News - Microsoft : Japanischer Xbox-Chef tritt zurück

  • One
Von Kommentieren

Mit der Xbox One wollte Microsoft in Japan vieles besser machen, doch auch die neue Konsole ist - ähnlich wie die Xbox 360 zuvor - ziemlich gefloppt. Aus diesem Grund hat nun der japanischen Xbox-Chef Takashi Sensui die entsprechenden Konsequenzen gezogen.

Wie die Famitsu berichtet, ist Sensui demnach von seinem Posten als Head of Xbox Japan zurückgetreten und stellt diesen zur Verfügung. Seit 2006 war Sensui als Japan-Leiter der Xbox-Geschicke im Amt, künftig wird er wieder im US-amerikanischen Hauptquartier des Unternehmens tätig sein. Demnach wird ihm der Posten als General Manager for Interactive Entertainment zugedacht.

Von den USA aus soll Sensui Xbox Japan zunächst noch weiter unterstützen. Die Xbox One verkaufte sich seit der Veröffentlichung im September im Land der aufgehenden Sonne lediglich knapp 40.000 Mal. Damit ist die Plattform sogar noch weniger erfolgreich als die Xbox 360 oder die erste Xbox.

1337-Time - Ausgabe #240
Chris und Kuro heute zu Dying Light vs. Dead Island 2 & 2,5 Milliarden Dollar für Mojang!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel