News - Razer : Blade 15 und 17 mit neuen Varianten

    Von Kommentieren

    Razer spendiert seinen schlanken Notebooks Blade 15 und 17 neue Modelle mit zusätzlichen Features und zahlreichen Überarbeitungen nebst modernisiertem Innenleben.

    Das Flaggschiff Razer Blade 17 wurde von Grundauf neu gestaltet und erhält den Zusatz "Pro". Das Gehäuse wurde nochmals verkleinert und soll nun um bis zu 25 Prozent kleiner sein als das vergleichbarer 17-Zoll-Notebooks. Ein neues Vapor-Chamber-Kühlsystem soll dafür sorgen, dass die Kühlung der Komponenten trotz des geringeren Volumens dennoch nicht zu kurz kommt und das Notebook nicht zu laut wird. Ausgestattet ist das Blade 17 Pro mit der Intel Core i7-9750H CPU der 9. Generation mit standardmäßig 2.6 Ghz und bis zu 4.5 GHz. Der Sechskerner soll somit auch anspruchsvolle Anwendungen unterwegs stemmen können.

    Für schnelle Spielegrafik sind die GeForce-Modelle RTX 2060, 2070 und 2080 im MaxQ-Design zuständig. Ebenfalls an Bord sind nachrüstbare 16 GB DDR4-2667 Arbeitsspeicher, eine 512 GB PCIe-SSD sowie eine freier M.2 Slot für weitere Laufwerke bis 2 TB. Als Display kommt ein mattes Full-HD-Panel mit 144 Hz Bildwiederholrate zum Einsatz. Die Konnektivität kommt ebenfalls nicht zu kurz: drei USB 3.2 Gen 2 Type-A-, ein HDMI 2.0b- sowie ein Realtek 2.5Gb Ethernet-Anschluss, einen UHS-III SD Kartenleser, und zwei USB3.2 Gen 2 Type-C Ports sowie Wireless-Konnektivität, Bluetooth 5.0 und neuer Intel Wireless AX WLAN-Karte sind vorhanden.

    Die neuen Modelle des Razer Blade 17 Pro sollen ab Mai in den Handel kommen. Die Preise: RTX 2060 für 2.699,99 Euro, RTX 2070 Max-Q für 3049,99 Euro und RTX 2080 Max-Q für 3499,99 Euro.

    Auch beim Razer Blade 15 tut sich etwas. Das kleinere Notebook kommt mit neuem Prozessor sowie Displayoptionen daher. Dazu gehört der Intel Core i7-9750H CPU 2.6 GHz der 9. Generation mit Max Turbo für Geschwindigkeiten von bis zu 4.5 GHz. Als Displayoptionen gibt es für das Advanced-Modell nun ein Full-HD-Display mit gewaltigen 240 Hz Bildwiederholrate oder ein 4K OLED-Display mit HDR 400 True Black und 1 ms Reaktionszeit. Beim Basismodell kommt neben der neuen CPU nun auch ein Full-HD-Display mit 144 Hz hinzu.

    Das Basis-Modell ist ab 2.149 Euro zu haben, das Advanced-Modell kostet je nach Ausstattung ab 2.599,99 Euro.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel