Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3: Welt der Wunder in Etage 11

In der elften Etage erreicht ihr die „Welt der Wunder“, ein Bereich voller Illusionen, Akrobatik und Zaubertricks. Hier gibt es allerdings auch so viele Möglichkeiten, Gold zu sammeln, dass eine Aufzählung vile zu viel Platz einnehmen würde. Da ihr inzwischen genug Erfahrung damit habt, überlassen wir euch diese Aufgabe und konzentrieren uns auf den Haupt-Lösungsweg sowie die Juwelen des Stockwerks.

Im Eingangsbereich wird Luigi gleich von den drei Zauber-Schwestern Berta, Gunda und Trixi empfangen. Sie verschwinden allerdings sofort im Nebenraum, den ihr nur über einen langen Umweg erreicht. Aber wo gibt es hier überhaupt eine Tür?

Schaut nach links an die Wand. Da ist ein stück Stoff, das ihr absaugen könnt. Doch befindet sich dahinter noch immer keine Tür. Zumindest jetzt noch nicht. Verwendet die Düsterlampe, um eine Tür sichtbar zu machen und schreitet hindurch.

Ihr erreicht das Wurfmesser-Zimmer. Durchstöbert es und stellt euch danach an die große Scheibe an der hinteren Wand. Wenn ihr an der runden Scheibe saugt, dreht sie sich immer schneller. Klingen sausen auf die Scheibe zu und geben ein rotes Juwel frei.

Lauft nun durch die linke Tür. In das Badezimmer. Dort könnt ihr viele übergroße Spielkarten aufsaugen. Jede Karte, die ihr findet, wird über eine Lampe an der Decke bestätigt (die Spielkarten-Symbole leuchten auf). Jede Farbe gibt es zweimal, ihr müsst also acht Karten aufsaugen, um als Belohnung das weiße Juwel zu bekommen. Verlasst den Raum anschließend durch die hintere Tür Richtung Norden.

Im Flur gibt es wieder allerhand Möglichkeiten, Gold zu sammeln, Tobt euch aus. Ganz rechts im Flur überfällt euch allerdings eine besessene Mülltonne. Schießt ihr eine Saugglocke auf den Körper und zieht daran, um die Tonne umzuwerfen. Danach macht ihr sie durch Bestrahlung mit der Düsterlampe unschädlich. Jetzt müsst ihr nur noch die Wirrlichter aufsaugen, dann könnt ihr in das nächste Zimmer gehen.



In diesem Zimmer steht alles auf dem Kopf oder ist wirr an den Wänden angeordnet. Auch die drei Zauber-Schwestern, die von eurer Ankunft nicht begeistert sind. Nach einem kurzen Intermezzo lassen sie euch allein, schließen jedoch die rechte Tür ab. Ihr benötigt also einen Schlüssel.

Schaut auf die linke Wand. Da ist eine Kuckucksuhr mit einem grünen Strobo-Punkt. Aktiviert den Punkt mit einem Stroboblitz und beobachtet die Szene. Für einen Kurzen Moment verschiebt sich das Bett nach links. Leider zu kurz, um Luigi persönlich hinzuschicken. Also stellt Fluigi vor das Bett und aktiviert den Strobopunkt erneut. Sobald sich das Bett verschiebt, strahlt ihr die Wand mit der Düsterlampe an, um eine geheime Tür offenzulegen.

Diese Tür führt euch in ein Badezimmer mit einer besessenen Schatztruhe. Saugt euch einen der Fischköpfe an, die immer wieder mal wahllos in den Raum, fliegen und schießt den Fischkopf auf die lebende Truhe, um sie zu betäuben. Während sie stillsteht, könnt ihr sie mit der Düsterlampe entzaubern. Saugt die gemeinen Wirrlichter auf und holt euch den Schlüssel aus der Truhe.

Zurück im Raum mit den wirr angeordneten Möbelstücken kümmert ihr euch um die Geister und schließt danach die Tür auf der rechten Seite auf. Sie bringt euch in das Bühnenzimmer. Auch hier gibt es wieder viel Geld abzustauben. Beispielweise, wenn ihr den runden Tisch, der direkt vor der Bühne steht, so lange anpustet, bis die drei Scheinwerfer der Bühne auf einen Fleck strahlen. Links vond er Bühne könnt ihr die Absperrung per Druckstrampler öffnen und euch den Weg auf die Bühne bahnen, in dem Moment, wenn ihr im Scheinwerferlicht steht, erscheinen zwei goldene Werfer-Geister.

Hier gibt es aber auch ein Juwel. Es steckt in der Glasvitrine an der linken Wand des Raums. Nur, wie öffnet ihr diese? Schaut mal rechts neben der Bühne, da steht ein Automat. Nur wenig links neben dem Automaten ist ein Strobo-Punkt. Stellt Fluigi an diesen Strobopunkt, während ihr Luigi an die Vitrine stellt, die ganz links am Rand des Raumes ein Juwel birgt. Wenn Fluigi den Strobo-Punkt mit dem Stroboblitz aktiviert, öffnen sich die Vitrinen auf beiden Seiten des Zimmers. Allerdings nur für mickrige zwei Sekunden. Wechselt schnell zu Luigi und saugt mit ihm den Edelstein aus der Vitrine, so lange sie noch offen ist.

Um das Bühnenzimmer durch die Tür ganz rechts verlassen zu können, benötigt ihr wieder einen Schlüssel. Den gibt es hier nicht zu finden, aber in der Nähe. Schaut euch ganz rechts im Raum den Automaten an. Verpasst dem Automaten einen Saugschuss und zieht an der Saugglocke, um ihn nach vorne umzukippen. Hinter dem Automaten ist die Tür zu einem Badezimmer.

Dieses Badezimmer sieht aufgrund der eingeketteten Dusche etwas seltsam aus. Macht euch darum noch keine Gedanken. Achtet lieber mal auf das Gitter im Boden. Schickt Fluigi durch das Bodengitter und lasst ihn dort abwarten. Anschließend lasst ihr Luigi eine Tür an der linken Wand aufdecken – natürlich per Düsterlampe. Die Wirrlichter der geheimen Tür verstecken sich um Unterboden, wo Fluigi nun steht. Saugt sie mit Fluigi weg, damit die Tür bestehen bleibt.

Willkommen im Vogelkäfig-Zimmer. Wie ihr unschwer erkennen könt, steckt ein Schlüssel im Käfig. Um den kümmern wir uns gleich. Saugt zuerst einmal das gesamte Zimmer ab. In der Nähe des hinteren Fensters liegt ein Sparschwein herum. Saugt es an und schießt es gegen eine Wand, um daraus das blaue Juwel zu entnehmen.

Nun schaut euch die Ecken des zimmers an. Sauft die Ringe in allen vier Ecken des Raums an, damit sie rotieren. Der Käft wird geöffnet,. Stellt euch an den Käfig und drückt die X-Taste, um den Schlüssel zu entnehmen.

Dummerweise wird der Schlüssel vor euren Augen in ein goldenes Kaninchen verwandelt. Saugt das Kaninchen an euren Sauger fest und holt Fluigi hervor. Mithilfe der Düsterlampe kann Fluigi den goldenen Hasen zurück in einen Schlüssel verwandeln.


Kehrt zurück in das Bühnenzimmer, wo ihr den Schlüssel einsetzt, um die Tür nach rechts aufzuschließen.

Nun seid ihr im Spiegelzimmer. Mitten im Raum steht ein großer rahmenloser Spiegel, der eine Illusion erzeugt. Dieser Spiegel wird beim Geisterfangen nützlich sein. Noch ist hier aber nicht viel los. Geht zuerst nach links weiter in das nächste Badezimmer.

Schaut im Badezimmer in die schräg aufgestellten Spiegel in der hinteren Eck. Der rechte Spiegel zeigt das, was direkt gegenüber (also in der linken vorderen Ecke) steht. Es zeigt ein magisches Gemälde mit einem Edelstein drin. Stellt euch also an die vordere Linke Ecke des Badezimmers und verwendet die Düsterlampe, damit das Juwel aus dem magischen Gemälde fällt. Nun könnt ihr zurück ins Spiegelzimmer gehen.

Im Spiegelzimmer lauft ihr nach Süden (also auf die Spielkamera zu) durch diue Tür in einen weiteren Flur. Was euch hier sofort auffällt, ist ein großer Hut – ein übergroßer Zylinder. Stellt euch neben den Hut und drückt die X-Taste, um Luigi den Hut überzustülpen. Lauft anschließend nach rechts durch zu einer Statue, die die drei Zauber-Schwestern darstellt. Auffälliger Weise hat eine der Schwestern keinen Zylinder auf. Wenn ihr den Zylinder, den Luigi trägt, ablegt, landet er auf dem Kopf der hutlosen Zauberin, wodurch eine Wendeltreppe aus dem Nichts erscheint. Lauft die Treppe hinauf und holt das letzte Juwel aus einer Schatztruhe.

Verlasst den Flur über die Tür im Süden. Ihr steht nun im Boss-Raum. Aber wo sind die drei Schwestern? Sie haben sich im Umkleideraum links daneben versteckt. Also lauft llinks durch duie Tür. Die drei Zauberschwestern machen sich über Luigi lustig und verlassen den Raum wieder. Die letzte spricht noch einen Zauber aus. Aber was bewirkt er?

Ganz einfach: Wenn ihr den Umkleideraum verlasst, werden alle Räume des Stockwerks neu angeordnet und entsprechen nicht mehr dem Schema auf der Karte. Außerdem erwarten euch in jedem Raum Geister, die ihr zuerst bekämpfen müsst, sonst könnt ihr das jeweilige Zimmer nicht verlassen. Wir haben euch eine Karte vorbereitet, auf der ihr sehen könnt, wie ihr zurück in den Bossraum gelangt. Wir können die Karte zwar nicht neu zeichnen, aber wir haben euch die Zimmer neu durchnummeriert, damit ihr seht, welche Zimmer ihr nacheinander besucht. Die gelben Pfeile signalisieren euch, in welche Richtung ihr das jeweilige Zimmer verlassen solltet.




Unsere Karte bringt euch auf dem kürzesten Weg zurück ins Boss-Zimmer, sodass ihr keine Umwege macht und auch keinen Raum doppelt betreten müsst. Allerdings werdet ihr unterwegs mit vielen Geistern kämpfen. Lasst euch Zeit, damit ihr nicht in aller Hektik zu viele Lebenspunkte verliert. Sobald ihr den Bossraum erreicht habt, geht es wieder heftig zur Sache.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel