Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Die dunkle Höhle mit der Riesenschlange

Der blaue leuchtende Weg neben dem Giftigen Nachlassverwalter führt euch in die Tiefe und in ein nebliges Gebiet. Gleich rechts am Rand seht ihr ein Objekt schimmern, genau genommen ein Gegenmittelpuder. Doch Vorsicht: Sobald ihr euch nähert, blitzt das Symbol für einen gefährlichen Angriff auf. Kurz darauf bricht ein Gegner aus der Wand, der euch attackiert. Er wird entweder nach euch stoßen, woraufhin ihr mit einem Mikiri-Konter antwortet, oder zur Seite schlagen. In letzterem Fall könnt ihr entweder nach oben springen oder euch einfach ducken.

Ein paar Meter weiter erwartet euch eine alte Bekannte: die Riesenschlange, deren fetter, umschlungener Körper sich durch die gesamte Höhle zieht! Immerhin kann sie euch derzeit nicht schaden, weshalb ihr sie mehr oder weniger ignorieren könnt. Stattdessen müsst ihr euch vor den unzähligen Eidechsen in acht geben, die euch alle Nase lang vergiften. Haltet entsprechend eure moosgrüne Flasche bereit.

Sobald ihr einen von links unten nach rechts oben verlaufenden Teil des Schlangenkörpers erreicht, seht ihr links daneben ein leuchtendes Objekt. Dabei handelt es sich um eine Handvoll Asche, die unter einer flachen Unterführung liegt. Rechts neben der Schlange nehmen euch wiederum weitere Wandgegner in die Zange. Sofern ihr keine Lust zu Kämpfen habt, flitzt ihr einfach geduckt an ihnen vorbei.

Klettert nun die nächstbeste Stufe hinauf, auf die ihr stoßt, und ihr solltet von Weitem gleich drei Objekte sehen: ein Kügelchen, eine Handvoll Asche und Magnetitschrott. Ihr erreicht sie allesamt dank eines Hakens, müsst jedoch vor Ort mit weiteren Wandgegnern rechnen.

Nun wird es etwas komplizierter mit der Wegbeschreibung: Haltet euch direkt nach den drei Objekten links und lauft ebenfalls links an einem weiteren Teil der Schlange vorbei. Peilt die Plattformkante vor euch an, über der sich das Vieh ebenfalls schlängelt, und springt über den schmalen Spalt. Anschließend könnt ihr nach links zu einem weiteren Haken laufen und euch auf die zugehörige Plattform ziehen. Dreht euch gleich nochmal um und ihr solltet links am Rand ein Magnetitschrott sehen, das auf einer schmalen, schrägen Plattform liegt.

Lauft sogleich geradeaus, bis ihr endlich den Kopf der Schlange sichtet. Haltet euch weiterhin links, springt zuerst nach unten und klettert weiter hinten wieder nach oben.

Euer Ziel ist der Schrein zu eurer Rechten, vor dem sich die Schlange aufhält. Euch steht zwar ein Haken zur Verfügung, um hinauf zu gelangen - jedoch wird euch das Biest sogleich zermalmen. Zum Glück hält sich in eurer Nähe ein Affe auf, der voller Angst am Boden kauert. Es sollte doch möglich sein, ihn irgendwie als Ablenkungsmanöver einzusetzen.

In der Tat besitzt ihr eine solche Technik: den Puppenspieler-Ninjutsu! Ihr müsst den armen Affen von hinten erdolchen und im Zuge des Todesstoß die Ninjutsu-Technik anwenden. Daraufhin befindet er sich mehr oder weniger unter eurer Kontrolle und springt sogleich auf den Felsen zu eurer Linken. Die Schlange bemerkt dies sogleich und zischt zu ihm. Ihr fackelt nicht lange, springt per Greifarm zum Schrein und rennt schnell durch die offene Tür.

Ihr entdeckt im Inneren eine Statue, vor der die Getrockneten Schlangeneingeweide liegen. Zudem stöbert ihr hinter euch einen Mibu-Ballon der Seele bei der Gebäudewand auf.

Ausgang Tiefen von Ashina

Nun stellt sich die Frage: Wie kommt ihr wieder hier raus? Die Schlange hat sich wieder in ihre Ausgangsposition begeben und versperrt den Eingang. Schaut euch deshalb die Seitenwände an, bis ihr einen erhöht gelegenen Weg mitsamt Haken aufspürt.

Zieht euch per Greifarm rauf und haltet euch erst einmal links, bis ihr Göttliches Konfetti gefunden habt. Dreht euch sogleich um und hechtet an den Haken weiter hinten, der ebenfalls über euch hängt. So kommt ihr in ein neues Gebiet mit dem düsteren Namen Tiefen von Ashina. Dort springt ihr einfach nach unten und schaltet die Figur des Bildhauers namens Giftbecken frei.

Bevor ihr euch jedoch mit den Tiefen von Ashina beschäftigt, solltet ihr euch endgültig um die vermaledeite Schlange kümmern. Dazu müsst ihr ein altbekanntes Gebiet aufsuchen und dort ein kleines Rätsel lösen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel