Special - 10 Dinge, die du wahrscheinlich nicht über Sekiro wusstest : Der Affe zieht sich Kacka aus dem Hintern?!?!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Platz 1: Der Wolf kann zum „Vampir“ werden

Das letzte Gebiet in Sekiro: Shadows Die Twice, der Palast der Urquelle, bewahrt das Geheimnis des Lebens – und kann es dem Wolf daher auch entziehen. Genau das machen die (tinten-)fisch-artigen Gegner, wenn sie ihn verfluchen: Er verliert dann nicht nur einen Großteil seines Lebensbalkens und die Fähigkeit zur Auferstehung. Der Wolf altert auch augenblicklich um Jahrzehnte und kann sich daher auch nur noch humpelnd wie ein alter Mann fortbewegen, indem er sein Katana wie einen Krückstock verwendet.

Doch ist dir auch das Folgende aufgefallen? Gelingt es dir in diesem Zustand, einen der fischigen Gegner mit einem Todesstoß zu töten, so verbeißt sich Sekiro wie ein Vampir in sein Opfer, reißt ihm mit den Zähnen das Fleisch heraus und trinkt sein Blut, was ihn augenblicklich wieder verjüngt. Gruselig, aber anscheinend wirkungsvoll …

Kanntest du schon alle Geheimnisse von Sekiro: Shadows Die Twice? Kennst du noch weitere? Verrate sie uns!

>> Alles, was du wissen musst: Sekiro Komplettlösung mit allen Bossen, Kürbissamen, Gebetsperlen und Prothesen-Modulen

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel