News - Outcast : THQ Nordic erwirbt das Action-Franchise

  • PC
  • PS4
  • PS2
  • One
Von Kommentieren

THQ Nordic hat sich bereits 2018 einen Namen dadurch gemacht, dass man immer mehr bekannte Spielemarken erworben und unter die eigenen Fittiche gebracht hat. Und genau so geht es nun auch in 2019 weiter. Mit Outcast hat man eine neue Perle an Land gezogen.

Schon 2018 hat THQ Nordic massiv expandiert und sich zahlreiche bekannte Spielemarken gesichert, darunter die Survival-Horror-IP Alone in the Dark, den einstigen RPG-Hoffnungsträger Kingdoms of Amalur, das actionreiche TimeSplitters oder auch das brachiale Carmageddon. Zudem konnte man sich auch die Entwicklerstudios Bugbear Entertainment oder Coffee Stain einverleiben und auf diesem Wege wachsen. Und auch 2019 scheint man den eingeschlagenen Kurs weiter fortzusetzen.

Wie das Unternehmen nun per Pressemeldung bestätigte, hat man jetzt die Marke Outcast von den Urhebern erworben. Wie gewohnt wird die Übernahme selbst über die schwedische Niederlassung THQ Nordic AB in Karlstad abgewickelt, das Tagesgeschäft jedoch weiterhin von der österreichischen Niederlassung in Wien geleitet.

Der entsprechende Kaufvertrag wurde nun direkt mit den drei ursprünglichen Schöpfern von Outcast von den Appeal Studios - Franck Sauer, Yann Robert und Yves Grolet - abgeschlossen. Der erste Teil der Serie erschien bereits 1999 und wurde damals unter anderem zum Adventure des Jahres des populären englischsprachigen Magazins GameSpot gekürt.

In der Rolle  von Cutter Slade, einem ehemaligen U.S. Navy Seal, erwacht ihr mitten in der utopischen Welt von Adelpha. Nachdem eine Sonde zu Erkundungszwecken in ein Paralleluniversum gestartet wurde und dabei einige Dinge schief gelaufen sind, liegt es nun am Progatonisten, in dieses Paralleluniversum zu reisen, drei wichtige Wissenschaftler zu eskortieren und diese wohlauf zur Erde zurückzubringen.

Später gab es mit Outcast II: The Lost Paradise auch noch ein Sequel, dessen Entwicklung schlussendlich aber eingestellt wurde, als Appel pleite ging. Viele Jahre vergingen, bis die IP im Jahr 2013 von den ursprünglichen Schöpfern von Atari zurückerworben wurde. Eine Kickstarter-Kampagne führte zu einem HD-Remake des Originals Anfang 2014, jedoch war die Finanzierungskampagne nicht erfolgreich. Trotzdem wurde Outcast: Second Contact dank einer Kooperation mit Bigben Interactive noch umgesetzt; der Release erfolgte schlussendlich im November 2017.

Wie es mit Outcast nach dem Erwerb durch THQ Nordic konkret weiter gehen wird, bleibt abzuwarten. Dazu äußerte sich das Unternehmen nämlich zunächst noch nicht.

Outcast: Second Contact - Launch Trailer
Anlässlich der unmittelbar bevorstehenden Veröffentlichung von Outcast: Second Contact gibt es hier den Launch-Trailer für euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel