Komplettlösung - Luigi's Mansion 3 : Komplettlösung: Tipps & Fundorte der Edelsteine und Buu Huu

  • NSw
Von Kommentieren

Luigi's Mansion 3: Boss: Käpten Fischhaken (LP: 300)

Stellt euch auf einen ausgedehnten Kampf ein, denn Käpten Fischhaken ist kein leichter Fang. Dieser Geist manifestiert sich zuerst in Form einer besessenen Deck-Öffnung in Form eines großen Mauls. Während Werfer-Geister von allen Seiten Pulverfässer auf das Deck werfen, deren Zündschnüre brennen (was bedeutet, dass sie bald explodieren), wandert das seltsame Geistergesicht auf dem Deck hin und her.

Lasst euch nicht von einem heranfliegenden Pulverfass überrollen, denn das kostet euch Lebenspunkte. Kommt euch so ein Fass zu nah, dann nutzt den Druckstrampler, um es aufzuhalten. Haltet euch auch von Fässern fern, die gerade explodieren. Allerdings braucht ihr frische Fässer dringend für den Angriff. Saugt euch ein Pulverfass heran (möglichst eines, das noch nicht so lange an Deck ist, damit es euch nicht gleich um die Ohren fliegt). Nun wartet ab, bis das Geistergesicht sich bewegt und dabei das Maul aufmacht. Rollt das Pulverfass per Puste-Funktion (ZL-Knopf) in das offene Maul. Wenn ihr trefft, seht ihr eine Explosion im Geistermaul.

In der ersten Runde des Kampfs genügt ein einziges Pulverfass im Maul, um den tatsächlichen Geist hervorzulocken. Er sieht aus wie ein Haifisch mit einer Augenklappe. Diese Augenklappe schützt ihn vor eurem Stroboblitz. Alles was ihr vorerst tun könnt, ist seinen Angriffen auszuweichen. Er versucht immer wieder, euch mit seiner Klinge umzusäbeln.

Wartet auf eine besonders heftige Attacke, bei der seine Klinge im Holz des Schiffs steckenbleibt. Das ist eure Gelegenheit, den Geist per Stroboblitz zu erschrecken, einzusaugen und an Deck zu schleudern. Bei 300 Lebenspunkten braucht es allerdings mehrere Runden, bis er kleinbeigibt.

In der zweiten Runde benötigt ihr mehrere Treffer mit Pulverfässern, bevor der Geist von Käpten Fischhaken erneut heraustritt, aber die Vorgehensweise bleibt an sich gleich.

Die dritte Runde ist allerdings deutlich heftiger. Der fiese Kapitän verlagert sein Geistergesicht vom flachen Deck auf die Wand des Hecks und kippt das Schiff langsam in seine Richtung. Damit Luigi nicht in sein großes Maul rutscht, müsst ihr am Brett, das Richtung Bug aufgerichtet steht, eine Saugglocke anheften und euch an deren Seil festsaugen, bis das Schiff wieder waagerecht im Wasser steht.

Grundsätzlich ähnelt der Ablauf nun dem normalen Kampf, nur dass ihr die Pulverfässer in das noch größere Maul am Heck rollen müsst. Da allerdings viele Fässer unterwegs sind und sie immer in Wellen anrollen, ist es umso wichtiger, dass ihr Fässer, die euch zu nahekommen, per Druckstrampler aufhaltet. Das Timing kann manchmal schwierig sein, da ihr nur wenige Sekunden habt, um selbst ein Fass abzurollen, bevor neue Fässer auf euch zukommen.

Nach einem zweiten Kippversuch und einem letzten Ausbruch bekommt ihr den Haifisch-Geist endlich klein, sodass er euch den Aufzugknopf für Etage 13 hinterlässt.

Das war aber noch nicht alles. M Heck wird eine Leiter heruntergelassen. Klettert hinauf, plündert was zu plündern ist und befreit den dritten Toad per Düsterlampe aus dem magischen Geistergemälde.

Zu guter Letzt müsst ihr ihn nur noch zum Aufzug bringen, um euer Abenteuer in dieser Etage abzuschließen. Danach könnt ihr in die 13. Etage fahren, oder auf anderen Etagen Buu Huus jagen, oder was ihr eben anstellen wollt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel