnt also (vorerst) nur die rechte Toilette betreten. In der Toilette sind drei verschlossene WC-Abteilungen. Schießt eine Saugglocke auf die Tür der Abteilung ganz rechts und zerrt sie auf. Vor der Kloschüssel, die ihr nun seht, scheint eine Zeitung zu schweben. Saugt diese Zeitung weg, um einen Edelstein-Geist herauszulocken. Besiegt den Juwel-Geist, um seinen Stein zu erhalten.

Den letzten Edelstein findet ihr im Boss-Raum, doch ihr müsst zuerst den Boss erledigen, um in Ruhe nach ihm suchen zu können. Also folgt endlich Polterpischer, der schon unruhig auf euch wartet. Zum Boss gelangt ihr, wenn ihr im mittleren Flur geradeaus durch die große Tür in den Speisesaal marschiert. Von dort aus dann rechts halten, an den Speisetischen vorbei bis zur Küchentür, aus der es bereits qualmt.

Dummerweise warten direkt davor einige Schlingel auf eine Mahlzeit, und da Luigi so ungeschickt ist, eine Flasche umzuwerfen, kommen noch mehr herbei. Macht euch auf das nächste heftige Gefecht gefasst.

Wie schon im großen Saal liegt der Schlüssel zum Erfolg im breitgefächerten Angriff. Blendet schnell, saugt einen oder mehrere Geister an und haut sie einander um die Ohren. Schleudert sie immer schon gegen andere Geister, damit diese ebenfalls Lebenspunkte verlieren. Wir haben es in unseren Sitzungen geschafft, sechs Geister auf einmal zu blenden, anzusaugen und diese zusätzlich noch auf andere herumstehende Geister zu schleudern. Eine launige Keilerei!

Nach diesem intensiven Kampf geht es durch die Tür rechts (aus der es qualmt) in die Küche zum Boss. Macht euch bereit!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel