Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Die Soldaten auf den Feldern austricksen

Im folgenden Bereich könnt ihr euch zum Glück im hohen Gras verstecken, bevor sich die nächsten Soldaten näheren. Der eine kehrt euch sogleich den Rücken, während der andere die Gegend erkundet. Er trägt keinen Helm, weshalb ihr für ihn kein Devorantis verschwenden müsst. Ihr solltet ihn allerdings per Steinwurf zu der Kiste mit den Rüstungsteilen locken, die ganz rechts am Rand steht. So gewährleistet ihr, dass sein Kollege nichts bemerkt.

Jetzt schaut ihr auch all die Kisten in eurer Nähe an, um Salpeter, Steine und Alkohol abzustauben. Danach ist es an der Zeit, den anderen Soldaten zu eliminieren. Ihr könntet ihn per Somnus ausschalten, was aber unnötig Ressourcen verbraucht.

Stellt euch lieber mit genügend Abstand hinter den Burschen, so dass ihr von Weitem seinen Kopf mit einem Stein bewerfen könnt. Schleudert ein Devorantis in seine Richtung, wählt rasch eure normalen Steine aus und bereitet eure Steinschleuder vor. Ihr dürft jedenfalls nicht zu panisch sein und genau dann schießen, NACHDEM er den Helm abgezogen hat und BEVOR er sich umdreht.

Der folgende Weg führt euch in ein noch größeres Gebiet, in dem es nur so vor Soldaten wimmelt. Zum Glück stehen sie gut verteilt, weshalb ihr mit etwas Geschick einen nach dem anderen ausschalten könnt.

Ihr solltet zuerst in das Feld mit den weißen Blumen zu eurer Linken schleichen. Dort marschiert ein Soldat ständig auf und ab, weshalb ihr euch um ihn kümmert. Wartet, bis er direkt vor euch steht und sich herumdreht. Danach tötet ihr ihn mit einer Kombination aus Devorantis und Stein, ohne dass seine Kollegen etwas bemerken.

Dreht euch weiter nach links, bis ihr von Weitem mehrere Lichtquellen seht. Eine davon sollte sich bewegen, weshalb es sich hierbei um einen weiteren Soldaten mitsamt Fackel handelt. Zum Glück trägt er keinen Helm und ihr benötigt einen gewöhnlichen Stein, um ihn auszuschalten.

Danach inspiziert ihr die nächstbeste Lichtquelle, bei der eine Kiste mitsamt Schnur, Steine und Alkohol steht. Bei der dritten Lichtquelle handelt es sich erneut um einen Soldaten mitsamt Fackel, der am Boden kniet. Ihr solltet nicht direkt zu ihm gehen, sondern vorher einen kleinen Bogen nach rechts laufen, damit er euch nicht frühzeitig bemerkt. Erledigt ihn ebenfalls per Devorantis und Stein.

Schaut von eurer derzeitigen Position zum Zentrum des Gebietes, bis ihr einen stehenden Soldaten und hinter ihm eine Kiste mit leuchtenden Rüstungsteilen entdeckt. Der Soldat trägt keinen Helm, weshalb ein einfacher Stein ausreicht. Lauft anschließend zu seiner Leiche und dreht euch erneut ein Stückchen nach rechts, bis ihr den Ausgangspunkt des Gebietes sowie zwei Soldaten im Visier habt. Wenn ihr geradewegs in diese Richtung marschiert, dann stoßt ihr automatisch auf eine weitere Kiste mit Salpeter und Stoff.

Kehrt nun zurück zur Kiste mit den Rüstungsteilen und ortet die nächsten drei Gegner: Der eine marschiert zu eurer Rechten vor und zurück, während sich die anderen beiden bei einem Holzwagen zu eurer Linken aufhalten. Lauft nun möglichst weit links am Rand entlang, um hinter die Gegner beim Holzwagen zu gelangen. Ihr stellt fest, dass der eine kniet und der andere steht. Zudem entdeckt ihr ein paar Meter weiter links eine Kiste mit Rüstungsteilen.

Wenn ihr euch erneut in einem der weißen Blumenfelder versteckt und einen Stein gegen die Kiste werft, dann schreckt ihr den stehenden Gegner auf. Erledigt ihn per Devorantis und Steinwurf, sobald er die Kiste erreicht habt. So verhindert ihr, dass sein kniender Kollege seinen Tod bemerkt.

Wenn ihr euch dem Holzwagen nähert, dann ergattert ihr just davor etwas Alkohol und Salpeter. Haltet euch danach wieder möglichst weit links und achtet auf den patrouillierenden Soldaten, der euch natürlich nicht sehen darf. Schleicht euch von einem Blumenfeld zum nächsten, bis sich Mélie zu Wort meldet. Ihr solltet euch nun direkt in der Nähe des patrouillierenden Soldaten befinde und eine weitere Kiste neben dem weißen Blumen orten, auf der Leder und ebenfalls Salpeter liegen.

Versteckt euch noch einmal im Blumenfeld und schaut in Richtung des patrouillierenden Soldaten. Hinter ihm ortet ihr ein weiteres Feld, das ihr als Nächstes inspizieren solltet. Wartet hierfür einfach, bis der Soldat an euch vorbeimarschiert ist und euch den Rücken kehrt.

Am Ziel angelangt seht ihr noch einen Gegner, der vor einem Tisch steht und sich leicht nach vorne beugt. Sobald ihr ihn per Devorantis und Steinschleuderwurf tötet, schaut ihr euch den Tisch an und entdeckt eine Kuriosität: eine Karte. Damit habt ihr alle wichtigen Orte in diesem Gebiet abgeklappert, weshalb ihr zurück zu den Blumenfeldern marschiert und nach rechts zu einem Tor lauft.

Lucas befreien & Luminosa herstellen

Hinter dem Tor folgt ihr zuerst dem Weg und haltet euch links, bis ihr eine Sackgasse mitsamt Kiste und Stoff entdeckt. In der entgegengesetzten Richtung seht ihr Lucas, der von einem Soldaten abgeführt wird. Erledigt den Schurken per Devorantis und Steinwurf und schnappt euch anschließend die Steine, den Alkohol und das Salpeter, das auf der vor euch verlaufenden Brücke liegen.

Die Wiedersehensfreude währt nicht lange, weil ihr kurz darauf auf eklige Ratten stoßt. Zum Glück hat Lucas ein neues Mittelchen entwickelt: Luminosa. Damit könnt ihr die Ratten ohne weiteres erledigen und sogleich den Alchemistenwagen mit einer Werkbank inspizieren. Darin ergattert ihr obendrein ein Werkzeug, Schnur, Stoff und eine ganze Menge Salpeter.

Anschließend müsst ihr einen kleinen Berghang emporsteigen, bis ihr vor einer Metallleiter steht. Sie hängt an einem Haken, den ihr wie gewohnt per Steinwurf löst. Oben befindet ihr euch auf den ersten Blick in einer Sackgasse, doch zum Glück stöbert Mélie eine Geheimtür auf. Die führt euch in eine große Tropfsteinhöhle.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel