Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Rückkehr zum Senpo-Tempel: Den Drachen steigen lassen

Erinnert ihr euch an den Drachen ganz am Anfang des Senpo-Gebietes? Den ihr dank einer Kurbel steigen lassen, jedoch nicht festhalten konntet? Sobald ihr die Wandschirm-Affen besiegt habt, kommt ihr dort endlich weiter!

Zur Erinnerung: Ihr müsst zur Figur des Bildhauers namens Senpo-Tempel, Berg Kongo reisen, das Gebäude verlassen und euch nach unten auf den breiten Weg mit den Stufen begeben. Den marschiert ihr jedoch nicht hinauf, sondern dreht euch um und steuert die kaputte Brücke an. Links daneben seht ihr unter euch eine Plattform mit einem Schwarzhut-Dachs und der besagten Kurbel.

Im Prinzip müsst ihr nun einen ähnlichen Trick anwenden wie beim Austricksen der Schlange im Durchgang zum Versunkenen Tal: Nähert euch dem Dachs von hinten, erdolcht ihn mit einem Todesstoß und verzaubert ihn mit der Ninjutsu-Puppenspieler-Fähigkeit. Er wird daraufhin wie von Geisterhand zur Kurbel gehen und sie für euch drehen.

Jetzt durchquert ihr wie gewohnt das Gebiet, bis ihr den ersten großen Tempel erreicht und dort aus dem Fenster gesprungen seid. Dort hüpft ihr auf den Felsen zu eurer Linken und klettert auf den dicken Baum zu eurer Rechten. Ihr müsst zum höchst gelegenen Ast marschieren, von wo ihr den nun vor euch flatternden Drachen per Greifarm anvisieren und euch rüber zu einer Plattform mitsamt Knallsamen schwingt.

Zu eurer Rechten seht ihr unter euch ein paar dünne Äste, die aus der Felswand herausragen. Ihr könnt von einem zum nächsten hechten, bis ihr eine weitere Plattform mit Magnetitschrott erreicht. Von dort ist es nur noch ein kleiner Sprung in eine Höhle, in der ihr eine Figur des Bildhauers namens Höhle im versunkenen Tal entdeckt.

Rückkehr zum Durchgang zum Versunkenen Tal: Die Riesenschlange töten

Auf der anderen Seite der Höhle gelangt ihr zu einer kleinen Plattform mit einem Mibu-Ballon des Geistes. Daraufhin seht ihr eine schneebedeckte Plattform, woraufhin ihr euch erneut im Durchgang zum versunkenen Tal befindet.

Vor euch ragt ein langer, schmaler Holzbalken, über den ihr balancieren könnt. Ein Blick nach unten zeigt, dass ihr euch über dem anderen Eingang zum Durchgang zum versunkenen Tal befindet.

Sofern ihr die Schlange im Versunkenen Tal ausgetrickst und die Getrockneten Schlangeneingeweide gefunden habt (siehe Dunkle Höhle mit Riesenschlange, Ausgang Tiefen von Ashina), sollte sich das riesige Reptil zu eurer Linken auf einem Felsen ausruhen. Ihr müsst nun einfach von oben herab auf die Schlange springen und sie per Todesstoß in den Kopf ein für alle mal töten.

Ihr erhaltet in dem Zuge Frische Schlangeneingeweide und müsst nun aufpassen, nicht über die Plattformkante zu stolpern: Ansonsten verpasst ihr drei Gegenstände, die ganz in eurer Nähe liegen. Dabei handelt es sich um eine Verhüllte Jizo-Statue, ein Tropfen Drachenblut und einen Mibu-Ballon der Seele.

Nachträgliche Anmerkung: Auch nachdem ihr die Schlange getötet habt, bleibt jene im Durchgang zum Versunkenen Tal weiterhin erhalten. Entweder handelt es sich hierbei um einen Bug oder es gibt tatsächlich zwei Schlangen. So oder so gibt es nichts mehr, was ihr bezüglich der Riesenreptilien unternehmen könnt.

Deshalb könntet ihr zurück zur Figur des Bildhauers in den Tiefen von Ashina reisen, die ihr unmittelbar nach dem Fund der Getrockneten Schlangenweide frei geschaltet habt (siehe Dunkle Höhle mit Riesenschlange, Ausgang Tiefen von Ashina). Allerdings gibt es einen völlig anderen Weg in das gleiche Gebiet, den wir der Vollständigkeit halber als Nächstes erklären.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel