Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Sekiro Komplettlösung: Altes Grab

Nach dem Sieg über den Angeketteten Oger solltet ihr durch die Hintertür laufen. Dort stoßt ihr auf die beiden Samurai, die vor dem Überfall der Shinobi auf der Brücke in Richtung Schrein der Schlange standen. Zum Glück kehren sie euch den Rücken, weshalb ihr sie problemlos erdolcht, nach rechts zum Platz mit dem Mönch und dem Samurai gelangt und abermals die Figur Altes Grab frei schaltet.

Ihr könntet nun das Gebiet jenseits der Figur erneut erforschen, allerdings stoßt ihr nur auf ein paar angriffslustige Schwarzhut-Dachse sowie mehrere Rabengegner. Leider erwartet euch keine Belohnung in Form von neuen Goodies.

Marschiert ihr hingegen vom Platz mit dem Mönch und dem Samurai durch die Unterführung und hin zur Brücke,dann platzt ihr in einen Kampf zwischen einem purpurnen Schwertkämpfer und einem Samurai plus General. Wartet von Weitem ab und kümmert euch mal wieder um den verbleibenden Sieger. Sollte es der General sein, dann könnt ihr ihn nach kurzer Wartezeit problemlos erdolchen.

Auf der Bücke liegt ein Kügelchen, während ihr beim offenen Tor ein Yasharikus Konfekt ergattert. Das Feld mit dem hohen Gras, auf dem sich vormals ein paar Affen getummelt haben, ist nun leer. Erst wenn ihr den Schrein der Schlange erreicht, attackieren euch drei frei laufende Wolfshunde.

Das ist leider noch nicht alles, denn im Schrein selbst beziehungsweise neben der Figur Schrein der großen Schlange steht noch ein Zwischenboss mit dem feschen Namen Einsamer Schatten Masanaga, der Speerträger.

Schrein der großen Schlange: Zwischenboss Einsamer Schatten Masanaga, der Speerträger

Im Prinzip handelt es sich bei Masanaga um den gleichen Kerl, den ihr just zuvor im Oberer Turm – Vorzimmer bekämpft habt. Allerdings gibt es ein paar wichtige Unterschiede, was seine Umgebung anbelangt. So könnt ihr um den Schrein herum schleichen und ihm von hinten einen heimlichen Todesstoß verpassen. Danach solltet ihr ihn für den Kampf aus dem Schrein heraus locken, damit ihr mehr Platz zum Manövrieren und keinen Stress mit der Kamera habt.

Solltet ihr trotzdem keine Lust auf einen weiteren Kampf gegen einen Einsamen Schatten haben, dann könnt ihr gnadenlos die löchrige K.I. ausnutzen. Rennt hierfür durch das Feld, bis der Schatten seine Angriffe stoppt und nur noch langsam vor oder zurück geht. Danach könnt ihr ihm problemlos ein paar Schläge verpassen, zurückweichen und das Spielchen von vorne betreiben.

Eure Belohnung fällt in Form von Gelbem Schießpulver und natürlich einer Gebetsperle aus. Zudem liegt im Schrein selbst ein Tropen Drachenblut und freilich solltet ihr die Figur des Bildhauers Schrein der Großen Schlange reaktivieren.

Auf eurem Rückweg zur Burg schaut ihr euch noch einmal die Brücke genauer: Unter ihr liegt im Wasser ein Mibu-Eigentum-Ballon. Dank der Mibu-Atemtechnik könnt ihr obendrein in die Tiefe tauchen, ergattert auf der einen Seite einen weiteren Mibu-Eigentum-Ballon und stoßt auf der anderen Seite auf einen Kopflosen... den ihr allen Ernstes Unterwasser bekämpfen sollt!

Wassergraben der Ashina-Burg: Zwischenboss Kopfloser (Unterwasser)

Der Kopflose Unterwasser ist bedeutend harmloser als seine Kollegen an Land, sofern ihr die Melierte lila Kürbisflasche besitzt. Zur Erinnerung: Ihr erhaltet sie beim Nachlassverwalter in den Tiefen von Ashina beziehungsweise in der Nähe der Figur Dorf Mibu.

Ihr könnt nämlich Unterwasser keine Gegenstande benutzen – mit Ausnahme der Heimkehr-Figur und sämtlichen Kürbisflaschen. Ergo ist es auch nicht möglich, ein Beruhigungsmittel zu schlucken. Stattdessen benötigt ihr eben die Melierte lila Kürbisflasche, damit ihr die vom Untoten verursachte Grauen-Energie möglichst rasch beseitigt.

Ansonsten solltet ihr einfach aggressiv sein: Der Unterwasser-Kopflose ist bereits nach einem Todesstoß besiegt und kann auch ohne Göttliches Konfetti verletzt werden. Ihr erhaltet zur Belohnung Ungos Geiststurz und solltet die drei Schweren Geldbeutel vom Boden sowie das am Rand liegende Yasharikus Konfekt nehmen.

Der Vollständigkeit halber könnt ihr noch die Figur des Bildhauers bei der Ashina-Talsperre frei schalten, allerdings haben sich dort weder die Gegner verändert, noch sind irgendwelche neuen Objekte in Sicht. Somit bleibt euch nur noch der Gang zum Endgegner, der oben auf dem Dach der Ashina-Burg verweilt – also genau dort, wo ihr bereits Genichiro verprügelt habt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel