Preview - Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds : Kultige Crossover-Klopperei

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Crossover-Prügelreihen stehen hoch im Kurs - vor allem die Capcom-Repräsentanten suchen überall Streit, wo es nur geht. Nach Tatsunoko vs. Capcom: Ultimate All-Stars steigen die Capcom-Helden nun mit der Marvel-Fraktion in den Ring. Marvel und Capcom? War da nicht mal was? Richtig, vor über zehn Jahren erschien der letzte Ableger der Crossover-Klopperei. Damals war der wohl größte Kritikpunkt das schlechte Charakter-Balancing. Ob man das Manko diesmal ausbügelt?

Prügelei mit 30 Charakteren

Produzent Ryota Niitsuma-san und das Entwickler-Team von Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds sind offenbar Menschen, die schwer auf amerikanische Comics abfahren. Obwohl hinter der Entwicklung des Beat 'em-ups ein japanisches Team steht, orientiert man sich am Stil amerikanischer Comics. Das ist ein Unterschied zu Tatsunoko vs. Capcom: Ultimate All-Stars, wo das gesamte Spiel noch sehr japanisch angehaucht war. Der amerikanische Stil wird bereits im Charakterbildschirm deutlich. Nach der Wahl der Haudegen werden sie wie auf einem Comic-Cover am Bildschirmrand präsentiert.

Wo wir gerade das Thema Charaktere anschneiden: Beim Charakter-Aufgebot gibt es nichts zu bemängeln. Für den Capcom-Kader treten unter anderem Chris Redfield aus Resident Evil 5, Viewtiful Joe, Nathan Spencer und Dante aus Devil May Cry 3 an, während Marvel das Feld mit Comic-Helden wie Spider-Man, Iron Man, Hulk und Wolverine aufmischt. Insgesamt geben sich mehr als 30 Protagonisten die Klinke in die Hand, wobei einige davon bis zur Veröffentlichung Mitte Februar noch angekündigt werden sollen.

Das Ergebnis ist ein bunter Mix, bei dem wirklich für jeden etwas dabei ist. Jeder Charakter verfügt über diverse Spezialangriffe und einen Hyper-Move, die auf den typischen Fähigkeiten der Charaktere aufbauen. Dante etwa fuchtelt mit seinem Schwert herum, Spider-Man fängt seine Gegner mit Spinnenfäden ein und Chris Redfield hat einen schweren Raketenwerfer im Gepäck. Im Einzelspielermodus erzählt jeder Charakter eine Geschichte, die unter anderem aus den Marvel-Comics bekannt sind.

Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds - Episode 3 Cinematic Trailer
Capcom hat einen nagelneuen Cinematic-Trailer zum dritten Prügelspiel-Teil veröffentlicht, den wir euch nicht vorenthalten.

Grundsätzlich sieht im ersten Moment alles nach einer aufgewärmten Fortsetzung aus. Vor jedem Kampf wählt jeder Spieler drei Charaktere, die sich im Ring in bester Tag-Team-Manier austauschen lassen. Ihr müsst euch nicht zwingend für die Marvel- oder Capcom-Partei entscheiden, eine wilde Mischung ist ebenfalls möglich. In den Gefechten ist das Auswechseln gerade dann notwendig, wenn sich die Lebensanzeige eines Kämpfers dem Nullpunkt nähert. Setzt ihr den angeschlagenen Kämpfer auf die Reservebank, kann er sich regenerieren. Die Kämpfe laufen in 2-D ab, was bedeutet, dass ihr die Charaktere in vier Richtungen - links, rechts, oben und unten - bewegen könnt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel